Abo
  • IT-Karriere:

Anga Com: Unitymedia stellt virtuelle neue Horizon-Box vor

Die neue Horizon-Box des Kabelnetzbetreibers Unitymedia bietet kein Modem mehr, soll aber 4K-Inhalte unterstützen. Auch ein eigener 4K-Kanal soll in Deutschland im Herbst kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Virgin TV V6 Box
Virgin TV V6 Box (Bild: Virgin)

Unitymedia hat auf der Fachmesse Anga Com in Köln ein virtuelles Modell seiner neuen Horizon-Box gezeigt. Nach Angaben von Unternehmenssprecher Helge Buchheister wird die Box voraussichtlich im Jahr 2018 erscheinen. Als wichtigste Neuerung wird Horizon Inhalte in 4K/UHD unterstützen. Auch ein eigener 4K-Kanal sei in Deutschland im Herbst geplant, sagte Buchheister.

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Es wird kein Kabelmodem mehr integriert sein, stattdessen soll die Connect Box die zukünftige Plattform für den Internetzugang sein. Die Kunden können auch ein eigenes Kabelmodem wählen. Hinzu kommt ein neues, intuitiv zu bedienendes User-Interface. "Inhalte sind übergreifend linear und non-linear zu finden. Der Zugang zu viel mehr Inhalten erfolgt über Apps, auch zu sogenannten OTT-Diensten. Das sind Angebote wie YouTube, Netflix oder Amazon Video. Mehr wollen wir noch nicht verraten", sagte Buchheister. Bei der britischen Liberty Tochter Virgin gibt es die neue Horizon-Box bereits, allerdings hat diese ein anderes Interface von Tivo.

Intelligentes Heim

Noch in diesem Jahr wird Unitymedia einen Smart-Home-Piloten starten. Es sei eine technische Lösung ausgewählt worden, die mit Hilfe eines Gateways Produkte, Insellösungen sowie installationsintensive Ansätze wie Heizungssteuerung, Fenstergriffe, Solaranlagen und anderes integrieren könne, sagte der Sprecher.

Auf der Anga Com wurde eine smarte Türkamera gezeigt, die den Kontakt zwischen dem abwesenden Hausbewohner und dem vor der Tür stehenden Postboten über das Smartphone herstellt. Weitere Anwendungsbeispiele waren ein intelligenter Rauchmelder und der Unitymedia Smart-Home-Hub, eine Plattform zur Steuerung. Der Smart-Home-Hub ist ein eigenständiges Gerät, kann später aber auch auf der Connect Box installiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

hardtech 04. Jun 2017

letztlich kann man bei UM auf die horizon verzichten, verzichtet dabei dann aber auch auf...

plutoniumsulfat 02. Jun 2017

Eine Firmware ist kein eigenständiges Gerät.

Anonymer Nutzer 01. Jun 2017

Nicht nur eingestelltes Programm sondern auch gespeicherte Aufnahmen können aus der Ferne...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /