Abo
  • Services:
Anzeige
Das Panel "Premium Connected Home: Gerätevernetzung und Energiemangement"  auf der Anga Com
Das Panel "Premium Connected Home: Gerätevernetzung und Energiemangement" auf der Anga Com (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Anga Com: Telekom wird Smart Home in alle Router einbauen

Das Panel "Premium Connected Home: Gerätevernetzung und Energiemangement"  auf der Anga Com
Das Panel "Premium Connected Home: Gerätevernetzung und Energiemangement" auf der Anga Com (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom und die TV-Kabelnetzbetreiber wollen ihren Kunden Smart-Home-Gateways und dazugehörige Services bieten. Besonders die hohe Einbruchszahl in Deutschland sei ein Grund, warum Menschen sich für Smart Home interessierten.

Die Deutsche Telekom will Smart Home in ihre Router integrieren. Das hat Michael Schuld, Head of Communication and Sales Marketing der Telekom Deutschland, am 11. Juni 2015 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln gesagt. "Wir liefern jeden Tag eine siebenstellige Zahl an Routern raus. Die Pläne dafür sind fertig, Smart Home in all unsere Router zu integrieren."

Anzeige

Doch noch sei die Zahl der Haushalte, die Gateways für Smart Home einsetzten, sehr gering.

Laut Schuld wird der Telekom vom Kunden "Sicherheit zugetraut, in den eigenen Rechenzentren in der Cloud, etwa um zu Hause auf die Kamera zuzugreifen." Es sei das Bedürfnis nach Sicherheit vor Einbrechern in Haus und Wohnung, das Kunden zur Entscheidung zu Smart Home führe, erklärte er weiter.

Bedarf aus Angst vor Einbrechern

Dennoch müsse der Bedarf an Smart Home erst einmal geweckt werden. 75 Prozent der Bürger wüssten noch nicht, was das sei und was man damit machen könne. Die Kunden würden der Telekom wegen Smart Home noch nicht die Tür einrennen, aber die Absatzzahlen seien "ganz vernünftig".

Für Smart Home reiche es nicht, das Netz zu haben, gebraucht würden auch die Services, sonst seien die Kunden wieder bei Google und Nest. Smart Home werde auch nicht mit 12 verschiedenen Apps und unterschiedlichen Services funktionieren, betonte Schuld, sondern über eine App und ein Gateway.

Auch die TV-Kabelnetzbetreiber wollen auf den Smart-Home-Markt: Thomas Braun, Präsident des ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber, sagte, die Kabelnetzbetreiber würden sich "mit Mieterverhalten und Abrechnungen auskennen" und könnten auch Smart Home anbieten. Auch bei der Gateway-Administration für viele Haushalte, der Mehrfachnutzung interaktiver Netze, seien die Firmen erfahren.


eye home zur Startseite
bombinho 20. Jun 2015

Wozu? Diese Systeme kommen meist gaenzlich ohne Verschluesselung aus und sind doch viel...

tingelchen 12. Jun 2015

Afaik bietet Synology sogar bereits NAS System an, die es erlauben direkt eine Kamera an...

tingelchen 12. Jun 2015

Wer sagt denn das die Router kaputt sind? Sehen wir mal von dem Umstand hab, das die...

Youssarian 12. Jun 2015

Der D-Link DIR-615 hat zwei schwerwiegende Sicherheitsprobleme. Ersteres wird unter...

tingelchen 11. Jun 2015

Ja, das ist auch ein großes Problem. Das lässt sich derzeit nur mittels VPN lösen um da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. arago GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  2. (u. a. Receiver ab 38,49€)
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Beurteilungskriterien für den Schutz in der Cloud
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix' führt ausgefeilten Kampf gegen Raubkopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf lang gezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Bedienung mit einer Hand schwierig?

    jjo | 18:57

  2. Re: Finde den Vergleich Quatsch

    as (Golem.de) | 18:55

  3. In Diablo 2 war Cassia die Amazone

    The Brain | 18:54

  4. Re: Homebutton

    jjo | 18:54

  5. Re: Virtuelle Desktops

    tk (Golem.de) | 18:51


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel