Abo
  • Services:
Anzeige
Cisco zeigt frühen Prototypen in Köln.
Cisco zeigt frühen Prototypen in Köln. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Angacom: Cisco zeigt Prototyp von Full Duplex Docsis 3.1

Cisco zeigt frühen Prototypen in Köln.
Cisco zeigt frühen Prototypen in Köln. (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

10 GBit/s symmetrisch ist das Ziel bei Full Duplex Docsis 3.1. In Köln zeigt Cisco mit Intel einen ersten Aufbau dazu. Full Duplex ist der nächste Schritt nach Docsis 3.1, das selbst in Deutschland erst langsam kommt.

Der Netzwerkausrüster Cisco zeigt auf der Branchenmesse Angacom seinen ersten Prototypen der kommenden Technik Docsis 3.1 Full Duplex. Sie soll die Upstream-Kapazität erhöhen und symmetrisch machen. "Full Duplex Docsis 3.1 kommt etwa im Jahr 2020. Wir wollen 1 GBit/s symmetrisch, später sogar mehr als 10 GBit/s erreichen", sagte Daniel Etman, Product Marketing Cisco Cable Access Business, im Gespräch mit Golem.de.

Anzeige

Die hohen Datenraten könnten in dem frühen Stadium auf dem Messestand noch nicht erreicht werden, weil ein Teil der Hardware noch nicht existiere, erklärte Etman. Die Cable Labs, Konsortium für Forschung und Entwicklung der Kabelnetzbetreiber, werden die Spezifikation erst im dritten Quartal 2017 festlegen.

Nodes sind zu groß

"Ein Problem in Deutschland ist die Größe der Nodes. Aber es ist für die Netzbetreiber teuer, die Nodes zu splitten,", sagte Etman. Eine wichtige Technologie sei Remote-PHY, bei der die Downstream-QAM-Generierung, Upstream-Demodulation und weitere Verarbeitungsabläufe dichter an die Wohnung herangebracht werden, um die Kapazität zu erhöhen. Remote-PHY verlegt einen Teil der Kopfstelle am Node, dichter an die Wohnungen der Kunden heran.

Früher haben Nodes den Verkehr von rund 3.000 Wohnungen bewältigt. Da immer höhere Datenraten verlangt werden, liegt die Zahl jetzt eher bei 250 Wohnungen pro Node und weniger. Remote-PHY wird als neue Node-Hardware implementiert, die die alten Nodes ersetzt. Es erfolgt eine dynamische Zuweisung des Verkehrs zu den Downstream- und Upstream-Kanälen. Der Backhaul vom Node zur Kopfstelle kann so mehr Kapazitäten übertragen.

In den USA erfolge der Ausbau mit Docsis 3.1 jetzt sehr schnell. In Europa liege die Adaption noch zurück, werde aber in der zweiten Hälfte dieses Jahres zunehmen, erwartet Etman. Docsis-3.1-Modems seien verfügbar, aber sie seien nicht billig.


eye home zur Startseite
neocron 06. Jun 2017

was soll da ein Witz sein? "gar nichts" ist 0 Nutzen! 0 Nutzen zu bezahlen ist...

Ovaron 02. Jun 2017

Nun wissen wir also was nicht gezeigt wurde. Was aber wurde gezeigt, welche Datenraten...

M.P. 02. Jun 2017

Bei der Nutzung von Kabel als nicht-mobiler-Internet-Zugang ist Deutschland auf Platz 13...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürtingen
  2. Gamomat Distribution GmbH, Wagenfeld
  3. über Hays AG, Stuttgart, München, Bad Homburg
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-13%) 34,99€
  3. 67,64€

Folgen Sie uns
       


  1. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  2. Breko

    Telekom-Chef entschuldigt sich für Äußerungen

  3. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  4. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  5. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  6. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  7. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  8. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  9. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  10. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Dash9 | 15:53

  2. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    maverick1977 | 15:52

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 15:52

  4. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    Dwalinn | 15:51

  5. Re: WLAN als Lösung?

    azeu | 15:48


  1. 15:45

  2. 15:24

  3. 14:47

  4. 14:10

  5. 13:49

  6. 12:32

  7. 12:00

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel