Abo
  • Services:

Andy Rubin: Essential Phone wird nicht weiter produziert

Mit dem PH-1 wollten Andy Rubin und sein Unternehmen Essential den Smartphone-Markt verändern - das hat nicht ganz geklappt. Das Essential Phone wird jetzt eingestellt, der Fokus soll auf einem neuen Mobilgerät liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Essential Phone mit seiner charakteristischen Notch
Das Essential Phone mit seiner charakteristischen Notch (Bild: Areamobile)

Das PH-1 von Essential ist ausverkauft und wird nicht weiter produziert. Das hat der Hersteller der Internetseite 9to5Google mitgeteilt. Anstatt neue Modelle des umgangssprachlich Essential Phone genannten Smartphones herzustellen, soll an einem neuen mobilen Gerät gearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Essential Phone ist bei den meisten Händlern und auf der Webseite von Essential ausverkauft. Die Bestände werden nicht mehr aufgefüllt, erklärt der Hersteller.

Besitzer des Smartphones brauchen sich Essential zufolge allerdings keine Sorgen wegen kommender Updates zu machen. In der Vergangenheit hieß es seitens des Herstellers, dass das PH-1 neben Sicherheitsupdates auch die kommende Android-Version erhalten soll.

Neues Gerät soll mit künstlicher Intelligenz arbeiten

Zum neuen Gerät von Essential gibt es bisher einige Hinweise, aber noch keine konkreten Details. Es soll sich um ein Mobilgerät handeln, das Nutzern dank künstlicher Intelligenz Arbeit abnehmen und den Alltag erleichtern soll. Das Display soll kleiner als bei herkömmlichen Smartphones sein, da viele Funktionen mit der Stimme gesteuert werden.

Das PH-1 war für Essential nicht der erhoffte Erfolg. Nach dem Marktstart kritisierten viele Nutzer die schlechte Kameraleistung, die erst später mit einem Update verbessert wurde. Zudem gab es anfangs Lieferschwierigkeiten. Die Verkäufe waren insgesamt schlechter als erhofft, ein Nachfolgemodell hatte Essential bereits im Mai 2018 abgesagt. Auch den angekündigten smarten Lautsprecher Home hat Essential letztlich nicht auf den Markt bringen können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Vögelchen 03. Jan 2019 / Themenstart

Du meinst dieser Typ Forist, der in allen Foren 1000x ganz laut schreit, wie viel er...

Vögelchen 03. Jan 2019 / Themenstart

Diese Kombi schafft nicht jeder, das ist schon eine besondere Leitung.

joshlukas 02. Jan 2019 / Themenstart

Mit KI ist wohl gemeint, dass viele Daten und Metadaten in irgendeine Cloud hogeladen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /