Andy Rubin: Essential Phone wird nicht weiter produziert

Mit dem PH-1 wollten Andy Rubin und sein Unternehmen Essential den Smartphone-Markt verändern - das hat nicht ganz geklappt. Das Essential Phone wird jetzt eingestellt, der Fokus soll auf einem neuen Mobilgerät liegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Essential Phone mit seiner charakteristischen Notch
Das Essential Phone mit seiner charakteristischen Notch (Bild: Areamobile)

Das PH-1 von Essential ist ausverkauft und wird nicht weiter produziert. Das hat der Hersteller der Internetseite 9to5Google mitgeteilt. Anstatt neue Modelle des umgangssprachlich Essential Phone genannten Smartphones herzustellen, soll an einem neuen mobilen Gerät gearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. Web-Developer (m|w|d) Marketing
    ESCHA GmbH & Co. KG', Halver
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Das Essential Phone ist bei den meisten Händlern und auf der Webseite von Essential ausverkauft. Die Bestände werden nicht mehr aufgefüllt, erklärt der Hersteller.

Besitzer des Smartphones brauchen sich Essential zufolge allerdings keine Sorgen wegen kommender Updates zu machen. In der Vergangenheit hieß es seitens des Herstellers, dass das PH-1 neben Sicherheitsupdates auch die kommende Android-Version erhalten soll.

Neues Gerät soll mit künstlicher Intelligenz arbeiten

Zum neuen Gerät von Essential gibt es bisher einige Hinweise, aber noch keine konkreten Details. Es soll sich um ein Mobilgerät handeln, das Nutzern dank künstlicher Intelligenz Arbeit abnehmen und den Alltag erleichtern soll. Das Display soll kleiner als bei herkömmlichen Smartphones sein, da viele Funktionen mit der Stimme gesteuert werden.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das PH-1 war für Essential nicht der erhoffte Erfolg. Nach dem Marktstart kritisierten viele Nutzer die schlechte Kameraleistung, die erst später mit einem Update verbessert wurde. Zudem gab es anfangs Lieferschwierigkeiten. Die Verkäufe waren insgesamt schlechter als erhofft, ein Nachfolgemodell hatte Essential bereits im Mai 2018 abgesagt. Auch den angekündigten smarten Lautsprecher Home hat Essential letztlich nicht auf den Markt bringen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vögelchen 03. Jan 2019

Du meinst dieser Typ Forist, der in allen Foren 1000x ganz laut schreit, wie viel er...

Vögelchen 03. Jan 2019

Diese Kombi schafft nicht jeder, das ist schon eine besondere Leitung.

joshlukas 02. Jan 2019

Mit KI ist wohl gemeint, dass viele Daten und Metadaten in irgendeine Cloud hogeladen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /