Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Schöpfer Andy Rubin
Android-Schöpfer Andy Rubin (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Andy Rubin: Android war ursprünglich für Digitalkameras gedacht

Android-Schöpfer Andy Rubin
Android-Schöpfer Andy Rubin (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Ursprünglich wurde Android als Plattform für Digitalkameras entwickelt, erklärte der frühere Android-Chef Andy Rubin. Weil das Geschäft mit Smartphones mehr Erfolg versprach, wurde daraus dann eine Plattform für Smartphones und ist mittlerweile auch eine Basis für Tablets.

Das derzeit dominierende Smartphone-Betriebssystem Android war eigentlich einmal als Betriebssystem für Digitalkameras gedacht gewesen. Das enthüllte Andy Rubin auf einer Konferenz in Japan, wie das japanische Magazin ITmedia berichtet. Andy Rubin gilt als Erfinder von Android und war bis März 2013 der Chef von Googles Android-Abteilung. Rubin berichtete von den Anfangszeiten von Android. Das Unternehmen Android wurde Ende 2003 gegründet und dann im August 2005 von Google übernommen.

Anzeige

Noch im April 2004 präsentierte Android damaligen möglichen Investoren Konzepte für ein Betriebssystem für Digitalkameras. Diese Präsentation enthüllte Rubin nun in Japan. Weil die damals zu erwartenden Verkaufszahlen von Digitalkameras geringer waren als die von Smartphones, orientierte sich das Unternehmen um. Fünf Monate später war aus Android dann ein Open-Source-Betriebssystem für mobile Geräte geworden. Als Google dann Android ein knappes Jahr später übernommen hatte, standen Digitalkameras nicht mehr im Fokus.

Das Ziel von Android war seinerzeit vor allem, ein Smartphone-Betriebssystem anzubieten, für das Hersteller keine Lizenzgebühren bezahlen mussten. Seinerzeit waren Symbian und Microsofts Windows Mobile die wichtigen Smartphone-Plattformen, die Android als Konkurrenz ausmachte.

Es ist kein großer Erfolg von Android erwartet worden

Den heutigen Erfolg von Android hatte das Unternehmen damals nicht einmal ansatzweise vorausgeahnt: Bis zum Jahr 2010 war ein Marktanteil von 9 Prozent anvisiert worden. Aber im vierten Quartal 2010 lag der Marktanteil von Android bereits bei knapp 33 Prozent. Im vierten Quartal 2012 lag der Android-Anteil bei fast 70 Prozent.

Android ist derzeit die dominierende Smartphone-Plattform und auch für Tablets konzipiert. Für Kameras ist Android eigentlich nicht vorgesehen, aber unter anderem Samsung hatte mit der Galaxy Camera im Herbst 2012 eine Digitalkamera mit Android auf den Markt gebracht.


eye home zur Startseite
neocron 19. Apr 2013

siehe letzten Beitrag von mir ... das darfst du gern behaupten, macht das Ganze...

denoe 17. Apr 2013

Es kommt in Onlinemedien mit Kommentarsystem recht häufig vor das vermeintliche Fehler in...

0xDEADC0DE 17. Apr 2013

In welchem Sektor? Smartphones? Da hatte HTC sicher mehr zu melden, als Samsung...

0xDEADC0DE 17. Apr 2013

Dafür, dass es für diese Geräte gedacht sein soll, kann Android nativ recht wenig, was...

sunec 17. Apr 2013

kwt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,99€ statt 99,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 66,02€
  3. zusammen nur 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Aktueller denn je

    Teebecher | 01:50

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 01:46

  3. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Schnurrbernd | 01:37

  4. So und nur so!

    Vögelchen | 01:28

  5. Re: Was ist mit Salt?

    corruption | 01:20


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel