• IT-Karriere:
  • Services:

Abhörplatine im Kryptotelefon

Der Assange-Vertraute fühlte sich dann in Cafés beobachtet oder nachts auf dem Heimweg verfolgt. "Nicht mehr cool" sei es gewesen, als er auf Reisen Personen gesehen habe, die wie Obdachlose gekleidet gewesen seien, jedoch hochauflösende Kameras mit Teleobjektiven in den Händen gehalten hätten.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, Oberschleißheim bei München
  2. SCHOTT AG, Mainz

Besonders offensichtlich wurde die Überwachung, als er im Jahr 2018 eines seiner Kryptotelefone aufschraubte, weil es einen Displayschaden hatte. Dabei sei ihm aufgefallen, dass die Tastaturplatine ausgetauscht und verwanzt worden war. In seinem Vortrag zeigte er Fotos von einer zusätzlich aufgebrachten Schaltung samt Batterie, die das modifizierte Festnetztelefon vom Typ Snom 817 abhören sollte.

Wer steckt dahinter?

Er habe nicht ganz nachvollziehen können, seit wann das damals fünf Jahre alte Gerät bereits verwanzt gewesen sei. Die Bauteile der Abhörschaltung stammten aus den Jahren 2013/14. Da die Platinenmaße nicht metrisch gewesen seien, gehe er von einem außereuropäischen Akteur aus. Die Antenne sei für etwa 800 Megahertz ausgelegt worden. Müller-Maguhn spekulierte, dass der Special Collection Service (CSC) oder die Eliteeinheit Tailored Access Operations (TAO) der NSA die Technik entwickelt haben könnten. Die Physical Access Group (PAG) der CIA könnte dabei involviert gewesen sein, die Platine auszutauschen.

Als weitere merkwürdige Vorfälle nannte Müller-Maguhn ein manipuliertes Schloss in seiner Wohnungstür und geöffnete Post an spanische Anwälte. Allerdings konnte er wegen der Verzögerungen und technischen Probleme bei seinem Vortrag nicht mehr auf mögliche Lösungen im Umgang mit der mutmaßlichen Überwachung eingehen.

Unter der Annahme, dass die CIA für das Ganze verantwortlich sei, blieben ihm drei Optionen, sagte Müller-Maguhn: Entweder nähmen die Behörden Pompeo wegen des illegalen Vorgehens fest oder er erkranke an Krebs und sterbe an schlechtem Karma. Die dritte Möglichkeit: "Ich werde Landwirt und Ihr löst das Problem."

Nachtrag vom 29. Dezember 2020, 12:22 Uhr

Der am Montag wiederholte Vortrag steht inzwischen auf media.ccc.de zur Verfügung. Die Vortragsfolien sind an dieser Stelle abrufbar.

Im Vergleich zu einer früheren Version des Artikels haben wir das Modell des Festnetztelefons (Snom 870 statt 817) und die Angaben zu den Problemen mit den VPN-Verbindungen korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Andy Müller-Maguhn: Ein Assange-Vertrauter im Visier der CIA
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  3. 7,77€
  4. 24,99€

Sandeeh 09. Jan 2021 / Themenstart

(...) Du meinst von Grenzern rausgezogen? Ist mir nur einmal in China (Von Hong Kong...

TomGDD 04. Jan 2021 / Themenstart

Sieht mir stark nach einem "Embeddable Security System 1610" von Viasat aus. Guckst Du...

mightymike1978 04. Jan 2021 / Themenstart

Korrekt. ;-) Siehe auch meinen Beitrag dazu (der vermutlich noch modereiert werden muss...

stoneburner 03. Jan 2021 / Themenstart

und zoll sind abgeleitet von meter ;)

stuempel 30. Dez 2020 / Themenstart

Wer solche Geschichten liebt und Lust auf nen klasse Film jenseits der IT hat: Take...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
    •  /