Abo
  • Services:

Android: ZTE bringt Intel-Smartphone nach Deutschland

ZTE wird mit dem Grand X IN ein Android-Smartphone mit Intel-Prozessor in Deutschland anbieten. Das Gerät kommt mit einem 4,3 Zoll großen Display, einer 8-Megapixel-Kamera und der veralteten Android-Version 4.0.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ZTE Grand X IN
Das ZTE Grand X IN (Bild: ZTE)

Der chinesische Hersteller ZTE bringt nach dem letztjährigen Verkaufsstart in zahlreichen Ländern das Grand X IN jetzt auch auf den deutschen Markt. Ab dem 1. Februar 2013 soll das Smartphone beim Anbieter 1&1 erhältlich sein.

  • Das ZTE Grand X IN (Bild: ZTE)
  • Das Smartphone hat einen Prozessor von Intel. (Bild: ZTE)
  • Das Gerät ist 9,9 mm dick. (Bild: ZTE)
  • Die Maße betragen 127 x 65 mm. (Bild: ZTE)
  • Das Display des Grand X IN ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. (Bild: ZTE)
  • Das Gerät wird mit der veralteten Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich ausgeliefert. (Bild: ZTE)
Das ZTE Grand X IN (Bild: ZTE)
Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Das Grand X IN hat keinen ARM-, sondern einen Intel-Prozessor. Der Atom Z2460 (Medfield) hat eine Taktung von 1,6 GHz. Der Arbeitsspeicher des Smartphones ist 1 GByte groß, die Größe des Flashspeichers beträgt 4 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 32 GByte ist eingebaut.

Kamera mit 8 Megapixeln

Das Display des Grand X IN ist 4,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 256 ppi. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine Kamera mit 8 Megapixeln, Autofokus und LED-Fotolicht eingebaut. Die Frontkamera für Videotelefonie hat eine Auflösung von 0,3 Megapixeln.

Das Grand X IN unterstützt Quad-Band-GSM und UMTS auf den Frequenzen 900, 1.900 und 2.100 MHz, WLAN läuft nach 802.11b/g/n auf der Frequenz 2,4 GHz. Bluetooth wird laut technischem Datenblatt der internationalen ZTE-Internetseite in der Version 3.0 unterstützt. Das deutsche Pressematerial zum Grand X IN nennt hingegen Bluetooth 2.1. Ein GPS-Modul ist eingebaut.

Auslieferung mit Android 4.0

Das Gehäuse misst 127 x 65 mm, das Smartphone ist 9,9 mm dick. Das Gewicht beträgt 140 Gramm. Der Akku hat eine Kapazität von 1.650 mAh, zur Laufzeit macht ZTE keine Angaben. Ausgeliefert wird das Grand X IN mit der veralteten Android-Version 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Ob es ein Update auf Android 4.1 oder 4.2 alias Jelly Bean geben wird, ist nicht bekannt.

Das Grand X IN soll ab dem 1. Februar 2013 beim Anbieter 1&1 erhältlich sein. Zusammen mit einem entsprechenden Tarif soll das Gerät für 0 Euro zu bekommen sein, wie hoch der Preis bei anderen Tarifoptionen sein wird, ist nicht bekannt.

Mit dem Razr I bietet Motorola bereits seit Herbst 2012 in Deutschland ein Android-Smartphone mit Intel-Prozessor an. Das Gerät fiel im Test besonders durch die lange Akkulaufzeit positiv auf.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Anonymer Nutzer 30. Jan 2013

"Einfach so" .... gibt es wohl bei Smartphones nicht mehr. Aber künftig könnte es...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /