Abo
  • Services:
Anzeige
Android prüft App-Zertifikate nur unzureichend.
Android prüft App-Zertifikate nur unzureichend. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Android: Zertifikatskette wird nicht geprüft

Android prüft App-Zertifikate nur unzureichend.
Android prüft App-Zertifikate nur unzureichend. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Black Hat 2014 Android prüft nur unzureichend die mit Apps installierten Zertifikate. Dadurch können sich bösartige Apps Zugriff auf Systemkomponenten verschaffen, die ihnen eigentlich verwehrt sind.

Anzeige

Android führt die Prüfung von Zertifikaten offenbar nur unzureichend durch. Zu jeder App wird ein Zertifikat ausgestellt und mit installiert, über das sie normalerweise gegenüber dem System verifiziert wird. Eine bösartige App könnte sich mit einem Zertifikat einer anderen Anwendung verifizieren lassen, deren Zugriffsrechte sie nutzen könnte.

Die als Fake ID bezeichnete Schwachstelle ist laut Angaben des Entdeckers Bluebox Security in allen Versionen von Googles mobilem Betriebssystem seit Version 2.1 vorhanden. Die Entwickler bei Google hätten erst in Version 4.4 damit begonnen, die Schwachstelle zu beheben. In der Vorab-Version von Android 5 sei sie aber wieder enthalten.

Mehr Rechte durch gefälschte Zertifikate

Überprüft haben die Datenexperten bei Bluebox Security ihre Entdeckung anhand des offiziellen Zertifikats des Flash Players von Adobe. Dieser genießt weitreichende Rechte unter Android, da er auch von anderen Anwendungen genutzt werden kann. Noch gravierender sei es aber, wenn es bösartigen Apps gelänge, beispielsweise das Zertifikat von der offiziellen Bezahl-App Google Wallet zu verwenden.

Google habe sofort nach der Bekanntgabe der Schwachstelle einen Patch bereitgestellt, der sowohl an seine Android-Partner sowie an das AOSP-Projekt gegangen sei, schrieb ein Google-Sprecher an Ars Technica. Außerdem habe das Unternehmen sämtliche Apps in Google Play auf gefälschte Zertifikate untersucht. Dort seien bislang keine Hinweise gefunden worden, dass potentielle Angreifer die Schwachstelle bereits ausnutzten. Details zu der Schwachstelle will Bluebox Security auf der Black Hat 2014 vorstellen.


eye home zur Startseite
Nerd_vom_Dienst 31. Jul 2014

Mal unabhängig davon dass den Text nicht richtig gelesen hast, spielt die ganze Thematik...

LoopBack 30. Jul 2014

Unwahrscheinlich, der Patch und die Lücke sind bereits seit April bekannt: https...

LoopBack 30. Jul 2014

... dann gibt es Panik. PANIK!!! Hier mal der Link zur Original-Quelle (den golem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. IT4IPM GmbH, Berlin
  3. ROMA KG, Burgau
  4. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 28,99€
  2. 189,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: warum ist eure hauptseite nicht erreichbar?

    FreiGeistler | 16:52

  2. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    My1 | 16:46

  3. Re: Wer in einem Betrieb...

    David64Bit | 16:42

  4. Re: Gefährlich

    Poison Nuke | 16:33

  5. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 16:31


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel