Abo
  • Services:

Android: Yahoos Aviate Launcher ohne Einladung nutzbar

Yahoo hat den alternativen Android-Launcher Aviate für die Allgemeinheit veröffentlicht. Aviate passt sich dem Nutzerverhalten an und zeigt Apps und Informationen abhängig von der Uhrzeit und dem Standort.

Artikel veröffentlicht am ,
Aviate Launcher für Android
Aviate Launcher für Android (Bild: Yahoo)

Aviate gehört zur Gruppe der Android-Launcher, die sich an das Nutzerverhalten anpassen. Je nach Uhrzeit und Standort erscheinen andere Apps und Daten im Launcher, um dem Nutzer die für ihn relevanten Informationen anzubieten. Damit soll die Nutzung des Smartphones intelligenter werden.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Am Morgen zeigt Aviate beispielsweise den aktuellen Wetterbericht, die anstehenden Termine und aktuelle Nachrichten. Im Büro erscheinen dann die Apps für den Arbeitstag und es sind etwa berufliche Termine auf dem Startbildschirm zu sehen. In Restaurants soll der Launcher Informationen zu angebotenen Speisen geben, abends würden dann Apps zur Unterhaltung im Vordergrund stehen, wie etwa Spiele oder Streaming-Apps.

Generell sortiert Aviate die Apps auf dem Gerät automatisch, kann aber auch vom Nutzer bearbeitet werden. Mit einem Fingerwisch öffnet sich ein Schnellzugriffsbereich. Darin befinden sich etwa ein Wecker, die Termine des Tages und eine Zusammenfassung der aktuellen Schlagzeilen.

  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
  • Aviate Launcher (Bild: Yahoo)
Aviate Launcher (Bild: Yahoo)

Falls sich das Wetter im Vergleich zum Vortag stark geändert hat, gibt es am Morgen eine Warnung, damit der Nutzer je nach Bedarf die Jacke oder den Regenschirm einpacken oder daheim lassen kann. Mit einem Fingerwisch nach oben auf dem Startbildschirm öffnet sich eine Liste mit den wichtigsten Kontakten. So sind diese bequem zu erreichen.

Für den beruflichen Einsatz gibt es die Möglichkeit, sich direkt in Telefonkonferenzen einzuwählen. Dabei sollen die dafür üblicherweise notwendigen Code-Eingaben automatisiert eingegeben werden, so dass die Einwahl einfacher wird. Zudem können alle Teilnehmer der Telefonkonferenz per E-Mail informiert werden, falls der Teilnehmer sich verspätet.

Kostenlos im Play Store zu haben

Yahoos Aviate Launcher steht im Play Store kostenlos zum Herunterladen bereit. Welche Android-Version dafür auf dem Smartphone oder Tablet vorhanden sein muss, gibt Yahoo nicht an.

Anfang Januar 2014 hatte Yahoo Tumbsup Labs und damit auch den Aviate Launcher übernommen. Rund ein halbes Jahr lief der Betatest dann noch weiter und nun ist der Launcher erstmals auch ohne Einladung nutzbar. Bislang war eine Einladung erforderlich, um die kostenlos im Play Store verfügbare App verwenden zu können.

Aviate startete mit Datenschutzproblem

Als Aviate im Oktober 2013 an den Start ging, gab es schon kurz nach der Veröffentlichung Ärger für die Entwickler: Der Launcher hatte Nutzerinformationen unverschlüsselt gesammelt und diese waren einige Zeit auch öffentlich zugänglich. Dazu gehörten Angaben zum Wohnort des Nutzers sowie eine Übersicht über die auf dem Gerät installierten Apps.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

backdoor.trojan 24. Jun 2014

Dann benutze doch das dunkle Design, kann man in den Einstellungen auswählen ;) Mir wird...

hoffelmann 24. Jun 2014

Danke für den Tipp genau soetwas suche ich. Zu schade dass das hier so seltsam über einen...

capprice 24. Jun 2014

der eine Zeit lang von den Betanutzern die Positionsdaten unverschlüsselt auf einem...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /