Abo
  • Services:

Android-x86: Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Über ein Jahr nach der letzten stabilen Version hat das Team von Android-x86 eine neue Stable Build seiner Android-Distribution für PCs veröffentlich: Diese macht einen Versionssprung von Android 4.0.4 auf 4.4.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Android-x86-Team hat eine neue stabile Version seiner PC-Version von Android veröffentlicht.
Das Android-x86-Team hat eine neue stabile Version seiner PC-Version von Android veröffentlicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Team von Android-x86 hat eine neue stabile Version seiner Android-Variante für PCs veröffentlicht. Die Version 4.4 R1 basiert auf Android 4.4.2, das bereits im Dezember 2013 in das Projekt eingebunden wurde. Android-x86 soll sich den Programmierern zufolge besonders für Tablets und Netbooks eignen.

Vorige Stable Build lief noch mit Android 4.0.4

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die letzte stabile Version von Android-x86 basierte noch auf Android 4.0.4. Diese wurde im Juni 2013 vorgestellt, seitdem wurden weitere Testversionen und Release Candidates mit neueren Android-Versionen veröffentlicht.

Mit Android-x86 können Nutzer sich ein komplettes Android-System auf ihrem PC installieren. Dabei unterstützt die Distribution auch Touchscreens, was bei Android immer noch stark von Vorteil ist: Komplett mit der Maus lässt sich das System erfahrungsgemäß nur umständlich bedienen.

Trebuchet-Launcher und Virtual Machines

Als Benutzeroberfläche verwendet Android-x86 den Trebuchet-Launcher von Cyanogenmod. Die Distribution unterstützt WLAN, Bluetooth, Kameras, Sensoren und UMTS-Modems von Huawei. Externe Speichermedien erkennt das System, eine interne Speicherkarte kann auf dem Speicher des Computers simuliert werden. Virtual Machines wie VM-Ware und Qemu werden ebenfalls unterstützt.

Für AMD-Radeon- und Intel-Chipsätze bietet Android-x86 eine Open-GL-ES-Hardwarebeschleunigung an. Power-VR-Chips werden explizit nicht unterstützt. Android-x86 kann auf der Seite des Projektes als ISO-Image heruntergeladen und anschließend beispielsweise auf CD-ROM gebrannt und installiert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. 449€

pk_erchner 15. Okt 2015

wer steckt dahinter ? wer finanziert das ? was sagt google dazu ?

zoerrvivor 14. Aug 2014

Weiß jemand was daraus geworden ist? Hatte damals auf Android 2.3 basiert, vielleicht...

Anonymer Nutzer 12. Aug 2014

Nein,daß ist nur der Filemanager FX.

David64Bit 12. Aug 2014

Scheinbar nicht. Auf oben erwähntem Thimpad X201 mit i5 und 1. Generation IntelHD krieg...

raphaelo00 12. Aug 2014

Irgendwie sehe ich den Punkt nicht, wo mein Beitrag so falsch ist, dass du einen...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /