Android-x86: Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Über ein Jahr nach der letzten stabilen Version hat das Team von Android-x86 eine neue Stable Build seiner Android-Distribution für PCs veröffentlich: Diese macht einen Versionssprung von Android 4.0.4 auf 4.4.2.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Android-x86-Team hat eine neue stabile Version seiner PC-Version von Android veröffentlicht.
Das Android-x86-Team hat eine neue stabile Version seiner PC-Version von Android veröffentlicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Team von Android-x86 hat eine neue stabile Version seiner Android-Variante für PCs veröffentlicht. Die Version 4.4 R1 basiert auf Android 4.4.2, das bereits im Dezember 2013 in das Projekt eingebunden wurde. Android-x86 soll sich den Programmierern zufolge besonders für Tablets und Netbooks eignen.

Vorige Stable Build lief noch mit Android 4.0.4

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer - Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. IT Business Partner (m/w/d)
    Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
Detailsuche

Die letzte stabile Version von Android-x86 basierte noch auf Android 4.0.4. Diese wurde im Juni 2013 vorgestellt, seitdem wurden weitere Testversionen und Release Candidates mit neueren Android-Versionen veröffentlicht.

Mit Android-x86 können Nutzer sich ein komplettes Android-System auf ihrem PC installieren. Dabei unterstützt die Distribution auch Touchscreens, was bei Android immer noch stark von Vorteil ist: Komplett mit der Maus lässt sich das System erfahrungsgemäß nur umständlich bedienen.

Trebuchet-Launcher und Virtual Machines

Als Benutzeroberfläche verwendet Android-x86 den Trebuchet-Launcher von Cyanogenmod. Die Distribution unterstützt WLAN, Bluetooth, Kameras, Sensoren und UMTS-Modems von Huawei. Externe Speichermedien erkennt das System, eine interne Speicherkarte kann auf dem Speicher des Computers simuliert werden. Virtual Machines wie VM-Ware und Qemu werden ebenfalls unterstützt.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14.-15. Dezember 2021, online
  2. Java EE 8 Komplettkurs
    25.-29. Oktober 2021, online
  3. OpenShift Installation & Administration
    31. Januar-2. Februar 2022, online
Weitere IT-Trainings

Für AMD-Radeon- und Intel-Chipsätze bietet Android-x86 eine Open-GL-ES-Hardwarebeschleunigung an. Power-VR-Chips werden explizit nicht unterstützt. Android-x86 kann auf der Seite des Projektes als ISO-Image heruntergeladen und anschließend beispielsweise auf CD-ROM gebrannt und installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pk_erchner 15. Okt 2015

wer steckt dahinter ? wer finanziert das ? was sagt google dazu ?

zoerrvivor 14. Aug 2014

Weiß jemand was daraus geworden ist? Hatte damals auf Android 2.3 basiert, vielleicht...

Anonymer Nutzer 12. Aug 2014

Nein,daß ist nur der Filemanager FX.

David64Bit 12. Aug 2014

Scheinbar nicht. Auf oben erwähntem Thimpad X201 mit i5 und 1. Generation IntelHD krieg...

raphaelo00 12. Aug 2014

Irgendwie sehe ich den Punkt nicht, wo mein Beitrag so falsch ist, dass du einen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Microsoft UWP: Die Universal Windows Platform läuft offiziell aus
    Microsoft UWP
    Die Universal Windows Platform läuft offiziell aus

    Windows-Entwickler sollten sich darauf einstellen, keine Features mehr für UWP zu erhalten. Microsoft wird stattdessen WinUI 3 einführen.

  2. Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

  3. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /