Abo
  • Services:
Anzeige
Android 7.0 auf einem PC
Android 7.0 auf einem PC (Bild: Screenshot: Golem.de)

Android-X86: Desktop-Port von Android 7.0 vorgestellt

Android 7.0 auf einem PC
Android 7.0 auf einem PC (Bild: Screenshot: Golem.de)

Ein Programmierer hat einen Port von Android 7.0 für PCs vorgestellt. Die auf Android-X86 basierende sehr frühe Version beherrscht Funktionen wie den Split-Screen-Modus problemlos, soll sich aber insgesamt noch nicht für den Alltag eignen.

Der hinter der Webseite Geek till it Hertz stehende Programmierer Sahaj Sarup hat einen Port von Android 7.0 alias Nougat für PCs vorgestellt. In einem Youtube-Video zeigt Sarup den auf dem von Android-X86 stammenden Quellcode basierenden Port auf einem PC mit Intel-Atom-SoC.

Anzeige

Version eignet sich noch nicht für den alltäglichen Gebrauch

Wie der Programmierer erklärt, läuft das System soweit, er selbst würde es aber noch nicht als stabil bezeichnen. Sarup zufolge kommt es hin- und wieder zu Abstürzen, auch funktionieren einige Apps wie etwa der Dateimanager nicht. Auch bei einigen Touchgesten soll der Port noch nicht mit der Maus funktionieren, auf Touchscreens hingegen schon. Der Entwickler sagt selbst, dass er die Version aktuell noch nicht auf einem Gerät verwenden würde, dass er täglich braucht.

Ohne Probleme hingegen funktioniert der Split-Screen-Modus von Android 7.0 auf dem PC: Nachdem Sarup Google+ aufgerufen hat, legt er in seinem Video einen Internetbrowser in die zweite Bildschirmhälfte. Die Proportionen der beiden Display-Bereiche kann der Programmierer wie auf einem Android-Tablet verschieben, nur, dass er dafür eine Maus und nicht seinen Finger benutzt.

Android-Port kann heruntergeladen werden

Sarup bietet seinen Port als Download auf seiner Internetseite an. Neben dem Demonstrationsvideo hat der Programmierer auch ein Video mit Hinweisen zur Installation veröffentlicht. Sarup hat in der Vergangenheit bereits Android 7.0 auf einen Raspberry Pi portiert. Nougat ist mittlerweile bereits für einige Nexus-Geräte veröffentlicht worden.


eye home zur Startseite
RicoBrassers 06. Sep 2016

Android nutzt die ART - den Nachfolger von Dalvik. Basiert zwar auf der JVM, aber muss...

Friedhelm 06. Sep 2016

... denn dann könnte man endlich jeden beliebigen PC als Android Desktop benutzen, weil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  3. Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH, Schwieberdingen
  4. via Harvey Nash GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 25,84€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  3. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo SNES30

    fk4711 | 03:37

  2. Re: Folge fehlender Freizeit

    redwolf | 03:28

  3. Re: Einseitig..

    plutoniumsulfat | 03:21

  4. Re: Media Markt / Saturn

    ManMashine | 03:21

  5. Nicht nur bei Kindern oder WhatsApp

    DerSkeptiker | 03:20


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel