Abo
  • Services:
Anzeige
Funktionen des Tesla Model S können mit einer Android-Wear-App bedient werden.
Funktionen des Tesla Model S können mit einer Android-Wear-App bedient werden. (Bild: Tesla)

Android Wear: Tesla Model S mit der Smartwatch bedienen

Mit einer Android-Wear-App können Nutzer Grundfunktionen ihres Tesla Model S mit einer Smartwatch steuern. Wie James Bond das Auto aus der Ferne zu lenken ist zwar noch nicht möglich, der Programmierer sieht aber Potential für mehr Möglichkeiten.

Anzeige

Mit einem Blick auf seinen Nokia Communicator hat James Bond in "Der Morgen stirbt nie" seinen BMW gesteuert - ganz so weit ist Matthew Patience mit seiner Android-Wear-App noch nicht. Mit Tesla Command for Android Wear können Besitzer eines Tesla Model S jedoch bereits einige Funktionen ihres Elektroautos über ihre Smartwatch steuern.

In einem Video zeigt Patience, wie er über seine Android-Wear-Uhr den Wagen auf- und abschließen, die Hupe auslösen und das Dachfenster öffnen kann. Dafür muss sich der Nutzer mit seinen Tesla-Login-Daten einloggen.

Steuerung per Touch-Display der Smartwatch

Die Tesla-Command-App wird auf der Uhr wie andere Android-Wear-Anwendungen per Sprachkommando gestartet. Die zu steuernden Funktionen selbst können nicht mit der Stimme gesteuert werden, nur über das Touchdisplay der Uhr.

Funktionen, die die Fahreigenschaften des Wagens betreffen, können noch nicht über die Smartwatch gesteuert werden. Patience plant nach eigenen Angaben weitere Funktionen, verrät allerdings nichts Genaues.

Günstigeres Tesla-Modell angekündigt

Der Tesla Model S kostet in der günstigsten Ausstattungsvariante mit 60-kWh-Akku, einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h und einer Reichweite 390 Kilometern aktuell knapp 66.000 Euro - viele Abnehmer dürfte Patience für seine App also noch nicht finden. Mit dem angekündigten günstigeren Modell III könnte die Anwendung allerdings für mehr Nutzer interessant werden, insbesondere, wenn der Funktionsumfang zunimmt. Erst kürzlich konnten chinesische Studenten einen Tesla Model S hacken und ebenfalls auf verschiedene Funktionen zugreifen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 27. Jul 2014

Ich würde sagen der Pebble Mensch ist da auch insgesamt vier Schritte weiter und...

David64Bit 26. Jul 2014

und muss mir keinerlei Sorgen über den Diebstahl mehr machen - die Autodiebe "vergessen...

errezz 26. Jul 2014

Wenn man mal davon absieht, dass im Video mindestens 2 Schnitte zwischen "Ok Google" und...

hubie 26. Jul 2014

Ich hab immer nur die Befürchtung bei den ganzen Spielereien, dass es immer einfacher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  4. IHK für München und Oberbayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: War überfällig

    elcravo | 07:14

  2. Re: Nach Abschaltung kostenfrei?

    ve2000 | 07:12

  3. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    ArcherV | 07:11

  4. warum _genau_ gehen nicht mehere qualitäten?

    PlonkPlonk | 06:55

  5. Re: Erklärung zur Situation

    Alysanne | 06:10


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel