Abo
  • Services:

Was drin ist

So richtig viel bietet die SDK-Preview nicht, es sind gerade mal zwei Funktionen: WearableNotifications und RemoteInput.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Über WearableNotifications sendet eine App einen kleinen - oder großen - Hinweis inklusive Icon an die Uhr. Wem sowohl der Name der Klasse als auch die Funktionsweise selbst bekannt vorkommen, der irrt nicht. Das Verhalten und die Anwendung entsprechen eins zu eins der Notification-Klasse ab Android 4.1. Wer in seiner App bereits Notifications benutzt, dürfte seine App also ohne Probleme Google-Wear-tauglich machen können. Tatsächlich werden mit der Wear-Preview-App auch jetzt schon alle Notifications auf der Uhr dargestellt, was manchmal allerdings recht hässlich aussieht.

Konkrete Unterschiede gibt es aber doch: Die Uhr stellt den kleinen und den großen Hinweis im Wesentlichen gleich dar. Besitzt eine WearableNotification einen kleinen und einen großen Hinweis, wird nur der große dargestellt. Es existiert kein Ausklapp-Mechanismus, bei dem zuerst nur der kleine Hinweis dargestellt wird und erst auf einem zweiten Klick der große - wie in Androids Notification-Center auf einem Handy oder Tablet.

Allerdings bietet WearableNotifications, die Möglichkeit, mehrere Texte ("Pages") in einer Notification zu verketten. Auf der Uhr kann der Nutzer dann über horizontale Wischgesten zwischen den Texten wechseln. Eine Notification wird automatisch um eine Action ergänzt - in Form einer Schaltfläche auf einer eigenen Page. Wenn der Benutzer diese Schaltfläche auslöst, dann ruft die Action einen Intent auf. In unserem Falle ist dieser Intent die einzige Activity (Benutzeroberfläche) in unserer App. Es können aber auch zusätzliche Schaltknöpfe für Actions implementiert werden.

  1. // kleine Notification erzeugen
  2. NotificationCompat.Builder notificationBuilder =
  3. new NotificationCompat.Builder(getActivity())
  4. .setSmallIcon(R.drawable.ic_launcher)
  5. .setContentTitle(getString(R.string.hallo))
  6. .setContentText(getString(R.string.hallo))
  7. .setContentIntent(viewPendingIntent);
  8.  
  9. // Page für große Notification erzeugen
  10. BigTextStyle secondPageStyle = new NotificationCompat.BigTextStyle();
  11. secondPageStyle.setBigContentTitle(getString(R.string.hallo))
  12. .bigText(getString(R.string.hallo_world));
  13.  
  14. Notification secondPageNotification =
  15. new NotificationCompat.Builder(getActivity())
  16. .setStyle(secondPageStyle)
  17. .build();
  18.  
  19. // Spracheingabe für die Benutzer-Interaktion nutzen
  20. RemoteInput remoteInput = new RemoteInput.Builder("hello_answer")
  21. .setLabel(getString(R.string.answer))
  22. .build();
  23.  
  24. // Notification zusammenbauen
  25. // ohne addRemoteInputForContentIntent würde die
  26. // Standard-Action genutzt
  27. Notification twoPageNotification =
  28. new WearableNotifications.Builder(notificationBuilder)
  29. .addPage(secondPageNotification)
  30. .addRemoteInputForContentIntent(remoteInput)
  31. .build();
  32.  
  33. NotificationManagerCompat notificationManager =
  34. NotificationManagerCompat.from(getActivity());
  35.  
  36. // Notification abschicken
  37. notificationManager.notify(notificationId, twoPageNotification);

 Android-Wear-SDK angetestet: Erste Programmierversuche mit Googles UhrSprich zur Hand 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 23,49€
  3. 36,99€

am (golem.de) 11. Apr 2014

Rein von den Hardwaredaten her könnten auch Samsungs Galaxy-Uhren für Android Wear in...

am (golem.de) 11. Apr 2014

Hinreichend rechtssichere Antwort: Darstellung und Funktionen der Golem.de-Webseite auf...

Kevin17x5 11. Apr 2014

Danke für den redaktionellen Beitrag und die Aufklärung. Das es sowas geführtes hier...

HanSwurst101 10. Apr 2014

Ok, wird interessant zu sehen wie dieses Problem gelöst wird. Da ist eigentlich ja nur...

Anonymer Nutzer 10. Apr 2014

Erklär ich dir: Die Armbänder haben kein Display zur Auswertung oder Progammierung...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
    IT-Jobs
    Ein Jahr als Freelancer

    Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
    2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
    3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

    Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
    Datenleak
    Die Fehler, die 0rbit überführten

    Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

    1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
    2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

      •  /