• IT-Karriere:
  • Services:

Was drin ist

So richtig viel bietet die SDK-Preview nicht, es sind gerade mal zwei Funktionen: WearableNotifications und RemoteInput.

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie IZI, Leipzig

Über WearableNotifications sendet eine App einen kleinen - oder großen - Hinweis inklusive Icon an die Uhr. Wem sowohl der Name der Klasse als auch die Funktionsweise selbst bekannt vorkommen, der irrt nicht. Das Verhalten und die Anwendung entsprechen eins zu eins der Notification-Klasse ab Android 4.1. Wer in seiner App bereits Notifications benutzt, dürfte seine App also ohne Probleme Google-Wear-tauglich machen können. Tatsächlich werden mit der Wear-Preview-App auch jetzt schon alle Notifications auf der Uhr dargestellt, was manchmal allerdings recht hässlich aussieht.

Konkrete Unterschiede gibt es aber doch: Die Uhr stellt den kleinen und den großen Hinweis im Wesentlichen gleich dar. Besitzt eine WearableNotification einen kleinen und einen großen Hinweis, wird nur der große dargestellt. Es existiert kein Ausklapp-Mechanismus, bei dem zuerst nur der kleine Hinweis dargestellt wird und erst auf einem zweiten Klick der große - wie in Androids Notification-Center auf einem Handy oder Tablet.

Allerdings bietet WearableNotifications, die Möglichkeit, mehrere Texte ("Pages") in einer Notification zu verketten. Auf der Uhr kann der Nutzer dann über horizontale Wischgesten zwischen den Texten wechseln. Eine Notification wird automatisch um eine Action ergänzt - in Form einer Schaltfläche auf einer eigenen Page. Wenn der Benutzer diese Schaltfläche auslöst, dann ruft die Action einen Intent auf. In unserem Falle ist dieser Intent die einzige Activity (Benutzeroberfläche) in unserer App. Es können aber auch zusätzliche Schaltknöpfe für Actions implementiert werden.

  1. // kleine Notification erzeugen
  2. NotificationCompat.Builder notificationBuilder =
  3. new NotificationCompat.Builder(getActivity())
  4. .setSmallIcon(R.drawable.ic_launcher)
  5. .setContentTitle(getString(R.string.hallo))
  6. .setContentText(getString(R.string.hallo))
  7. .setContentIntent(viewPendingIntent);
  8.  
  9. // Page für große Notification erzeugen
  10. BigTextStyle secondPageStyle = new NotificationCompat.BigTextStyle();
  11. secondPageStyle.setBigContentTitle(getString(R.string.hallo))
  12. .bigText(getString(R.string.hallo_world));
  13.  
  14. Notification secondPageNotification =
  15. new NotificationCompat.Builder(getActivity())
  16. .setStyle(secondPageStyle)
  17. .build();
  18.  
  19. // Spracheingabe für die Benutzer-Interaktion nutzen
  20. RemoteInput remoteInput = new RemoteInput.Builder("hello_answer")
  21. .setLabel(getString(R.string.answer))
  22. .build();
  23.  
  24. // Notification zusammenbauen
  25. // ohne addRemoteInputForContentIntent würde die
  26. // Standard-Action genutzt
  27. Notification twoPageNotification =
  28. new WearableNotifications.Builder(notificationBuilder)
  29. .addPage(secondPageNotification)
  30. .addRemoteInputForContentIntent(remoteInput)
  31. .build();
  32.  
  33. NotificationManagerCompat notificationManager =
  34. NotificationManagerCompat.from(getActivity());
  35.  
  36. // Notification abschicken
  37. notificationManager.notify(notificationId, twoPageNotification);

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Android-Wear-SDK angetestet: Erste Programmierversuche mit Googles UhrSprich zur Hand 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

am (golem.de) 11. Apr 2014

Rein von den Hardwaredaten her könnten auch Samsungs Galaxy-Uhren für Android Wear in...

am (golem.de) 11. Apr 2014

Hinreichend rechtssichere Antwort: Darstellung und Funktionen der Golem.de-Webseite auf...

Kevin17x5 11. Apr 2014

Danke für den redaktionellen Beitrag und die Aufklärung. Das es sowas geführtes hier...

HanSwurst101 10. Apr 2014

Ok, wird interessant zu sehen wie dieses Problem gelöst wird. Da ist eigentlich ja nur...

Anonymer Nutzer 10. Apr 2014

Erklär ich dir: Die Armbänder haben kein Display zur Auswertung oder Progammierung...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Buds Live im Test: So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
Galaxy Buds Live im Test
So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance

Bluetooth-Hörstöpsel in Bohnenform klingen innovativ und wir waren auf die Galaxy Buds Live gespannt. Die Enttäuschung im Test war jedoch groß.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  2. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer
  3. Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC JBL tritt doppelt gegen Airpods Pro an

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
    Stellenanzeige
    Golem.de sucht CvD (m/w/d)

    Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
    2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
    3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

      •  /