Android Wear: Pimp my watch

Die ersten Android-Wear-Smartwatches sind seit kurzem auf dem Markt, im Test hat Googles neues Wearable-Konzept einen guten Eindruck gemacht. Golem.de stellt eine Auswahl von Apps und Programmen vor, die die Nutzung noch einmal deutlich verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Android-Wear-Smartwatch lässt sich mit zahlreichen Apps und Diensten aufwerten.
Eine Android-Wear-Smartwatch lässt sich mit zahlreichen Apps und Diensten aufwerten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Seit Anfang Juli 2014 werden die ersten Smartwatches mit Googles neuem Wearable-Betriebssystem Android Wear ausgeliefert. Google hat mit seinem neuen Betriebssystem das Android-Systems des Smartphones eng mit der Smartwatch verzahnt. Alle Benachrichtigungen der Statuszeile werden auch auf der Uhr angezeigt, ebenso wie Google-Now-Informationen - beispielsweise zum Wetter und dem aktuellen Standpunkt. Zudem gibt es bereits Ableger einiger wichtiger Programme für Android Wear, beispielsweise für einige Google-Apps oder Evernote.

  • Mit IFTTT lassen sich unzählige Benachrichtigungen auf die Android-Wear-Smartwatch schicken. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit einem Launcher hat der Nutzer eine bessere Übersicht über die auf der Uhr laufenden Apps. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit Bunting lassen sich Tweets über die Uhr absetzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Nützliche kleine Zusatzapps wie diese Libelle helfen im Alltag. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Über Wearable Widgets lassen sich Android-Widgets auf der Uhr anzeigen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Mit IFTTT lassen sich zahlreiche Dienste mit der Android-Wear-Smartwatch verknüpfen. (Screenshot: Golem.de)
  • Dazu gehören unter anderem Facebook ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... oder auch Funktionen des Smartphones. (Screenshot: Golem.de)
  • Ein sogenanntes Rezept verbinden die gewählte Aktion ... (Screenshots: Golem.de)
  • ... mit der Benachrichtigungsfunktion der Smartwatch. (Screenshot: Golem.de)
Mit einem Launcher hat der Nutzer eine bessere Übersicht über die auf der Uhr laufenden Apps. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Zusätzlich laufen auf einer Android-Wear-Smartwatch kleine Apps, die mit der Installation der Hauptapp auf dem Smartphone auf die Uhr gespielt werden. Dementsprechend sind diese Apps einfach in Googles Play Store zu finden. Bei der Auslieferung sind bereits einige Apps auf der Uhr installiert - beispielsweise der Schrittzähler Fit. Auf der Google I/O hat jeder Teilnehmer sowohl eine G Watch von LG als auch eine Galaxy Live von Samsung überreicht bekommen - das scheint sich für Google gelohnt zu haben: Bereits jetzt gibt es mehr Apps für Android Wear als für die Google Glass.

Golem.de hat sich die Auswahl der vorhandenen Apps angeschaut und einige der nützlichsten zusammengetragen. Außerdem lässt sich das Nutzungserlebnis einer Android-Wear-Smartwatch mit Hilfe eines bekannten Internetdienstes stark erweitern. Die von uns verwendete Uhr ist eine Galaxy Live von Samsung.

Bessere Bedienung dank Launcher

Der erste Schritt zur praktischeren Android-Wear-Smartwatch ist die Installation eines Launchers. Um Apps auf der Uhr zu starten, hat der Nutzer standardmäßig zwei Möglichkeiten: Per Spracheingabe mit "Starte..." - was nicht in jeder Situation angebracht ist -, oder durch umständliches Wischen durch die Menüs der Smartwatch. Ein Launcher erleichtert den App-Start sehr.

Stellenmarkt
  1. Senior Network and Security Engineer (f/m/d)
    EMBL Heidelberg, Heidelberg
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Wir haben den Wear Mini Launcher ausprobiert. Nach der Installation auf dem Smartphone können wir mit einem Wisch von oben links in das Display der Galaxy Live eine App-Übersicht aufrufen, über die sich die Anwendungen einfach starten lassen. Mit einem zweiten Wisch wird ein Einstellungsbildschirm aufgerufen. Hier können die Helligkeit der Uhr und die Klingeltonlautstärke des Smartphones reguliert werden. Zudem kann auf dem Smartphone ein Alarmton ausgelöst werden, falls der Nutzer das Gerät nicht findet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kleine Apps für den Alltag 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


zuhanden 16. Aug 2014

Haben gestern Speeds Watch Face für Android Wear veröffentlicht. Die App ist ein...

Duxon 24. Jul 2014

Mit welchen Geräten ist Android Wear kompatibel? Android 4.3 und höher.

Djinto 22. Jul 2014

Vaporeware muss man mit Vaporcoins bezahlen, sonst geht das nicht! ...achso, und...

Komischer_Phreak 21. Jul 2014

Wie wäre es denn mit einmal im Monat? https://www.kickstarter.com/projects/1977264838...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /