Abo
  • Services:
Anzeige
Motorola Moto 360 erhält Update.
Motorola Moto 360 erhält Update. (Bild: Motorola)

Android Wear: Moto 360 und G Watch erhalten Update

Motorola Moto 360 erhält Update.
Motorola Moto 360 erhält Update. (Bild: Motorola)

Für die Moto 360 von Motorola steht ein Android-Wear-Update bereit. Auch Nutzer von LGs G Watch berichten von einer neuen Softwareversion.

Anzeige

Motorola hat mit der Verteilung des neuen Updates für die Moto 360 begonnen, wie im offiziellen Blog des Unternehmens bekanntgegeben wurde. Damit hat der Hersteller nach der letzten Aktualisierung im September 2014 erneut an der Akkulaufzeit gearbeitet.

Befindet sich der Ladezustand unter 15 Prozent, so wird die Funktion "Ambient Screen" automatisch deaktiviert. Standardmäßig ist sie ohnehin deaktiviert. In diesem Modus bleibt das Display an und wird nur gedimmt, wenn die Uhr nicht verwendet wird. Ist die Funktion nicht aktiv, schaltet sich das Display ab.

Genaue Uhrzeit nach Update

Außerdem wird die Uhrzeit zwischen dem Smartphone und der Moto 360 jetzt häufiger synchronisiert. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Smartwatch die richtige Minutenzahl anzeigt. Eine neue Geste dient dem Ausblenden von Benachrichtigungen. Das Ziffernblatt kann so ohne störende Mitteilungen eingesehen werden. Darüber hinaus passt sich die Displayhelligkeit beim Ladevorgang den äußeren Lichtverhältnissen an. Auch der Umgang mit Bluetooth-Headsets soll verbessert worden sein.

Zudem dient das Update der Beseitigung von Fehlern. Wie üblich wird die Aktualisierung drahtlos ausgerollt. Die Verteilung erfolgt in mehreren Schüben, so dass es einige Zeit dauern kann, bis das Update bei allen Nutzern angekommen ist. Die Installation setzt ein gekoppeltes Smartphone voraus.

Update für LGs G Watch

Auch einzelne Nutzer der LG G Watch berichten über eine neue Android-Wear-Version. Dabei handelt es sich um Android Wear 4.4W.2 - darauf basiert vermutlich auch die Aktualisierung der Moto 360. Motorola selbst macht keine Angaben dazu.

Das Update bringt zwei wesentliche Neuerungen mit: Musik kann mittels Smartphone auf der G Watch gespeichert und über Bluetooth-Kopfhörer offline abgespielt werden. Die meisten derzeit erhältlichen Smartwatches verfügen über 4 GByte Speicher - ausreichend Platz für mehrere MP3-Dateien. Eine komplette Musiksammlung passt aber nicht auf die Uhr.

Des Weiteren verspricht das Update die Unterstützung von GPS-Modulen. Mit der neuen Software kann der Nutzer daher auch ohne verbundenes Smartphone seinen Standort bestimmen - eine Neuerung, die sich vorerst bei den wenigsten Nutzern bemerkbar machen sollte. Einzig Sonys Smartwatch 3 verfügt über einen solchen Chip, ist jedoch noch nicht auf dem Markt.

Wann das Update für die G Watch und die Moto 360 nach Deutschland kommt, ist unbekannt. Die Verteilung erfolgt zentral von Google, aber der Anbieter gab zur weiteren Terminplanung auf Nachfrage keine Auskunft. Möglicherweise wird auch bald Samsungs Gear Live ein Firmware-Update erhalten.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 24. Okt 2014

Danke euch beiden für die fleißige Recherche :) Na das klingt ja äußerst...

jochot 23. Okt 2014

Wenn jetzt noch Spotify ne App auf Android Wear raus haut, wo man die Musik runterladen...

EpicLPer 22. Okt 2014

Naja, 400 mAh Akku hält ja nicht lange :) Hatte eine App die im Hintergrund versucht hat...

EpicLPer 22. Okt 2014

SmartWatches im generellen sind noch in den Kinderschuhen, grade mal 2-3 Jährchen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Bremen
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. Feynsinn, München, Fulda


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  2. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  3. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  4. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  5. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  6. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  7. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  8. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  9. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  10. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Bedrucken die das wirklich mit dem KB-Äquivalent?

    katamere | 10:03

  2. Re: Ich frag mich eh, warum sich die CDU in...

    emuuu | 10:03

  3. Nutzen von ECC?

    spambox | 10:03

  4. Re: So ein Quatsch - was ist das für ein Blödsinn

    ElBehaarto | 10:02

  5. Re: Gab es irgendjemanden

    oxybenzol | 10:00


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel