Android Wear: Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

Für eine der ersten Android-Wear-Smartwatches gibt es bereits ein alternatives Betriebssystem: Mit Gohma 1.0 soll die G Watch von LG unter anderem flüssiger in den Menüs laufen und eine längere Akkulaufzeit haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Für LGs G Watch ist ein erstes Custom-ROM verfügbar.
Für LGs G Watch ist ein erstes Custom-ROM verfügbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Lange hat es nicht gedauert: Für die Ende Juni 2014 offiziell vorgestellte Android-Wear-Smartwatch G Watch von LG ist ein erstes Custom-ROM erschienen. Das alternative Betriebssystem Gohma 1.0 des Programmierers Jakeday ersetzt die ursprüngliche Firmware, die Uhr wird anschließend jedoch wie gehabt per Bluetooth mit der Android-Wear-App auf dem Smartphone gekoppelt.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur der Elektrotechnik im Bereich Simulation und Analyse von Energiemärkten (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. SQL / PERL Entwickler (m/w/d)
    I.K. Hofmann GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Entsprechend ändert sich an der Funktion nichts: Weiterhin erscheinen Systembenachrichtigungen und Google-Now-Karten auf der Smartwatch. Gohma verbessert vielmehr die Leistung der G Watch. Nach der Installation des Custom-ROM soll die Uhr unter anderem eine längere Akkulaufzeit und einen stärkeren Vibrationsalarm haben. Zudem sollen Nutzer die angezeigten Karten flüssiger durchblättern können.

Flashen nach Entsperrung des Bootloaders

Um Gohma installieren zu können, muss zunächst wie bei Smartphones auch der Bootloader entsperrt werden. Hierfür benötigt der Nutzer einen PC, über die ADB und mit Hilfe der heruntergeladenen Dateien wird dann der Bootloader entsperrt. Anschließend kann das ROM über einen Installer auf die Uhr gespielt werden.

Drahtlose System-Updates seitens LG können weiterhin aufgespielt werden. Danach muss Gohma allerdings neu geflasht werden, da es beim Aktualisierungsvorgang gelöscht wird.

Weitere Verbesserungen geplant

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Jakeday hat weitere Pläne für die G Watch, die allerdings alle die ursprüngliche Verwendungsweise der Smartwatch nicht ändern sollen. Das generelle Aussehen und die Funktionen von Android Wear sollen gleich bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
Artikel
  1. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  2. Activision Blizzard: Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt
    Activision Blizzard
    Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt

    Auch nach der Übernahme durch Microsoft geht Activision nicht auf die Mitarbeiter zu - mit Auswirkungen auf den Zustand von Call of Duty.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht
    Soziales Netzwerk
    Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht

    Facebook darf Pseudonyme nicht zwingend verbieten, das entschied nun der BGH. Allerdings auf alter Rechtsgrundlage.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /