Abo
  • Services:

Android Wear: Asus will Preiskampf bei Smartwatches starten

Asus wird ebenfalls eine Smartwatch mit Googles Android Wear auf den Markt bringen. Der taiwanische Hersteller will mit einem niedrigen Preis überzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch Asus will beim Smartwatch-Geschäft mitmischen.
Auch Asus will beim Smartwatch-Geschäft mitmischen. (Bild: John Biehler/CC BY-SA 2.0)

AMOLED-Display, Android Wear und ein niedriger Preis - damit will Asus im Herbst punkten, wenn die Smartwatch des Herstellers auf den Markt kommt. Offiziell hat Asus schon zur Präsentation des Wearable-Betriebssystems von Google seine Smartwatch angekündigt, doch bislang waren weder Preis noch Ausstattung bekannt.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Die Website Techcrunch berichtet, dass Asus seine Uhr für 100 bis 150 US-Dollar auf den Markt bringen will, während LG und Samsung ihre Modelle bereits für 200 US-Dollar anbieten. Asus habe abwarten wollen, was die Konkurrenz bringe, heißt es.

Damit verpasste Asus zwar die große Bühne der Entwicklerkonferenz Google I/O, zu der LG, Samsung und Motorola ihre Modelle präsentierten, doch das Unternehmen konnte länger überlegen, über welche Funktionen die Uhr verfügen soll.

Für das Weihnachtsgeschäft dürfte eine Vorstellung im Herbst reichen. Noch ist unklar, ob sich Smartwatches überhaupt zu einem lukrativen Marktsegment entwickeln. Bislang fristen sie ein Nischendasein. Hauptproblem ist die geringe Akkulaufzeit, die den Träger zwingt, die Uhren nach wenigen Tagen wieder aufzuladen. Die ersten Android-Wear-Uhren sollen maximal 1,5 Tage durchhalten. Zudem sind viele letztlich nur ein Zweitdisplay fürs Smartphone.

In einer jüngst veröffentlichten Studie zeigt sich eine grundlegende Schwierigkeit für Wearables: Ein Drittel der Käufer nutzt sie demnach schon nach einem halben Jahr nicht mehr. Die Geräte schaffen es oft nicht, langfristig die Motivation hochzuhalten und Verhaltensänderungen zu unterstützen. Ob das bei Smartwatches auch der Fall sein wird, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

expat 30. Jun 2014

Hast du die PDF gelesen? "Endeavour Partners research reveals that more than half...

User_x 29. Jun 2014

deswegen ja auch "not 4 me" ... ;) trage nicht mal schmuck oder normale uhr, weil das...

the_spacewürm 29. Jun 2014

Für NFC könnte man auch dies nutzen: http://nfcring.com/ Das klappt wenigstens immer, da...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /