Abo
  • Services:

Android Wear 2.0: Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

Der Schweizer Uhrenhersteller Tag Heuer ist zufrieden mit seinem Smartwatch-Geschäft: Die Connected Watch habe sich gut verkauft, erklärt der Chef Jean-Claude Biver. Im Mai 2017 soll ein neues Modell mit Android Wear 2.0 erscheinen, das dank eigener Prozessorenproduktion "Swiss Made" sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen.
Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen. (Bild: Tag Heuer)

Der Chef des Schweizer Uhrenherstellers Tag Heuer, Jean-Claude Biver, hat im Gespräch mit der Neuen Zürcher Zeitung angekündigt, im Mai 2017 eine neue Smartwatch vorzustellen. Das neue Modell, dessen Veröffentlichung im Februar 2017 erfolgen soll, soll mit Android Wear 2.0 erscheinen und in zwei Größen erhältlich sein.

GPS, Laufzeit und Empfang sollen besser sein

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Nähere technische Details sowie den Namen der neuen Uhr verrät Bivel in dem Interview nicht, gibt aber einige Einblicke in neue Funktionen. So soll die Smartwatch eine Bezahlungsfunktion haben sowie ein besseres GPS, das auf einen Meter genau sein soll. Auch der Empfang soll besser sein, ebenso das Display und die Akkulaufzeit.

Der Prozessor für die neue Smartwatch soll in der Schweiz hergestellt werden. "Wir werden in La Chaux-de-Fonds ab diesem Frühjahr eine Montagestraße haben, wo die Mikroprozessoren für die Smartwatch zusammengebaut werden", sagt Bivel. Die Lizenz dafür hat Tag Heuer im Dezember 2016 von Intel erhalten. Dadurch wird die neue Smartwatch die Bezeichnung "Swiss Made" tragen dürfen.

Der Schweizer Hersteller arbeitet eng mit dem US-Chiphersteller zusammen. Um den Kontakt weiter zu intensivieren, hat Tag Heuer auf dem Intel-Campus in Santa Clara, Kalifornien, eine Niederlassung mit acht bis zwölf Mitarbeitern gegründet.

Tag-Heuer-Chef ist zufrieden mit bisherigen Smartwatch-Verkäufen

Mit den bisherigen Smartwatch-Verkäufen zeigt sich Bivel zufrieden: Seit dem Start der Connected hat der Hersteller 56.000 Uhren absetzen können, was mehr ist als die geplanten 20.000 Verkäufe. Im Jahr 2017 strebt Tag Heuer Absätze in Höhe von 150.000 Smartwatches an - das allerdings wäre eine Reduzierung vorheriger Erwartungen. Anfang 2016 ging das Unternehmen noch davon aus, 2017 200.000 smarte Uhren verkaufen zu können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...

katze_sonne 18. Jan 2017

Einerseits meinte ich natürlich die Größe des Gerätes (Platz für Antennen und Co.). Zum...

xenofit 18. Jan 2017

Jetzt bauen die schon Uhren, Prozessoren und Formel1 Motoren :D


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /