Abo
  • Services:
Anzeige
Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen.
Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen. (Bild: Tag Heuer)

Android Wear 2.0: Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen.
Die Connected Watch ist das erste Smartwatch-Modell von Tag Heuer - ein zweites soll bald folgen. (Bild: Tag Heuer)

Der Schweizer Uhrenhersteller Tag Heuer ist zufrieden mit seinem Smartwatch-Geschäft: Die Connected Watch habe sich gut verkauft, erklärt der Chef Jean-Claude Biver. Im Mai 2017 soll ein neues Modell mit Android Wear 2.0 erscheinen, das dank eigener Prozessorenproduktion "Swiss Made" sein wird.

Der Chef des Schweizer Uhrenherstellers Tag Heuer, Jean-Claude Biver, hat im Gespräch mit der Neuen Zürcher Zeitung angekündigt, im Mai 2017 eine neue Smartwatch vorzustellen. Das neue Modell, dessen Veröffentlichung im Februar 2017 erfolgen soll, soll mit Android Wear 2.0 erscheinen und in zwei Größen erhältlich sein.

Anzeige

GPS, Laufzeit und Empfang sollen besser sein

Nähere technische Details sowie den Namen der neuen Uhr verrät Bivel in dem Interview nicht, gibt aber einige Einblicke in neue Funktionen. So soll die Smartwatch eine Bezahlungsfunktion haben sowie ein besseres GPS, das auf einen Meter genau sein soll. Auch der Empfang soll besser sein, ebenso das Display und die Akkulaufzeit.

Der Prozessor für die neue Smartwatch soll in der Schweiz hergestellt werden. "Wir werden in La Chaux-de-Fonds ab diesem Frühjahr eine Montagestraße haben, wo die Mikroprozessoren für die Smartwatch zusammengebaut werden", sagt Bivel. Die Lizenz dafür hat Tag Heuer im Dezember 2016 von Intel erhalten. Dadurch wird die neue Smartwatch die Bezeichnung "Swiss Made" tragen dürfen.

Der Schweizer Hersteller arbeitet eng mit dem US-Chiphersteller zusammen. Um den Kontakt weiter zu intensivieren, hat Tag Heuer auf dem Intel-Campus in Santa Clara, Kalifornien, eine Niederlassung mit acht bis zwölf Mitarbeitern gegründet.

Tag-Heuer-Chef ist zufrieden mit bisherigen Smartwatch-Verkäufen

Mit den bisherigen Smartwatch-Verkäufen zeigt sich Bivel zufrieden: Seit dem Start der Connected hat der Hersteller 56.000 Uhren absetzen können, was mehr ist als die geplanten 20.000 Verkäufe. Im Jahr 2017 strebt Tag Heuer Absätze in Höhe von 150.000 Smartwatches an - das allerdings wäre eine Reduzierung vorheriger Erwartungen. Anfang 2016 ging das Unternehmen noch davon aus, 2017 200.000 smarte Uhren verkaufen zu können.


eye home zur Startseite
katze_sonne 18. Jan 2017

Einerseits meinte ich natürlich die Größe des Gerätes (Platz für Antennen und Co.). Zum...

xenofit 18. Jan 2017

Jetzt bauen die schon Uhren, Prozessoren und Formel1 Motoren :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. AKDB, München
  3. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  1. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08

  2. Re: Alles verstaatlichen! :)

    Faksimile | 18:05

  3. Re: Einfach nur unter Windows nachladen

    elgooG | 17:57

  4. Kunde droht mit Auftrag

    cicero | 17:57

  5. Re: Der starke Kleber

    david430 | 17:52


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel