Android: Vibrationen beim Pixel 6 nach Update zu schwach

Mit dem jüngsten Update für das Pixel 6 gibt es wieder Probleme: Die Vibrationen sind viel zu schwach, weshalb manche Nutzer Anrufe verpassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 6 Pro und das Pixel 6
Das Pixel 6 Pro und das Pixel 6 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro haben am 21. März 2022 endlich auch den aktuellen Pixel-Drop erhalten. Mit dem Update wurde auch am haptischen Feedback durch den eingebauten Vibrationsmotor geschraubt: Die Vibrationsbenachrichtigungen sind seitdem allerdings viel zu schwach.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant Servicenow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte (remote möglich)
  2. Manager (m/w/d) Chemoinformatics / Data Science
    Evonik Operations GmbH, Hanau
Detailsuche

Auch auf dem Pixel 6 Pro in unserer Redaktion wurde die Frequenz der Vibration deutlich verringert - das Brummen ist entsprechend tiefer und stellenweise nicht mehr auszumachen, wenn das Smartphone in der Hosentasche steckt. Das Problem ist auch anderen Pixel-6-Nutzern aufgefallen, unter anderem auf Reddit.

Selbst bei maximaler Vibrationseinstellung sind die Benachrichtigungen wesentlich schwächer als vor dem Update. Nutzer berichten von verpassten Anrufen, da sie ihr Smartphone auf lautlos gestellt und die Vibrationen nicht bemerkt haben. Auch wir bekommen nicht mehr so viele Benachrichtigungen mit wie vor dem Update.

Vibrationen sind angenehm - aber kaum wahrnehmbar

Der Grund dafür, warum die Vibrationen von Google verändert wurden, ist nicht bekannt. Denkbar ist, dass Google das haptische Feedback angenehmer machen wollte - und tatsächlich sind die tiefen Vibrationen weniger disruptiv als die vorigen hochfrequenteren Signale. Leider sind sie aber auch nicht mehr so gut zu bemerken.

GOOGLE Pixel 6 128 GB Stormy Black Dual SIM
Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Damit reiht sich auch das jüngste Update ein in die Aktualisierungen, die auf dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro für Ärger gesorgt haben. Denkbar ist, dass Google das Problem mit einem kommenden Update behebt. Möglich wäre es, die Vibrationen wieder zu verstärken oder die Frequenz in den Einstellungen manuell konfigurierbar zu machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xPandamon 25. Mär 2022 / Themenstart

Das liegt nicht umbedingt an den Motoren an sich, eher daran dass Smartphones nicht so...

xPandamon 25. Mär 2022 / Themenstart

Übers Pixel 6 wird doch immer mal wieder berichtet

Heldbock 25. Mär 2022 / Themenstart

Bei OnePlus ist das auch der Fall, zum Beispiel im Unterschied zum 3T zum Nord, also paar...

greg_gre 25. Mär 2022 / Themenstart

ich persönlich finde die neuen Virbrationen auf meinem Pixel 6 Pro viel besser als...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /