Abo
  • Services:
Anzeige
Aktuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
Aktuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Android-Verbreitung: Oreo gibt die rote Laterne ab

Aktuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
Aktuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Android 8.0 alias Oreo ist nicht mehr das Schlusslicht, was den Marktanteil betrifft. Die Verbreitung schreitet aber immer noch sehr langsam voran, lediglich 0,5 Prozent der von Google erfassten Geräte kommen mit der jüngsten Version - genau so viel wie eine sechs Jahre alte Android-Version.

Google hat neue Zahlen zur Verbreitung von Android vorgestellt. Diese zeigen, dass die aktuelle Version 8.0 alias Oreo zwar weiter an Marktanteil gewinnt, diese Zuwächse aber immer noch sehr gering sind. Marktführer im Dezember 2017 bleibt weiterhin Android 6.0 alias Marshmallow, das über zwei Jahre alt ist und auf einen Marktanteil von 29,7 Prozent kommt - 1,7 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

Anzeige
PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2329,7 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2220,2 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2419,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1913,4 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop216,1 Prozent
Android 7.1 alias Nougat254,0 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean173,0 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean162,0 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,9 Prozent
Android 8.0 alias Oreo260,5 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,5 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,4 Prozent
Android-Verbreitung - Dezember 2017 (Quelle: Google)

Android 8.0 ist mit 0,5 Prozent immerhin nicht mehr Tabellenletzter: Diese Ehre wird mittlerweile Android 2.3.3 bis 2.3.7 alias Gingerbread zuteil, das auf 0,4 Prozent Marktanteil kommt. Die Verbreitung von Oreo ist drei Monate nach dessen Erscheinung aber immer noch sehr gering.

Die zweitjüngste Android-Version 7.1 alias Nougat kommt auf 4 Prozent, was angesichts der Tatsache, dass sie schon ein Jahr auf dem Markt ist, ebenfalls recht wenig ist. Android 7.0 erreicht mit 19,3 Prozent mittlerweile jedoch einen recht guten Anteil am Markt.

Mit 20,2 Prozent hat Android 5.1 vom März 2015 aber immer noch eine stärkere Verbreitung. Android 5.0 kommt im Dezember 2017 auf 6,1 Prozent. Beide 5er-Versionen verlieren damit gegenüber dem Vormonat leicht.

Oreo kann nicht an sechs Jahre altem Android vorbeiziehen

Android 4.4 alias Kitkat kommt in diesem Monat auf 13,4 Prozent, Android 4.1.x, 4.2.x und 4.3 alias Jelly Bean kombiniert auf 5,9 Prozent. Ice Cream Sandwich, also Android 4.0.3 und 4.0.4, verharrt weiter auf 0,5 Prozent. Damit ist das sechs Jahre alte Android immer noch genauso stark wie die aktuelle Version.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt diejenigen Geräte, mit denen zwischen dem 4. und 11. Dezember 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem gibt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform an. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.


eye home zur Startseite
martinr 13. Dez 2017

Der Grund warum so viel Android-Geräte von Samsung auf 5.0 festhängen, liegt bei Googles...

Themenstart

Konstantin/t1000 12. Dez 2017

Die EU sollte die Hersteller dazu verdonnern, das alle Hersteller mindestens 5 Jahre...

Themenstart

Konstantin/t1000 12. Dez 2017

Wann kommen endlich Updates für alle Smartphones und Versionen es nervt.........

Themenstart

redwolf 12. Dez 2017

Man muss sich das Smartphone so aussuchen, dass es zumindest ein Lineage ROM dafür...

Themenstart

redbullface 12. Dez 2017

Wird nicht berücksichtigt, da Amazon Tablets keinen Google PlayStore haben. (wenn ich das...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. PKS Software GmbH, deutschlandweit
  3. über Duerenhoff GmbH, Essen
  4. Deloitte, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  2. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  3. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  4. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  5. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  6. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  7. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  8. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  9. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  10. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Die meisten verdienen mit Quatsch ihr Geld

    styler2go | 08:40

  2. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    renegade334 | 08:39

  3. Re: IMHO: Der falsche Weg

    Kahiau | 08:39

  4. Re: Unverständlich geschriebener Artikel

    i-love-bmw | 08:38

  5. Re: Im BMW Konfiguratior per Einmalbetrag

    Kirschkuchen | 08:37


  1. 08:26

  2. 08:11

  3. 07:55

  4. 07:30

  5. 00:02

  6. 19:25

  7. 19:18

  8. 18:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel