Abo
  • Services:
Anzeige
Frische Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
Frische Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Android-Verbreitung: Nougat steigt mit 0,3 Prozent in die Android-Rangliste ein

Frische Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
Frische Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Nach drei Monaten ist die Verbreitung von Android 7.0 alias Nougat noch überschaubar: Die Version steigt mit einem Anteil von 0,3 Prozent in das Verbreitungsranking Googles ein. Android 6.0 alias Marshmallow legt ordentlich zu.

Google hat neue Zahlen zur Verbreitung seines Betriebssystems Android veröffentlicht. Erstmals beinhaltet die Auflistung die neue Version 7.0 alias Nougat. Demzufolge kommt Nougat auf eine Verbreitung von 0,3 Prozent.

Anzeige
PlattformAPI-LevelAnteil
Android 4.4 alias Kitkat1925,2 Prozent
Android 6.0 alias Marshmallow2324.0 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2222,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop2111,3 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean176,8 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean164,9 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean182,0 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread101,3 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich151,3 Prozent
Android 7.0 alias Nougat240,3 Prozent
Android 2.2 alias Froyo80,1 Prozent
Android-Verbreitung - November 2016 (Quelle: Google)

Das ist angesichts der Tatsache, dass das Betriebssystem im August 2016 vorgestellt wurde, noch nicht viel. Einer der Gründe ist die Fragmentierung Androids, also die zahlreichen Hersteller, die das System für ihre Smartphones und Tablets anpassen. Die kürzlich vorgestellte Version 7.1 taucht noch nicht in der Aufzählung auf - sie dürfte unterhalb von 0,1 Prozent liegen, alle Versionen nennt Google nicht.

Marshmallow legt zu

Android 6.0 alias Marshmallow legt den neuen Zahlen zufolge ebenfalls bei der Verbreitung zu. Auf 24 Prozent der Android-Geräte, die in Googles Messung einfließen, läuft die Version mittlerweile. Bei den zuvor veröffentlichten Zahlen vom September lag Marshmallow noch bei 18,7 Prozent.

Ebenfalls leicht zulegen konnte Android 5.1, dessen Verbreitung von 21,9 auf 22,8 Prozent steigt. Android 5.0 hingegen hat von 13,1 auf 11,3 Prozent merklich verloren. Alle Versionen unterhalb von Android 5.1 kommen in der jüngsten Auflistung auf niedrigere Werte als vor zwei Monaten. Im Oktober hatte Google keine Statistiken veröffentlicht.

Die Android-Verbreitungszahlen werden von Google anhand der Zugriffe auf den Play Store ermittelt. Dementsprechend fallen alle Geräte aus der Rechnung heraus, die entweder über keinen Zugang zum Play Store verfügen oder diesen nicht nutzen. Android-Geräte in China nutzen etwa eigene Android-Forks, die ohne Google-Apps kommen. Der aktuelle Messzeitraum lag zwischen dem 31. Oktober und dem 7. November 2016.


eye home zur Startseite
nolonar 08. Nov 2016

Klar können sie das. Nennt sich "Auswanderung". Machen viele Chinesen auch, aber eben...

Crossfire579 08. Nov 2016

Und es hat sich wirklich gar nichts getan. Traurig. Man sieht z.B. bei den Custom rom...

Spaghetticode 08. Nov 2016

Das heißt, der Nutzer soll es ausbaden, wenn es dank des Telefonherstellers...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Helmsauer IT Solutions GmbH, Nürnberg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  4. DENIOS AG, Bad Oeynhausen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Itchy | 00:32

  2. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  3. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  4. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48

  5. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    dp (Golem.de) | 12.12. 23:29


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel