Abo
  • Services:

Android-Verbreitung: Nougat macht einen Sprung nach vorn

Aktuell laufen deutlich mehr Smartphones und Tablets mit Android 7 alias Nougat als noch vor einem Monat. Auf die ganz aktuelle Android-Version müssen die meisten Gerätebesitzer aber weiterhin warten. Die meisten Geräte laufen mit einer mehr als zwei Jahre alten Version des Google-Betriebssystems.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nougat-Plattform legt zu.
Die Nougat-Plattform legt zu. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Google hat neue Zahlen zur aktuellen Android-Verbreitung bekanntgegeben. Im Vergleich zum Vormonat ist der Anteil an Geräten mit Android 7.0 alias Nougat erheblich gewachsen. Der Anteil stieg von 0,9 Prozent auf 2,4 Prozent. In den vergangenen Wochen haben immer mehr Gerätehersteller Nougat-Updates für ihre Geräte verteilt. Allerdings erhielten nur die wenigsten Modelle gleich die aktuelle Android-Version, wie Googles Zahlen belegen.

Aktuelle Android-Version ist Schlusslicht

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Der Anteil an Geräten mit Android 7.1 alias Nougat legte nämlich nur minimal zu, und zwar von 0,3 auf 0,4 Prozent. Damit bleibt die aktuelle Nougat-Version weit abgeschlagen die Android-Variante mit der geringsten Verbreitung. Es sind derzeit noch mehr als doppelt so viele Geräte mit Android 2.3 alias Gingerbread als mit der aktuellen Nougat-Version im Einsatz. Android 2.3 kam vor sieben Jahren auf den Markt.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2331,3 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2223,1 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1920,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop219,4 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean175,4 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean163,7 Prozent
Android 7.0 alias Nougat242,4 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean181,5 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich151 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread101 Prozent
Android 7.1 alias Nougat250,4 Prozent
Android-Verbreitung - März 2017 (Quelle: Google)

Die dominierende Plattform in der Android-Welt bleibt Lollipop mit 32,5 Prozent. Dabei entfallen 23,1 Prozent auf Android 5.1 und 9,4 Prozent auf Android 5.0. Dabei blieb der Anteil von Android 5.1 im Vergleich zum Vormonat unverändert, während Android 5.0 0,4 Prozent verloren hat.

Marshmallow holt auf

In Kürze dürfte Lollipop von Android 6.0 alias Marshmallow als dominierende Plattform überholt werden. Derzeit gibt es noch einen Abstand von 1,2 Prozent, so dass Geräte mit Marshmallow auf einen Anteil von 31,3 Prozent kommen. Im Vergleich zum Vormonat holte Marshmallow um 1 Prozent auf.

Der Anteil an Geräten mit Android 4.4 alias Kitkat hat sich innerhalb eines Monats von 21,9 auf 20,8 Prozent verringert. Einen Rückgang gab es auch bei den Jelly-Bean-Geräten, die drei Versionen kommen derzeit auf 10,6 Prozent. Im Monat zuvor lag der Anteil bei 11,3 Prozent. Wie auch im Monat zuvor liegen Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich und Android 2.3 alias Gingerbread mit 1 Prozent gleichauf.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt diejenigen Geräte, mit denen zwischen dem 27. Februar und 6. März 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-83%) 1,69€
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

RedRanger 08. Mär 2017

Wenn viele Geräte, die noch ausreichend Leistung haben, gar kein Upgrade bekommen...

pk_erchner 08. Mär 2017

nachher ist vorher ;-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 9 - Hands On

Samsung hat das neue Galaxy Note 9 vorgestellt. Wir konnten uns das Smartphone vor der Vorstellung bereits anschauen.

Samsung Galaxy Note 9 - Hands On Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    •  /