Abo
  • Services:

Android-Verbreitung: Nougat läuft auf mehr als zehn Prozent der Android-Geräte

Android 7.0 und 7.1 alias Nougat erreichen erstmals zusammen eine Verbreitung von über zehn Prozent - was immer noch weniger als bei allen Android-Hauptversionen seit Kitkat ist. Immerhin ist die jüngste Version 7.1 in Googles monatlicher Erhebung mit Blick auf die Verbreitung nicht mehr Tabellenletzter.

Artikel veröffentlicht am ,
AKtuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
AKtuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung des mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Wie im Vormonat ist Android 6.0 alias Marshmallow die dominierende Plattform mit 31,8 Prozent. Dies entspricht einem leichten Zuwachs verglichen mit den Zahlen vom Juni 2017.

Aktuelles Android nicht mehr Tabellenletzter

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Einsatzorte
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Die aktuelle Version 7.1 ist mit 0,9 Prozent nicht mehr Schlusslicht der Tabelle, welche die Android-Versionen bis einschließlich Version 2.3.3 alias Gingerbread beinhaltet. Frühere Versionen haben einen Anteil von unter 0,1 Prozent und werden von Google nicht mehr aufgeführt.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2331,8 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2222,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1917,1 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2410,6 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop217,8 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean174,1 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean162,8 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean181,2 Prozent
Android 7.1 alias Nougat250,9 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,7 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,7 Prozent
Android-Verbreitung - Juli 2017 (Quelle: Google)

Zusammen mit der Android-Version 7.0 kommt Nougat mittlerweile auf einen Verbreitungsanteil von 11,5 Prozent. Das sind zwei Prozent mehr als im Vormonat, Nougat kommt damit erstmals auf einen Anteil von mehr als zehn Prozent.

Ältere Versionen verlieren Anteile

Wie in den vergangenen Monaten haben im Juli 2017 die älteren Android-Versionen an Bedeutung verloren: Android 5.0 und 5.1 alias Lollipop kommen zusammen auf einen Marktanteil von 30,1 Prozent, was 0,6 Prozent weniger als im Juni sind. Kitkat erreicht 17,1 Prozent (Vormonat: 18,1 Prozent), Android 4.1.x bis 4.3 alias Jelly Bean zusammen 8,1 Prozent (Vormonat: 8,8 Prozent).

Ice Cream Sandwich, also die Versionen 4.0.3 und 4.0.4, schafft ebenso wie Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread 0,7 Prozent. Im Juni waren es bei beiden Versionen noch jeweils 0,8 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt alle Geräte, mit denen zwischen 29. Mai und 5. Juni 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€

M.Kessel 08. Jul 2017

Wer auf diesen Geräten wichtige, realle Daten speichert ist ein Vollidiot. Das Problem...

kazhar 08. Jul 2017

Das Problem liegt genau da: Dabei handelt sich halt um proprietären Binärmist der...

CyberDot 08. Jul 2017

Ja, da müssen die Hersteller mal nachhelfen, wo es kein Update gibt kann der User auch...

Oley 07. Jul 2017

Langsam...pfft..,.,.


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


      •  /