• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Verbreitung: Nougat läuft auf mehr als zehn Prozent der Android-Geräte

Android 7.0 und 7.1 alias Nougat erreichen erstmals zusammen eine Verbreitung von über zehn Prozent - was immer noch weniger als bei allen Android-Hauptversionen seit Kitkat ist. Immerhin ist die jüngste Version 7.1 in Googles monatlicher Erhebung mit Blick auf die Verbreitung nicht mehr Tabellenletzter.

Artikel veröffentlicht am ,
AKtuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen.
AKtuelle Verbreitungszahlen für Android sind eingetroffen. (Bild: Wesley/Keystone/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung des mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Wie im Vormonat ist Android 6.0 alias Marshmallow die dominierende Plattform mit 31,8 Prozent. Dies entspricht einem leichten Zuwachs verglichen mit den Zahlen vom Juni 2017.

Aktuelles Android nicht mehr Tabellenletzter

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München

Die aktuelle Version 7.1 ist mit 0,9 Prozent nicht mehr Schlusslicht der Tabelle, welche die Android-Versionen bis einschließlich Version 2.3.3 alias Gingerbread beinhaltet. Frühere Versionen haben einen Anteil von unter 0,1 Prozent und werden von Google nicht mehr aufgeführt.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2331,8 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2222,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1917,1 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2410,6 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop217,8 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean174,1 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean162,8 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean181,2 Prozent
Android 7.1 alias Nougat250,9 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,7 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,7 Prozent
Android-Verbreitung - Juli 2017 (Quelle: Google)

Zusammen mit der Android-Version 7.0 kommt Nougat mittlerweile auf einen Verbreitungsanteil von 11,5 Prozent. Das sind zwei Prozent mehr als im Vormonat, Nougat kommt damit erstmals auf einen Anteil von mehr als zehn Prozent.

Ältere Versionen verlieren Anteile

Wie in den vergangenen Monaten haben im Juli 2017 die älteren Android-Versionen an Bedeutung verloren: Android 5.0 und 5.1 alias Lollipop kommen zusammen auf einen Marktanteil von 30,1 Prozent, was 0,6 Prozent weniger als im Juni sind. Kitkat erreicht 17,1 Prozent (Vormonat: 18,1 Prozent), Android 4.1.x bis 4.3 alias Jelly Bean zusammen 8,1 Prozent (Vormonat: 8,8 Prozent).

Ice Cream Sandwich, also die Versionen 4.0.3 und 4.0.4, schafft ebenso wie Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread 0,7 Prozent. Im Juni waren es bei beiden Versionen noch jeweils 0,8 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt alle Geräte, mit denen zwischen 29. Mai und 5. Juni 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)

M.Kessel 08. Jul 2017

Wer auf diesen Geräten wichtige, realle Daten speichert ist ein Vollidiot. Das Problem...

kazhar 08. Jul 2017

Das Problem liegt genau da: Dabei handelt sich halt um proprietären Binärmist der...

CyberDot 08. Jul 2017

Ja, da müssen die Hersteller mal nachhelfen, wo es kein Update gibt kann der User auch...

Oley 07. Jul 2017

Langsam...pfft..,.,.


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /