Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich kommt auf knapp 21 Prozent

Nach aktuellen Zahlen von Google laufen derzeit 20,9 Prozent aller Android-Geräte mit Ice Cream Sandwich. Der Anteil an Gingerbread-Geräten verringert sich. Jelly Bean kommt nur knapp über 1 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
Jelly Bean läuft auf 1,2 Prozent der Android-Geräte.
Jelly Bean läuft auf 1,2 Prozent der Android-Geräte. (Bild: Google)

Das aktuelle Android 4.1 alias Jelly Bean von Google wird derzeit gerade mal auf 1,2 Prozent aller Android-Geräte verwendet, wie aktuelle Erhebungen von Google zeigen. Einen Monat zuvor war der Jelly-Bean-Anteil noch niedriger und betrug 0,8 Prozent. Die meisten Hersteller von Android-Geräten haben bisher kein Jelly-Bean-Update veröffentlicht. Die meisten Hersteller haben nicht einmal Details dazu verraten, welche Geräte ein Update auf Android 4.1 erhalten und wann die Updates kommen sollen.

  • Chart zur Android-Verbreitung im August 2012 (Quelle: Google)
Chart zur Android-Verbreitung im August 2012 (Quelle: Google)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) für Systemintegration im Bereich Netzwerk an Schulen
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten
  2. Business Intelligence Specialist (m/w/d)
    NOVO Interactive GmbH, Rellingen bei Hamburg
Detailsuche

Mit Jelly Bean will Google eigentlich erreichen, dass Updates schneller als bisher auf die Geräte der Kunden kommen. Einige Hardwarehersteller haben bereits vor einigen Monaten ein Platform Development Kit (PDK) auf Basis von Android 4.1 erhalten, um ihre Geräte an die kommende Android-Version anzupassen.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 1.5 Cupcake30,2 %
Android 1.6 Donut40,4 %
Android 2.1 Eclair73,7 %
Android 2.2 Froyo814 %
Android 2.3.0 - 2.3.2 Gingerbread90,3 %
Android 2.3.3 - 2.3.7 Gingerbread1057,2 %
Android 3.1 Honeycomb120,5 %
Android 3.2 Honeycomb131,6 %
Android 4.0.0 - 4.0.2 Ice Cream Sandwich140,1 %
Android 4.0.3 - 4.0.4 Ice Cream Sandwich1520,8 %
Android 4.1 Jelly Bean161,2 %
Android-Verbreitung - August 2012 (Quelle: Google)

Google hat Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vor knapp elf Monaten veröffentlicht. Obwohl der Ice-Cream-Sandwich-Anteil steigt, nutzen nach fast einem Jahr noch immer vergleichsweise wenige Besitzer von Android-Geräten diese Version. Aktuell liegt der Anteil bei 20,9 Prozent; vor einem Monat waren es noch 15,9 Prozent. Und im Juni 2012 lag der Anteil noch bei 10,9 Prozent. Viele Besitzer von Android-Geräten warten derzeit weiterhin auf das angekündigte Ice-Cream-Sandwich-Update.

Der Anteil an Geräten mit Android 2.3.x alias Gingerbread verringert sich den dritten Monat in Folge, vor allem durch die zunehmende Verbreitung von Ice Cream Sandwich. Geräte mit Gingerbread haben derzeit einen Anteil von 57,5 Prozent, einen Monat vorher lag dieser noch bei 60,6 Prozent.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Anteil an Geräten mit Android 3.x alias Honeycomb verringert sich weiter, wenn auch nur langsam. 2,1 Prozent aller Android-Geräte laufen mit Honeycomb, vor einem Monat lag dieser Anteil noch bei 2,3 Prozent. Der Anteil an Geräten mit Android 3.1 alias Honeycomb blieb mit 0,5 Prozent unverändert, während der Anteil an Geräten mit Android 3.2 rückläufig ist.

Nur noch 14 Prozent der Smartphones und Tablets laufen noch mit Android 2.2 alias Froyo. Der Anteil hat sich ein weiteres Mal verringert, einen Monat vorher lag er noch bei 15,5 Prozent. Der Froyo-Rückgang ist ein Zeichen dafür, dass die betreffenden Geräte ausgemustert wurden. Denn offizielle Updates von Android 2.2 auf Ice Cream Sandwich hat kein Hersteller angeboten. Das gilt auch für Geräte mit Android 2.1. Denn auch der Anteil von Android 2.1 alias Eclair hat sich von 4,2 Prozent auf 3,7 Prozent weiter reduziert. Auch Geräte mit Android 1.6 alias Donut werden seltener und machen noch 0,4 Prozent aus. Unverändert blieb der Anteil von Android 1.5 alias Cupcake mit 0,2 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt nur die Geräte, mit denen der Play Store zwischen dem 21. August 2012 und dem 4. September 2012 verwendet wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist - mit künftigen Geräten soll sie es hingegen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 und hat sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

ip (Golem.de) 10. Sep 2012

danke, mit einigem zeitlichen Abstand habe ich nun verstanden, was hier zu...

der kleine boss 08. Sep 2012

Naja, vor allem die älteren geräte sind nicht allzu oft im play store unterwegs, dienen...

Maceo 06. Sep 2012

Ich möchte auch eine aktuellere Version haben, aber Motorola spuckt auf meine Wünsche.

nmSteven 06. Sep 2012

Außerdem fehlen dann ja den Kunden die Kaufgründe für neue Geräte. Apple macht es ja...

Anonymer Nutzer 06. Sep 2012

Nicht nur als Entwickler ist Nexus (S/7) uneingeschränkt empfehlenswert. Man bekommt...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /