Abo
  • Services:
Anzeige
Die Nougat-Plattform legt weiter zu.
Die Nougat-Plattform legt weiter zu. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Android-Verbreitung: Erwarteter Zuwachs für Nougat und Gingerbread-Überraschung

Die Nougat-Plattform legt weiter zu.
Die Nougat-Plattform legt weiter zu. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Erneut erhöht sich der Anteil an Android-Geräten mit Nougat. Googles aktuelle Zahlen bergen aber eine kleine Überraschung für die sieben Jahre alte Gingerbread-Version, die leicht zulegt.

Google hat aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Anteil an Geräten mit Android 7.0 alias Nougat nochmals deutlich von 4,5 Prozent auf 7,1 Prozent. In den vergangenen Wochen haben weitere Gerätehersteller Nougat-Updates für ihre Geräte verteilt und es kamen neue Modelle mit vorinstalliertem Nougat auf den Markt. Allerdings erhielten nur wenige Modelle gleich die aktuelle Android-Version, wie Googles Zahlen belegen.

Anzeige

Kein weiterer Rückgang bei Marshmallow

Der Anteil an Geräten mit Android 7.1 erhöhte sich nur sehr leicht auf einen Anteil von 0,5 Prozent - im Monat zuvor lag er bei 0,4 Prozent. Somit laufen 99,5 Prozent aller Android-Geräte mit einer veralteten Betriebssystemversion. Gemeinsam kommen beide Nougat-Versionen auf 7,1 Prozent. Die aktuelle Nougat-Version hat dabei die geringste Verbreitung von Googles Mobilbetriebssystem. Es sind noch immer doppelt so viele Geräte mit Android 2.3 alias Gingerbread wie mit der aktuellen Nougat-Version im Einsatz. Android 2.3 kam vor sieben Jahren auf den Markt.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2331,2 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2223,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1918,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop218,7 Prozent
Android 7.0 alias Nougat246,6 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean174,6 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean163,2 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean181,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread101,0 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,8 Prozent
Android 7.1 alias Nougat250,5 Prozent
Android-Verbreitung - Mai 2017 (Quelle: Google)

Android 6.0 alias Marshmallow stagniert bei einem Anteil von 31,2 Prozent. Keine Veränderung gab es auch bei Android 5.x alias Lollipop. Gemeinsam kommen beide Lollipop-Versionen auch in diesem Monat auf einen Anteil von 32 Prozent, so dass Lollipop weiterhin noch die dominierende Plattform darstellt. Bei den einzelnen Lollipop-Versionen gab es einige Veränderungen: Android 5.1 legte von 23 Prozent auf 23,3 Prozent zu und Android 5.0 verringerte seinen Anteil von 9 Prozent auf 8,7 Prozent.

Der Anteil an Geräten mit Android 4.4 alias Kitkat hat sich innerhalb eines Monats von 20 auf 18,8 Prozent weiter deutlich verringert. Das bedeutet einen Rückgang von 1,2 Prozentpunkten. Der Rückgang aller drei Jelly-Bean-Versionen beträgt 1 Prozent; der Anteil liegt jetzt bei 9,1 Prozent. Erstaunlicherweise konnte das sieben Jahren alte Android 2.3 alias Gingerbread um 0,1 Prozent zulegen und liegt jetzt mit 1 Prozent vor Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Im Vormonat waren die beiden Versionen gleichauf bei 0,9 Prozent, Ice Cream Sandwich liegt jetzt aber nur noch bei 0,8 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt all jene Geräte, mit denen zwischen dem 25. April und 2. Mai 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 03. Mai 2017

Druck vonseiten der Mobile Handset Alliance, 1 Jahr nach Verkaufsstart die Treiber...

FreiGeistler 03. Mai 2017

Also ohne mich (Slimkat) und ganz China. Ausserdem setzen viele Systeme wie E-Reader...

FreiGeistler 03. Mai 2017

[...] Ja gut. Nach einer Runde Wakelock-hunting krieg ich auf jedem Androiden 1 - 2...

Arystus 03. Mai 2017

Gefaltet Locker! Stell ich direkt neben das Bernsteinzimmer.

gadthrawn 03. Mai 2017

"Der Anteil an Geräten mit Android 4.4 alias Kitkat hat sich innerhalb eines Monats von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 699€ statt 799€
  2. 158€ (Vergleichspreis 202€)
  3. 83,99€ (Vergleichspreis 111€)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW-Konzept Vision E3 Way

    Das Zweirad hebt ab

  2. Pocket Camp

    Animal Crossing baut auf Smartphones

  3. DFKI

    Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde

  4. Microsoft

    Netzteil des Surface Book 2 ist zu schwach

  5. Lösegeld

    Uber verheimlicht Hack von 60 Millionen Kundendaten

  6. Foxconn

    Auszubildende arbeiteten illegal am iPhone X

  7. Meg Whitman

    Chefin von Hewlett Packard Enterprise tritt ab

  8. Fitbit Ionic im Test

    Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

  9. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  10. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Third Life | 12:33

  2. Re: Speilt das ausser kleinen Kindern wer?

    dermamuschka | 12:32

  3. Re: Typisch Leica

    Bremsklotz | 12:32

  4. Ein überdachter, exclusiver unterbrechungsfreier...

    Dietbert | 12:30

  5. Re: Apple-Hater-News

    FreierLukas | 12:30


  1. 12:03

  2. 11:44

  3. 10:48

  4. 10:16

  5. 09:41

  6. 09:20

  7. 09:06

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel