Abo
  • IT-Karriere:

Android-Verbreitung: Erwarteter Zuwachs für Nougat und Gingerbread-Überraschung

Erneut erhöht sich der Anteil an Android-Geräten mit Nougat. Googles aktuelle Zahlen bergen aber eine kleine Überraschung für die sieben Jahre alte Gingerbread-Version, die leicht zulegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nougat-Plattform legt weiter zu.
Die Nougat-Plattform legt weiter zu. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Anteil an Geräten mit Android 7.0 alias Nougat nochmals deutlich von 4,5 Prozent auf 7,1 Prozent. In den vergangenen Wochen haben weitere Gerätehersteller Nougat-Updates für ihre Geräte verteilt und es kamen neue Modelle mit vorinstalliertem Nougat auf den Markt. Allerdings erhielten nur wenige Modelle gleich die aktuelle Android-Version, wie Googles Zahlen belegen.

Kein weiterer Rückgang bei Marshmallow

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Der Anteil an Geräten mit Android 7.1 erhöhte sich nur sehr leicht auf einen Anteil von 0,5 Prozent - im Monat zuvor lag er bei 0,4 Prozent. Somit laufen 99,5 Prozent aller Android-Geräte mit einer veralteten Betriebssystemversion. Gemeinsam kommen beide Nougat-Versionen auf 7,1 Prozent. Die aktuelle Nougat-Version hat dabei die geringste Verbreitung von Googles Mobilbetriebssystem. Es sind noch immer doppelt so viele Geräte mit Android 2.3 alias Gingerbread wie mit der aktuellen Nougat-Version im Einsatz. Android 2.3 kam vor sieben Jahren auf den Markt.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2331,2 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2223,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1918,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop218,7 Prozent
Android 7.0 alias Nougat246,6 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean174,6 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean163,2 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean181,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread101,0 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,8 Prozent
Android 7.1 alias Nougat250,5 Prozent
Android-Verbreitung - Mai 2017 (Quelle: Google)

Android 6.0 alias Marshmallow stagniert bei einem Anteil von 31,2 Prozent. Keine Veränderung gab es auch bei Android 5.x alias Lollipop. Gemeinsam kommen beide Lollipop-Versionen auch in diesem Monat auf einen Anteil von 32 Prozent, so dass Lollipop weiterhin noch die dominierende Plattform darstellt. Bei den einzelnen Lollipop-Versionen gab es einige Veränderungen: Android 5.1 legte von 23 Prozent auf 23,3 Prozent zu und Android 5.0 verringerte seinen Anteil von 9 Prozent auf 8,7 Prozent.

Der Anteil an Geräten mit Android 4.4 alias Kitkat hat sich innerhalb eines Monats von 20 auf 18,8 Prozent weiter deutlich verringert. Das bedeutet einen Rückgang von 1,2 Prozentpunkten. Der Rückgang aller drei Jelly-Bean-Versionen beträgt 1 Prozent; der Anteil liegt jetzt bei 9,1 Prozent. Erstaunlicherweise konnte das sieben Jahren alte Android 2.3 alias Gingerbread um 0,1 Prozent zulegen und liegt jetzt mit 1 Prozent vor Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Im Vormonat waren die beiden Versionen gleichauf bei 0,9 Prozent, Ice Cream Sandwich liegt jetzt aber nur noch bei 0,8 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung berücksichtigt all jene Geräte, mit denen zwischen dem 25. April und 2. Mai 2017 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FreiGeistler 03. Mai 2017

Druck vonseiten der Mobile Handset Alliance, 1 Jahr nach Verkaufsstart die Treiber...

FreiGeistler 03. Mai 2017

Also ohne mich (Slimkat) und ganz China. Ausserdem setzen viele Systeme wie E-Reader...

FreiGeistler 03. Mai 2017

[...] Ja gut. Nach einer Runde Wakelock-hunting krieg ich auf jedem Androiden 1 - 2...

Arystus 03. Mai 2017

Gefaltet Locker! Stell ich direkt neben das Bernsteinzimmer.

gadthrawn 03. Mai 2017

"Der Anteil an Geräten mit Android 4.4 alias Kitkat hat sich innerhalb eines Monats von...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /