Abo
  • IT-Karriere:

Android-Verbreitung: Android 9 noch immer unter 0,1 Prozent Marktanteil

Fast drei Monate nach dem Release von Android 9 alias Pie taucht die aktuelle Android-Version noch immer nicht in Googles monatlichen Zahlen zur Verbreitung des Betriebssystems auf. Dafür gewinnt der Vorgänger leicht, die älteren Versionen verlieren an Marktanteilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen.
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen. (Bild: Evans/Three Lions/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Android vorgestellt. Demnach taucht auch in der dritten Auflistung der Marktanteile seit der Vorstellung von Android 9 alias Pie die jüngste Version wieder nicht auf.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Rational AG, München

Das bedeutet, dass der Marktanteil von Android 9 immer noch bei unter 0,1 Prozent liegt. Erst wenn eine Android-Version über diesem Schwellwert liegt, wird sie in der Auflistung aufgeführt. Für Google bedeutet dies, dass der Marktanteil von Android 9 auch fast drei Monate nach dessen offizieller Veröffentlichung verschwindend gering ist.

Die Vorgängerversionen Android 8.0 und 8.1 alias Oreo hingegen können leicht an Marktanteilen gewinnen: Sie liegen jeweils bei 14 und 7,5 Prozent, verglichen mit den 13,4 und 5,8 Prozent des Vormonats. Android 8.0 wurde im August 2017 vorgestellt. Zusammen liegen die beiden Oreo-Versionen mittlerweile immerhin vor Android 6.0 alias Marshmallow, das im Oktober 2015 veröffentlicht wurde - um 0,2 Prozent.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2321,3 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2418,1 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2214,4 Prozent
Android 8.0 alias Oreo2614 Prozent
Android 7.1 alias Nougat2510,1 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat197,6 Prozent
Android 8.1 alias Oreo277,5 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop213,5 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean171,5 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean161,1 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,4 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,2 Prozent
Android-Verbreitung - Oktober 2018 (Quelle: Google)

Alle Versionen, die älter als Oreo sind, haben leicht an Marktanteilen verloren. Der Anteil derjenigen Smartphones und Tablets, die mit einer drei Jahre oder älteren Android-Version laufen, liegt aber immer noch bei über 50 Prozent (50,3 Prozent, im Vormonat waren es 51,5 Prozent).

Googles aktuelle Erhebung zur Android-Verbreitung berücksichtigt die Geräte, mit denen zwischen dem 19. und dem 26. Oktober 2018 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google gibt den Entwicklern damit Hinweise, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 529,00€

brotiger 31. Okt 2018

Meiner Erfahrung nach haben jene Leute das größte Problem, welche wenig Geld ausgeben...

Hotohori 31. Okt 2018

Ich weiß schon gar nicht mehr wann ich mein Mi A1 das letzte mal neu gestartet habe, das...

Vollpfosten... 30. Okt 2018

Lästig ist genau das richtige Wort. Für mein Gerät gibt es schon ewig 8.1, aber da ich...

solary 30. Okt 2018

ich wollte auch nur Alternativen zeigen, es musst nicht immer Android sein, zumal die...

Kondom 29. Okt 2018

Die von Google. Schau dir mal Windows oder Linux im Vergleich an. Der Markt für PC...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /