Abo
  • Services:

Android-Verbreitung: Android 9 noch immer unter 0,1 Prozent Marktanteil

Fast drei Monate nach dem Release von Android 9 alias Pie taucht die aktuelle Android-Version noch immer nicht in Googles monatlichen Zahlen zur Verbreitung des Betriebssystems auf. Dafür gewinnt der Vorgänger leicht, die älteren Versionen verlieren an Marktanteilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen.
Frische Android-Zahlen sind eingetroffen. (Bild: Evans/Three Lions/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Android vorgestellt. Demnach taucht auch in der dritten Auflistung der Marktanteile seit der Vorstellung von Android 9 alias Pie die jüngste Version wieder nicht auf.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Das bedeutet, dass der Marktanteil von Android 9 immer noch bei unter 0,1 Prozent liegt. Erst wenn eine Android-Version über diesem Schwellwert liegt, wird sie in der Auflistung aufgeführt. Für Google bedeutet dies, dass der Marktanteil von Android 9 auch fast drei Monate nach dessen offizieller Veröffentlichung verschwindend gering ist.

Die Vorgängerversionen Android 8.0 und 8.1 alias Oreo hingegen können leicht an Marktanteilen gewinnen: Sie liegen jeweils bei 14 und 7,5 Prozent, verglichen mit den 13,4 und 5,8 Prozent des Vormonats. Android 8.0 wurde im August 2017 vorgestellt. Zusammen liegen die beiden Oreo-Versionen mittlerweile immerhin vor Android 6.0 alias Marshmallow, das im Oktober 2015 veröffentlicht wurde - um 0,2 Prozent.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2321,3 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2418,1 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2214,4 Prozent
Android 8.0 alias Oreo2614 Prozent
Android 7.1 alias Nougat2510,1 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat197,6 Prozent
Android 8.1 alias Oreo277,5 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop213,5 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean171,5 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean161,1 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,4 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,2 Prozent
Android-Verbreitung - Oktober 2018 (Quelle: Google)

Alle Versionen, die älter als Oreo sind, haben leicht an Marktanteilen verloren. Der Anteil derjenigen Smartphones und Tablets, die mit einer drei Jahre oder älteren Android-Version laufen, liegt aber immer noch bei über 50 Prozent (50,3 Prozent, im Vormonat waren es 51,5 Prozent).

Googles aktuelle Erhebung zur Android-Verbreitung berücksichtigt die Geräte, mit denen zwischen dem 19. und dem 26. Oktober 2018 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google gibt den Entwicklern damit Hinweise, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 4,99€
  3. 26,99€
  4. (-15%) 16,99€

brotiger 31. Okt 2018 / Themenstart

Meiner Erfahrung nach haben jene Leute das größte Problem, welche wenig Geld ausgeben...

Hotohori 31. Okt 2018 / Themenstart

Ich weiß schon gar nicht mehr wann ich mein Mi A1 das letzte mal neu gestartet habe, das...

Vollpfosten... 30. Okt 2018 / Themenstart

Lästig ist genau das richtige Wort. Für mein Gerät gibt es schon ewig 8.1, aber da ich...

solary 30. Okt 2018 / Themenstart

ich wollte auch nur Alternativen zeigen, es musst nicht immer Android sein, zumal die...

Kondom 29. Okt 2018 / Themenstart

Die von Google. Schau dir mal Windows oder Linux im Vergleich an. Der Markt für PC...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /