Abo
  • Services:

Android-Verbreitung: Android 9 noch bei Marktanteil von unter 0,1 Prozent

Gut einen Monat nach der Veröffentlichung von Android 9 alias Pie findet sich die neue Version noch nicht in Googles Monatszahlen zur Android-Verbreitung. Dominierend bleibt Android 7 alias Nougat, die zweitjüngste Version Oreo hat immer noch nicht den Marktanteil von Lollipop erreicht, dessen Versionen 2014 und 2015 veröffentlicht wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Frische Zahlen zur Android-Verbreitung sind eingetroffen.
Frische Zahlen zur Android-Verbreitung sind eingetroffen. (Bild: Evans/Three Lions/Getty Images)

Google hat aktuelle Zahlen zur Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Nachdem Android 8 alias Oreo im Vormonat seinen Marktanteil im Vergleich zu den vorigen Zahlen verdoppeln konnte, ist der Zuwachs in diesem Monat nicht mehr so groß: Insgesamt haben 14,6 Prozent der Android-Geräte entweder Android 8.0 oder Android 8.1.

Stellenmarkt
  1. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  2. Landeshauptstadt München, München

Dabei ist Oreo mittlerweile nicht mehr die aktuelle Android-Version: Google hat mittlerweile Android 9 alias Pie vorgestellt. Wer diese Version allerdings in der aktuellen Auflistung sucht, wird enttäuscht sein: Sie ist nicht vertreten.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2322,7 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2420,3 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2215,4 Prozent
Android 8.0 alias Oreo2611,4 Prozent
Android 7.1 alias Nougat2510,5 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat198,6 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop213,8 Prozent
Android 8.1 alias Oreo273,2 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean171,8 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean161,2 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,5 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,3 Prozent
Android-Verbreitung - August 2018 (Quelle: Google)

Das liegt an dem Umstand, dass Google nur diejenigen Android-Versionen in seiner Auflistung anzeigt, die bei einem Marktanteil von über 0,1 Prozent liegen. Knapp einen Monat nach der Veröffentlichung von Pie bedeutet dies also, dass der Anteil darunter liegt - noch unter dem von Gingerbread aus den Jahren 2010 und 2011. Bislang ist die neue Android-Version für die Pixel-Smartphones und das Essential Phone verfügbar.

Im Laufe des Septembers und des Oktobers 2018 sollen weitere neue Smartphones mit Android 9 auf den Markt kommen. Dazu zählen Sonys Xperia XZ3 und das Motorola One von Lenovo. Auch aufgrund von zu erwartenden Upgrades bei anderen Smartphones ist es wahrscheinlich, dass die Verbreitungszahlen von Pie dann höher sein werden.

Im unteren Bereich der Tabelle hat sich wenig getan. Die alten Android-Versionen 2.x.x und 4.0.x rangieren jeweils bei 0,3 Prozent, Android 4.x alias Jelly Bean liegt insgesamt betrachtet bei 3,5 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung zur Android-Verbreitung berücksichtigt die Geräte, mit denen zwischen dem 24. und dem 31. August 2018 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google gibt den Entwicklern damit Hinweise, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

torrbox 06. Sep 2018 / Themenstart

Was? Zwischen 0 und 300? Das Handy muss 72h mit dem Xiaomi Account verbunden sein. Was...

torrbox 06. Sep 2018 / Themenstart

Was? Natürlich geht das. Hab selbst LineageOS ohne root und alles läuft drauf, sogar...

pandarino 05. Sep 2018 / Themenstart

Oder sollte man weinen?

wurstfett 05. Sep 2018 / Themenstart

Bin aktuell auf 8.1 Security patches sollte man eigentlich eher drauf achten. Hatte...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /