Abo
  • Services:

Android-Verbreitung: Android 9 ist immer noch nicht am Markt angekommen

Die neuen Zahlen zur Android-Verbreitung zeigen, dass die neue Android-Version 9 alias Pie immer noch keine nennenswerten Marktanteile hat: Sie liegt weiterhin unter 0,1 Prozent Marktanteil. Android 8 alias Oreo hingegen kann gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Android-Zahlen sind eingetroffen!
Die neuen Android-Zahlen sind eingetroffen! (Bild: Evans/Three Lions/Getty Images)

Google hat neue Zahlen zur Verbreitung seines mobilen Betriebssystems Android veröffentlicht. Diese zeigen, dass das neue Android 9 alias Pie auch zwei Monate nach der Vorstellung noch keine nennenswerten Marktanteile gewinnen konnte.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

In der Auflistung führt Google keine Versionen auf, die einen Marktanteil von unter 0,1 Prozent haben. Dazu zählt auch wieder Android 9, wie bereits in der Liste des Vormonats.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2321,6 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2419 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2214,7 Prozent
Android 8.0 alias Oreo2613,4 Prozent
Android 7.1 alias Nougat2510,3 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat197,8 Prozent
Android 8.1 alias Oreo275,8 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop213,6 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean171,6 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean161,1 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,5 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,3 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,3 Prozent
Android-Verbreitung - September 2018 (Quelle: Google)

Die Vorgängerversionen Android 8.0 und Android 8.1 alias Oreo hingegen konnten Anteile gewinnen: Zusammen kommen sie jetzt auf 19,2 Prozent - im Vormonat waren es hingegen noch 14,6 Prozent.

Die älteren Versionen verlieren verglichen mit den Zahlen des Vormonats leicht: Android 7.0 alias Nougat kommt auf 19 Prozent, Android 7.1 auf 10,3 Prozent. Zuvor erreichten die Versionen jeweils 20,3 Prozent und 10,5 Prozent. Android 6.0 alias Marshmallow sinkt von 22,7 Prozent auf 21,6 Prozent.

Android 5.1 alias Lollipop, mittlerweile bereits dreieinhalb Jahre alt, kommt immerhin noch auf 14,7 Prozent, auch hier ist die Zahl allerdings leicht zurückgegangen. Android 4.4 alias Kitkat erreicht in der neuen Auflistung 7,8 Prozent, im Vormonat waren es noch 8,6 Prozent.

51,5 Prozent der Geräte laufen mit mindestens dreieinhalb Jahre alter Android-Version

Die älteren Versionen von Android Jelly Bean erreichen zusammen 3,2 Prozent, Ice Cream Sandwich und Gingerbread jeweils 0,3 Prozent. Rechnet man alle alten Versionen zusammen, haben immer noch über die Hälfte der Android-Geräte am Markt eine Android-Version installiert, die mindestens drei Jahre alt ist und schon lange nicht mehr unterstützt wird.

Googles aktuelle Erhebung zur Android-Verbreitung berücksichtigt die Geräte, mit denen zwischen dem 21. und dem 28. September 2018 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google gibt den Entwicklern damit Hinweise, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)

Bouncy 04. Okt 2018 / Themenstart

4 ist nicht 7. Wer redet denn von 4???

LGOH89 01. Okt 2018 / Themenstart

Das sollte jetzt keine von den tausenden Vergleichsdiskussionen zwischen Apple und...

mannzi 01. Okt 2018 / Themenstart

Gibt es also nicht mehr die Möglichkeit die Lautstärkeeinstellung auszuklappen und dann...

Bouncy 01. Okt 2018 / Themenstart

...hat ja immerhin eine Grafik zu dem, was er sich da anschaut. Der gemeine Golemleser...

0IO1 01. Okt 2018 / Themenstart

Danke für eure Antworten!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /