Android-Verbreitung: Android 10 läuft nur auf 8,2 Prozent der Geräte

Lange veröffentlichte Google seine Zahlen zur Android-Verbreitung nicht, jetzt wurden sie in die Tiefen von Android Studio verschoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat nach langer Zeit wieder Zahlen zur Verbreitung von Android veröffentlicht.
Google hat nach langer Zeit wieder Zahlen zur Verbreitung von Android veröffentlicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat seine Angaben zur Verbreitung der verschiedenen Versionen von Android von der angestammten Dashboard-Seite genommen. Dort finden sich jetzt nur noch Daten zu Bildschirmgrößen und -auflösungen. Die Kennzahlen zur Verteilung von Android hat Google in sein Entwicklungsprogramm Android Studio verschoben.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Test Manager (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Germany - Erlangen
Detailsuche

Zuletzt veröffentlichte das Unternehmen im Mai 2019 offizielle Zahlen zum Stand von Android. Bereits zuvor hatte Google lange keine Aussagen dazu gemacht. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass das im September 2019 veröffentlichte Android 10 nur auf jedem zwölften Android-Gerät läuft - 8,2 Prozent ist nach über einem halben Jahr keine gute Durchsetzungsquote.

Android 9 alias Pie läuft auf 31,3 Prozent aller von Google erfassten Android-Geräte. Danach folgen Android 8 alias Oreo mit 14 Prozent sowie Android 6 alias Marshmallow mit 11,2 Prozent. Damit hat die auf der Google I/O 2015 vorgestellte Version immer noch eine höhere Verbreitung als das aktuelle Android.

Ganz alte Versionen spielen kaum noch eine Rolle

Bei den noch älteren Versionen sind die Verbreitungszahlen gesunken. Unterhalb von Android 4.0 taucht in Googles Auflistung keine niedrigere Version mehr auf. Android 4.0 hat der Zusammenstellung zufolge einen Marktanteil von 0,2 Prozent.

  • Die aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Die aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google weist in seinem alten Dashboard immerhin auf den neuen Platz der Übersicht hin, für interessierte Nutzer ist es aber umständlich, dass diese nicht mehr auf einer Webseite zugänglich sind. Auch in Android-Studio müssen wir uns etwas durchklicken: Beim Erstellen eines neuen Projektes müssen wir nach der Wahl des zu erstellenden Templates auf den Link unter "Help me choose" klicken, um die Übersicht zu erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bombinho 16. Apr 2020

Mir ist ein Telefon lieber, welches ich ausmachen kann ;)

bombinho 16. Apr 2020

Dass unterhalb von 4.0 nichts mehr auftaucht, duerfte ziemlich klar sein. Da gibt es...

countzero 14. Apr 2020

Ja, leider. Siehe mein Kommentar im anderen Thread. Leider scheinen mittlerweile sogar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /