Smartphones ohne Update

Diese Beobachtung haben wir bei HTC, LG, Motorola, Samsung und Sony gemacht. Als einziger der großen Hersteller folgt Huawei diesem Trend überhaupt nicht. Stattdessen veröffentlichen Huawei und seine neue Honor-Tochter das ganze Jahr über Geräte ohne Kitkat. So kamen im April und Mai 2014 gleich mehrere Ascend-Modelle der G-Serie noch mit Android 4.2, also nicht einmal mit der aktuellen Jelly-Bean-Version.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales Dienststelle Zentrale Personalmanagement, Bayreuth
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Anfang 2014 war sogar noch eines mit Android 4.1 dabei. Als Huawei das Ascend G6 im Juni 2014 mit Android 4.3 auf den Markt gebracht hatte, war Jelly Bean bei allen anderen Herstellern schon seit Monaten durch. Und alle dieses Jahr mit Jelly Bean erschienenen Huawei-Smartphones haben bislang kein Kitkat erhalten.

Mit der Honor-Marke wurde es noch schlimmer

Ende 2014 brachte Huawei die Honor-Marke in Deutschland auf den Markt und hat seitdem drei Geräte vorgestellt. Aber nur das Honor 6 läuft gleich mit Kitkat. Das Honor T1 wird noch mit dem veralteten Android 4.3 ausgeliefert, noch schlimmer ist es für Käufer des Honor 3C: Es wird mit Android 4.2 verkauft - und beide Geräte sind erst im November respektive Dezember 2014 auf den Markt gekommen.

Das Honor 3C soll erst Anfang 2015 ein Update auf Kitkat bekommen - also zu einem Zeitpunkt, zu dem andere Hersteller bereits Lollipop verteilen wollen. Ob das Honor T1 Kitkat oder Lollipop erhalten wird, ist nicht bekannt. Die bisherigen Beobachtungen bei Huawei lassen nicht darauf hoffen, dass die beiden neuen Honor-Geräte frühzeitig Lollipop bekommen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Bezüglich Android 5.0 alias Lollipop könnte sich diese Entwicklung fortsetzen. Denn bei der Veröffentlichung von Android 5.0 gibt es etliche Parallelen zu Kitkat: Auch die aktuelle Android-Version wurde Ende des Jahres veröffentlicht. Erneut wurde eine Phase im Jahr gewählt, in der nur wenige neue Modelle vorgestellt werden. Dadurch haben die Hersteller erneut ausreichend Vorlauf, um Geräte gleich mit Lollipop auf den Markt zu bringen.

Ob diese Chance von den Herstellern ergriffen wird, muss sich zwar erst noch zeigen, aber alle Indizien deuten auf eine Fortsetzung dieser Entwicklung hin. Im Frühjahr nächsten Jahres werden neue Smartphones auf den Markt kommen - voraussichtlich mit Lollipop. Das Frühjahr hat sich seit einigen Jahren als Zeitraum für die Markteinführung neuer Top-Smartphones etabliert. Die später erscheinenden Mittelklasse- und Einsteiger-Geräte profitieren dann von der Entwicklungsarbeit an den Topmodellen.

Ankündigungen für Android 5.0

Nur wenige Hersteller haben bereits Updates auf Android 5.0 veröffentlicht. Ungewöhnlich ist das Vorpreschen von LG, das Lollipop bereits für das G3 im Dezember 2014 veröffentlicht und damit sogar noch Motorola überholt hat. Das Nexus 4 und 5 haben das Update nur einen Monat vorher bekommen. Im ersten Quartal 2015 ist das Update auch für das G2 von LG geplant.

Ende Dezember 2014 folgte dann Motorola mit dem Moto X (2014), alle übrigen Moto-Modelle warten in Deutschland weiterhin auf die Aktualisierung. Motorola selbst hat keine Termine für die Lollipop-Aktualisierungen genannt, sondern nur angekündigt, dass alle Moto-Modelle die aktuelle Android-Version erhalten würden, also das Moto E, beide Moto-G-Modelle sowie das erste Moto X. Falls Motorola seiner bisherigen Linie treu bleibt, sollten die Aktualisierungen spätestens im Januar 2015 erscheinen.

Bis Februar 2015 will HTC zumindest für das One (M7) und das One (M8) Lollipop fertig haben. Bislang wurde für kein weiteres HTC-Smartphone eine Aktualisierung angekündigt. Von Samsung gibt es mal wieder nur inoffizielle Informationen: Eigentlich sollte das Galaxy S5 das Update noch im Dezember 2014 erhalten, jetzt wurde es zumindest für die Schweiz für Ende Januar 2015 versprochen. Im ersten Quartal 2015 wird die Aktualisierung für das Galaxy S4 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 LG ist langsam bei UpdatesFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


KimDeLaPix 07. Jan 2015

Da lob ich mir das One, das Update wurde bereits angekündigt und die Entwicklung ist...

Zwangsangemeldet 07. Jan 2015

Naja, Faecesbook und ähnliche (a)soziale Medien sind wirklich auch nicht die besten...

Lala Satalin... 04. Jan 2015

Apple hat ja auch Hardware, die immer nahezu gleich ist und im übrigens völlig veraltet...

noneofthem 02. Jan 2015

Updates machen Sinn, da sie Sicherheitslücken schließen, oftmals Performanceschübe und...

zonk 02. Jan 2015

genau!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
    Bundestagswahl
    Bitte nicht in Jamaika landen!

    Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Mr. Goxx: Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex
    Mr. Goxx
    Hamster handelt mit Kryptowährungen und schlägt Aktienindex

    Seit Juni 2021 ist der Hamster Mr. Goxx erfolgreich im Handel mit Kryptowährungen.

  3. Medion Erazer Hunter X20: Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11
    Medion Erazer Hunter X20
    Aldi-PC mit Geforce RTX 3080 und Windows 11

    Der Erazer Hunter X20 nutzt einen wassergekühlten Prozessor und eine schnelle NVMe-SSD. Der Aldi-PC steckt in einem Inwin-Gehäuse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung Odyssey G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Nur noch heute: Black Week bei NBB mit bis zu 50% Rabatt • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master MH 752 Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /