Abo
  • Services:

Android: Updates für Google Drive und Chrome

Google hat die Android-Apps Drive und Chrome aktualisiert. Die Google-Drive-App im aktualisierten Erscheinungsbild bringt eine Bildvorschau, eine Scanfunktion und eine Downloadmöglichkeit. Chrome bringt einen Vollbildmodus und eine Verlaufsfunktion innerhalb eines Browsertabs.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Drive für Android
Google Drive für Android (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Per Update erhält Google Drive die Bedienoberflächenstruktur, die auch von anderen aktuellen Google-Apps bekannt ist. Außerdem wurden einige neue Funktionen eingebaut. So gibt es eine neue Schnellvorschau, die Fotos und andere Dateien direkt innerhalb der Android-App anzeigt, ohne dass eine andere App geöffnet werden muss. Mit der neuen Rasterdarstellung sollen sich Dateien zudem einfacher und schneller als bisher finden lassen.

  • Google Drive für Android (Bild: Google)
  • Google Drive für Android - neue Rasteransicht (Bild: Google)
  • Google Drive für Android (Bild: Google)
  • Google Drive für Android - Schnellvorschau von Bildern (Bild: Google)
  • Google Drive für Android - Scanfunktion (Bild: Google)
  • Google Drive für Android - Tabelleneditor (Bild: Google)
  • Google Drive für Android (Bild: Google)
  • Google Drive für Android - Schnellvorschau von Bildern (Bild: Google)
Google Drive für Android (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Android-App ermöglicht es nun, Dateien von Google Drive direkt auf das Android-Gerät herunterzuladen. Die App unterstützt das Einscannen von Dokumenten, die dann direkt in Google Drive abgelegt werden können. Zudem ermöglicht es der eingebaute Tabelleneditor, die Schriftart, Farbe und Zellenausrichtung zu verändern. Die Dateieigenschaften lassen sich im Editor ansehen und es sollen einige kleinere Programmfehler behoben worden sein.

Google Drive steht kostenlos für die Android-Plattform im Play Store zum Herunterladen bereit.

Chrome mit Vollbildmodus

Ein Update hat auch der Google-Browser Chrome für Android erhalten. Auf Smartphones gibt es nun einen Vollbildmodus, so dass beim Scrollen nach unten automatisch die Symbolleiste ausgeblendet wird. Damit steht für die Webseite selbst mehr Platz zur Verfügung. Sobald wieder leicht nach oben gescrollt wird, erscheint die Symbolleiste wieder. Diese Funktion steht nur auf Smartphones zur Verfügung, selbst auf 7-Zoll-Tablets bleibt die Symbolleiste beim Scrollen eingeblendet.

Eine weitere Änderung betrifft nur die Tabletbesitzer. So kann der Tabverlauf durch langes Drücken auf den Zurück-Knopf eingeblendet werden. Dadurch ist der Browserverlauf bequemer als bisher aufrufbar. Sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets gibt es eine vereinfachte Suche: Suchanfragen können direkt in der Omnibox eingegeben werden. Der Browser soll insgesamt stabiler und zuverlässiger arbeiten.

Die neue Version von Chrome für Android kann kostenlos im Play Store heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

bastie 29. Mai 2013

:) Nein, nein, so schlimm ist es nicht. Ich konnte mich - selbst abgesehen von dem...

bastie 24. Mai 2013

Das weiß ich leider nicht. Aber du könntest auf die Zurück-Taste drücken, dann wird die...

Phreeze 24. Mai 2013

keiner getestet also ?

bastie 23. Mai 2013

Entweder willst du direkt Updates haben oder nicht. Beides geht nicht. Was soll sich...

bastie 23. Mai 2013

Ausschließlich stimmt ja schon mal nicht. Aber wenn du wirklich nur auf...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /