Abo
  • Services:
Anzeige
HTC Browser im Play Store
HTC Browser im Play Store (Bild: HTC/Screenshot: Golem.)

Android: Update für HTC-Browser verärgert Nutzer

HTC Browser im Play Store
HTC Browser im Play Store (Bild: HTC/Screenshot: Golem.)

HTC hat seinen angepassten AOSP-Browser in den Play Store eingestellt. Damit lässt sich der Browser abseits von Firmware-Updates aktualisieren. Das erste Update hat viele HTC-Kunden aber erst einmal verärgert.

Anzeige

Eine neue Version einer App bedeutet nicht immer, dass sie auch verbessert wurde. Der aktuelle HTC-Browser ist ein solcher Fall: Mit dem Update wurden einige Funktionen entfernt, an die sich Besitzer eines HTC-Smartphones gewöhnt hatten. Der Hersteller hat seinen eigenen Browser unter der Bezeichnung HTC Internet in den Play Store eingestellt, er basiert auf dem AOSP-Browser.

Bisher gab es den jeweils aktuellen Browser nur in Form von HTC-Firmware-Updates. Mit der Änderung können Besitzer eines HTC-Smartphones den Browser auch unabhängig einer neuen Firmware aktualisieren. Damit sollten Sicherheitslücken schneller beseitigt werden und es ist auch möglich, zwischendurch neue Funktionen bereitzustellen.

Nutzer beklagen Verschlimmbesserungen

Erst einmal hat HTC davon keinen Gebrauch gemacht: Viele HTC-Kunden beklagen sich in den Play-Store-Kommentaren, dass einige Funktionen entfernt worden seien. Demnach wurden die Labs-Funktionen entfernt, die einige Nutzer einsetzen und schätzen gelernt hatten. Dazu gehörte eine verbesserte Bedienungsmöglichkeit für den Browser, den viele als das Besondere am HTC-Browser mochten und ihn nur deswegen verwendet haben.

Andere Nutzer beklagen, dass sich der Seitenaufbau im Browser erheblich verlangsamt hat, so dass es deutlich länger dauert, bis eine Webseite aufgebaut ist. Zudem werden Fehler bei der Seitendarstellung beklagt und Videos lassen sich wohl nicht mehr im Vollbildmodus abspielen.

Bei einigen funktioniert die Kennwortverwaltung nicht mehr, der Browser trägt Login-Daten nicht mehr automatisch ein. Auch von häufigen Browser-Abstürzen und bisher unbekannten Fehlermeldungen ist die Rede. Viele Nutzer zeigen sich enttäuscht, dass das Update so viele Verschlechterungen bringt, viele waren bis dahin sehr zufrieden mit HTCs Browser.

Der HTC-Browser im Play Store wird nur für HTC-Smartphones angeboten. Allerdings gilt das nicht für alle Modelle, das Gerät muss mindestens mit Android 4.4 alias Kitkat versehen sein. Für Smartphones mit einer älteren Android-Version gibt es den Play-Store-Browser nicht.


eye home zur Startseite
Nein! 28. Jan 2015

... lt. einigen Kommentaren scheint jetzt wieder alles so zu funktionieren wie zuvor.

Kleba 15. Jan 2015

Letztendlich ist es einfach nur eine Nachricht. Soll denn jede Nachricht selbst...

robm 14. Jan 2015

Ne, weshalb fragst du?

Anonymer Nutzer 14. Jan 2015

Eine deaktivierte App verbraucht bei Google zwischen 2 und 50 Megabyte. Im Prinzip bleibt...

MattMo 14. Jan 2015

Ein anderes Ding, auf das HTC so stolz ist, ist mittlerweile auch bis zur Unbrauchbarkeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Axians IT Solutions GmbH, Ulm, Stuttgart, München, Nürnberg oder Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  3. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Re: SDK & Sicherheitslücken?

    Mik30 | 12:42

  2. Re: Gamer Smartphone?

    Dietbert | 12:40

  3. Re: Steuergeldverschwendung

    Niaxa | 12:29

  4. Re: Geht doch schon mit PS Boardmitteln

    blau34 | 12:29

  5. Re: Achso

    Der Held vom... | 12:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel