Android und iOS: Neue Google-Pay-App wird übersichtlicher

Google will seine Google-Pay-App mehr auf die Transaktionspartner ausrichten und weniger auf die Transaktionen selbst. In den USA startet das Unternehmen zudem ein digitales Bankkonto.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Pay im Einsatz
Google Pay im Einsatz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google hat eine neue Version der Android- und iOS-App von Google Pay vorgestellt. Die Anwendung wurde grundlegend umgestaltet und soll künftig einen besseren Überblick über die Personen und Unternehmen geben, mit denen finanzielle Transaktionen durchgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Klöckner Pentaplast Europe GmbH & Co. KG, Montabaur
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    SAGA IT-Services GmbH, Hamburg
Detailsuche

Auf dem Hauptbildschirm werden entsprechend nicht mehr wie bisher ein Bild der aktuell verwendeten Karte sowie die Auflistung der letzten Zahlungsströme dargestellt. Stattdessen werden die Personen und Unternehmen angezeigt, mit denen Nutzer am häufigsten zu tun haben. Außerdem lassen sich direkt Funktionen wie das Bezahlen an einer Zapfsäule aufrufen, was in den USA üblich ist.

Informationen zu den getätigten Zahlungen gibt es künftig unter dem Reiter Insights. Dort können Nutzer ihre Zahlungsströme auch nach Stichworten durchsuchen - etwa nach Ausgaben für Lebensmittel oder italienische Restaurants. Dafür kategorisiert Google Pay die Ausgaben automatisch. Standardmäßig ist diese Funktion aus Privatsphäregründen allerdings deaktiviert. Sollte Pay eine Zahlung verdächtig erscheinen, werden Nutzer entsprechend benachrichtigt.

Rabattaktionen und Bezahlgruppen

Der Explore-Reiter gibt eine Übersicht über aktuelle Rabattangebote von teilnehmenden Unternehmen. In den USA sind das beispielsweise Burger King, Etsy und Target. Inwieweit diese Funktion in Deutschland verwendet werden wird, ist noch unbekannt.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nutzer können künftig auch Gruppen bilden, wenn beispielsweise eine Rechnung in einem Restaurant gemeinsam bezahlt werden soll. Google Pay kann die einzelnen Anteile automatisch berechnen und die Beträge an die Teilnehmer der Gruppe schicken.

In den USA wird Google mit Pay zudem in den Bankenmarkt einsteigen. Über einen Dienst namens Plex sollen Nutzern kostenlose Konten angeboten werden, die fest in Google Pay integriert sind. Insgesamt will Google mit elf Anbietern starten, unter anderem Citi und SFCU. Ob Google Plex auch in Deutschland anbieten wird, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


a.ehrenforth 21. Nov 2020

Das war ja klar. Erst wird mit einer richtig schönen übersichlichen App das bezahlen mit...

McWiesel 19. Nov 2020

Wird Zeit, dass auch hier ein US-Unternehmen dem Markt aufräumt, wo mittlerweile immer...

Wyall 19. Nov 2020

Man sollte meinen Google könnte vor der Benennung eines neuen Produkts mal seine eigene...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Diskriminierung am Arbeitsplatz: Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management
    Diskriminierung am Arbeitsplatz
    Sexismusvorwurf gegen Microsoft-Management

    Ein neuer Bericht wirft CEO Satya Nadella vor, nicht ausreichend gegen Fehlverhalten in seinem Unternehmen vorzugehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /