Abo
  • Services:

Android und iOS: Microsoft Authenticator sendet jetzt Sicherheitsnachrichten

Wer den Authenticator von Microsoft nutzt, der bekommt ab sofort mehr Mitteilungen, wenn es um die Sicherheit seiner Zugänge geht. Über Push-Benachrichtigungen soll der Anwender möglichst zeitnah informiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Angriffe auf seine Zugänge erkennt der Nutzer jetzt besser (Symbolbild).
Angriffe auf seine Zugänge erkennt der Nutzer jetzt besser (Symbolbild). (Bild: Tomohiro Ohsumi/Getty Images AsiaPac)

Der Authenticator von Microsoft kann jetzt sicherheitsrelevante Nachrichten über die Benachrichtigungsfunktion eines Smartphones an Anwender schicken. Wer seine Accounts so mit einem zweiten Faktor absichert, bekommt beim ersten Start der App die Aufforderung, Benachrichtigungen zuzulassen. Mit dem Authenticator lassen sich nicht nur Microsoft-Accounts absichern. Auch andere Zugänge werden unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart

So unterstützen etwa der Remote-Dienst Logmein und der Passwortdienst Lastpass den Microsoft Authenticator. Aber auch Spiele wie Fortnite lassen sich so besser vor einem Fremdzugriff absichern. Hier wird der Epic-Account geschützt.

Mit der neuen Benachrichtigungsfunktion werden fortan sicherheitsrelevante Änderungen direkt als Push-Nachricht angezeigt, so dass der Anwender möglichst schnell davon erfährt und im Falle eines Problems Gegenmaßnahmen einleiten kann. Eine Nachricht gibt es etwa, wenn der Anwender ein neues Passwort gesetzt hat.

Push-Benachrichtigungen kommen für verschiedene Änderungen

Warnungen oder Hinweise gibt es auch, wenn sich der Anwender von einem ungewöhnlichen Ort aus anmeldet. Hier sollte man sich aber nicht wundern, wenn der Ort nicht ganz korrekt ist. Unserer Erfahrung nach ist die IP-basierte Ortung anderer Dienste alles andere als genau. Wenn es also nur ein benachbartes Bundesland ist und der Anwender sich wirklich gerade angemeldet hat, dann ist das kein Grund zur Sorge. Das Ändern und Hinzufügen von Passwörtern oder Telefonnummern wird ebenfalls vom Authenticator überwacht. Eine Warnung gibt es zudem, wenn ein neues Gerät genutzt wird, das im Sicherheitssystem noch nicht bekannt ist.

Ein Update der App ist offenbar nicht nötig, zumindest bei uns wird in Apples App Store weiterhin die Version 6.1.11 angeboten, die über einen Monat alt ist. Eine Abfrage zum Zulassen von Push-Nachrichten wurde bei uns mit der Version 6.1.11 angezeigt. Es sind demzufolge nur Änderungen im Backend vorgenommen worden. Microsoft hat aber vor wenigen Tagen die FAQ des Authenicators in der US-Version aktualisiert. Die deutsche Version der FAQ wurde noch nicht aktualisiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

John_Doe_Ivanhoe 06. Feb 2019 / Themenstart

Nur leider wird SMS-basierte 2FA schon in der Praxis ausgehebelt. Das geht indem man die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

      •  /