Android: Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an

Nutzer des HTC 10 beschweren sich im Internet über die voreingestellte Tastatur ihres Smartphones: Seit kurzem werden Werbeanzeigen oberhalb der Tastatur angezeigt, wenn Nutzer beispielsweise Text in Eingabefelder auf Webseiten eingeben wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das HTC 10 bekommt Werbeeinblendungen an prominenter Stelle.
Das HTC 10 bekommt Werbeeinblendungen an prominenter Stelle. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Software-Tastatur des HTC 10 blendet seit kurzem offenbar Werbeanzeigen ein. Dies berichten zahlreiche Nutzer des Smartphones auf der Internetplattform Reddit. Die Google-Anzeigen erscheinen beispielsweise, wenn User etwas in ein Eingabefeld auf einer Internetseite schreiben wollen.

Werbung wird prominent oberhalb der Tastatur eingeblendet

Stellenmarkt
  1. IT Business Consultant Financial Services - all levels (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg, Zürich
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
Detailsuche

Die Werbung wird dann direkt oberhalb der Tastatur eingeblendet und ist etwa doppelt so breit wie die Anzeigezeile über der obersten Buchstabenreihe. In einem bei Reddit veröffentlichten Screenshot eines schwedischen Nutzers ist eine Werbung für die App des Reiseportals Trivago zu sehen.

Die Werbung wird an das Surfverhalten des Nutzers angepasst. Andere User berichten von Werbung für Jagdutensilien. Immer wird die Anzeige oberhalb der Tastatur eingeblendet.

Der Großteil der Nutzer ist nicht bereit, Werbeanzeigen bei einer derart wichtigen System-App zu akzeptieren. Viele Android-Anwendungen finanzieren sich durch eingeblendete Werbung, die mehr oder weniger unauffällig platziert sein kann. Bei einer Tastatur-App dürfte es generell nicht einfach sein, Werbung unauffällig auszuspielen.

Viele Nutzer wechseln zu anderen Tastatur-Apps

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dass HTC sich entschlossen hat, bei einer eigenen und so prominent platzierten System-App wie der Tastatur Werbung einzublenden, ist ungewöhnlich. Viele Nutzer im Reddit-Thread berichten, dass sie zu einer anderen, werbefreien Tastatur-App gewechselt sind. Für Android steht eine Reihe an Tastatur-Anwendungen zur Verfügung, die ohne solchermaßen angezeigte Werbung auskommen.

Nachtrag vom 18. Juli 2017, 9:14 Uhr

Laut HTC handelt es sich bei den Werbeeinblendungen um einen Fehler. Normalerweise sollen HTC-10-Nutzer die Werbung nicht sehen. Der Hersteller arbeite daran, den Fehler zu beheben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


24g0L 18. Jul 2017

Hat sonst noch jemand 1. Januar 2017 als aktuellen Sicherheitspatch Level? Wird wohl nach...

johnripper 18. Jul 2017

HTC werde ich nach dieser Aktion bestmöglichst meiden.

johnripper 18. Jul 2017

Ein Fehler..ja klar.

My1 18. Jul 2017

jede tastatur ist erstmal ein keylogger, die frage ist was mit den keys gemacht wird...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Performance Line CX Race Limited Edition: Bosch bringt E-Motor für MTB-Rennen
    Performance Line CX Race Limited Edition
    Bosch bringt E-Motor für MTB-Rennen

    Bosch hat eine Rennversion seines Fahrradmotors in Form der Performance Line CX Race Limited Edition vorgestellt.

  2. iOS 16.1: Apple rahmt die Dynamic Island ein
    iOS 16.1
    Apple rahmt die Dynamic Island ein

    Die Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max wird bei dunklen Bildschirmhintergründen übersehen, weshalb Apple nun das Interface ändert.

  3. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /