Abo
  • Services:
Anzeige
Medions Lifetab E10316 - 10-Zoll-Tablet für unter 200 Euro
Medions Lifetab E10316 - 10-Zoll-Tablet für unter 200 Euro (Bild: Aldi-Nord)

Android-Tablets Preiskampf weitet sich auf 10-Zoll-Modelle aus

In diesem Jahr hat sich der Preiskampf rund um Android-Tablets zugespitzt. Ausgelöst wurde er im Bereich der Kompakttablets durch Googles Nexus 7. Jetzt beginnt auch bei 10-Zoll-Geräten der Kampf um das günstigste Tablet. Für das kommende Jahr erwarten wir einen weiteren Preissturz.

Anzeige

Der Beginn des Preiskampfes bei den Android-Tablets hat im Grunde mit dem Verkauf des Nexus 7 begonnen, das Google zusammen mit Asus entwickelt hat. Vorher gab es zwar auch das eine odere andere preisgünstige Kompakttablet, aber deren Ausstattung ließ doch meist sehr zu wünschen übrig. Das änderte sich fundamental mit dem Nexus 7, das zu seiner Markteinführung eine außergewöhnlich gute Ausstattung zu einem attraktiven Preis bot.

Es kam in Deutschland im August 2012 auf den Markt, die günstige Ausführung mit gerade mal 8 GByte Flash-Speicher kostete 200 Euro. Schon zwei Monate später gab es einen Preisrutsch, und für 200 Euro bekam der Käufer nun das 16-GByte-Modell. Damit hatte es die Konkurrenz erst einmal schwer, vergleichbare Tablets zu einem ähnlich günstigen Preis anzubieten.

Im Laufe dieses Jahres kamen dann aber doch eine Reihe kompakter Android-Tablets zu einem niedrigen Preis mit vergleichsweise guter Ausstattung auf den Markt, die den Preis des Nexus 7 noch unterboten. Damit wurden die kompakten Android-Tablets auch für Interessenten attraktiv, die nicht so viel Geld dafür ausgeben wollen.

Kompakttablets mit guter Ausstattung

Acer war in diesem Jahr mit Varianten des Iconia B1 aktiv. Die erste Ausführung des 7-Zoll-Tablets mit 8 GByte kam im Januar 2013 zum Listenpreis von 120 Euro auf den Markt. Asus folgte im Februar 2013 mit dem Memo Pad ME172V für 150 Euro. Mit dem Fonepad brachte Asus im April 2013 noch einen weiteren Konkurrenten des Nexus 7 auf den Markt und visierte diesmal das Google-Tablet mit Modem an. Das Fonepad erschien für 230 Euro, war damit 70 Euro günstiger als das Nexus 7 mit Modem und konnte direkt zum Telefonieren verwendet werden.

Parallel zum Fonepad brachte Acer eine leicht überarbeitete Variante des Iconia B1 auf den Markt. Für 140 Euro gab es nun mit 16 GByte doppelt so viel Flash-Speicher. Dem folgte im Sommer eine Ausführung mit UMTS-Modem für 180 Euro, die damit noch einmal 50 Euro günstiger als das Fonepad von Asus war.

Preiskampf weitet sich auf 10-Zoll-Bereich aus 

eye home zur Startseite
PeterK 01. Jan 2014

Ich gehe davon aus, dass du nicht das 1510 meinst, sondern das 2520, denn das andere ist...

Lapje 31. Dez 2013

Lass es, es bringt nichts - kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Es kann halt nicht...

Lala Satalin... 31. Dez 2013

Es gibt aber auch noch anderes außer nur Apple...

exxo 30. Dez 2013

10"Tabletswaren mir für unterwegs etwas zu unhandlich, von daher kann man an der Stelle...

Anonymer Nutzer 29. Dez 2013

Die Arbeitsbedingungen und Entsorgungsbedingungen sind Aufgabe der jewaligen Länder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOKA-BAU Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Wiesbaden
  2. Dataport, Hamburg
  3. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg-Weiden
  4. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: statt betrüger erwischen ?

    budweiser | 05:48

  2. Re: Also ein Glasfasermultiplexswitch? Hat jemand...

    le_watchdoge | 05:30

  3. Re: Von EWE Tel enttäuscht.

    Aralender | 03:33

  4. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    amagol | 03:04

  5. Re: "falsche" Gegend, "falsche" Adresse

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel