Abo
  • Services:

Preiskampf weitet sich auf 10-Zoll-Bereich aus

Auch HP versuchte seinen Neueinstieg in den Tabletmarkt vor allem mit einem preisgünstigen Gerät. Im Frühsommer 2013 erschien das Slate 7 für 150 Euro. Ein Mobilfunkmodem hatte es nicht. Mit dem Fonepad 7 erschien im Oktober 2013 eine überarbeitete Version von Asus' Telefonie-Tablet, das mit 8 GByte Flash-Speicher 180 Euro kostete und mit 16 GByte für Speicher 230 Euro zu haben war. Vor allem im Preissegment um die 200 Euro brachten im Laufe des Jahres noch verschiedene andere Hersteller 7- und 8-Zoll-Tablets auf den Markt, um mit Google mithalten zu können.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Im Oktober 2013 verkaufte Medion über Aldi-Nord dann erstmals ein 7-Zoll-Tablet für 100 Euro. Das Modell Lifetab E7312 kam dann im Dezember 2013 auch bei Aldi-Süd in den Verkauf, während Aldi-Nord das verbesserte Modell Lifetab E7316 für ebenfalls 100 Euro im Sortiment hatte. Zum Ende des Jahres zeigten Lenovo und LG, dass mit dem Yoga Tablet 8 und dem G Pad 8.3 zwei Kompakttablets mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis verfügbar waren.

Dabei wurde die Ausstattung der günstigen 7- und 8-Zoll-Tablets immer besser, Käufer eines günstigen Kompakttablets hatten somit nicht übermäßig viele Einbußen. Ganz anders sah es bei günstigen 10-Zoll-Tablets aus. Hier ließen Ausstattung oder Qualität doch sehr zu wünschen übrig.

Preiskampf im 10-Zoll-Bereich beginnt

Während der Preiskampf bei den Kompakttablets das Jahr über dafür sorgte, dass die Preise für gut ausgestattete Kompaktgeräte niedrig blieben, war im 10-Zoll-Bereich zunächst keine Bewegung in Sicht. Google hatte das Nexus 10 im Oktober 2012 vorgestellt, es war aber bis Anfang 2013 nur vereinzelt zu bekommen. Es bot für den Preis eine sehr gute Ausstattung, aber es sorgte nicht für einen Preiskampf und verkaufte sich auch nicht sonderlich gut, vermutlich auch wegen der späten Verfügbarkeit. Im Handel war das Nexus 10 meist deutlich teurer als im Play Store.

Das 10-Zoll-Tablet Surftab Ventos 10.1 von Trekstor mit einem Preis von 200 Euro blieb in der ersten Jahreshälfte als günstiges 10-Zoll-Tablet eher eine Ausnahme. Doch im Dezember 2013 begann der Preiskampf schließlich auch in diesem Segment: Medion stellte mit dem Lifetab E10316 ein 10-Zoll-Tablet für 180 Euro vor. Damit konnte Trekstor mit dem Surftab Xiron 10.1 nicht ganz mithalten, das fast gleichzeitig für 200 Euro in den Verkauf ging. Ansonsten musste im vergangenen Jahr weiterhin für ein halbwegs anständiges 10-Zoll-Tablet ein Preis von um die 400 Euro einkalkuliert werden.

Ausblick

Im Laufe des Jahres 2014 dürften sich die Preise für Einstiegstablets weiter verringern. Es gibt die berechtigte Hoffnung, dass es bald mehr anständige 10-Zoll-Tablets zu einem günstigen Preis geben wird. Denn die Hersteller wollen damit die Verkaufszahlen steigern.

Zur Unterhaltungselektronikmesse CES Anfang Januar 2014 in Las Vegas und auch zum Mobile World Congress Ende Februar 2014 in Barcelona werden die Hersteller sicher neue Tablets zeigen. Es ist damit zu rechnen, dass auch das eine oder andere Modell dabei sein wird, das den Preiskampf weiter vorantreiben wird. Und selbst die günstigen Modelle werden dabei sicherlich eine bessere Ausstattung als Einsteigermodelle von vor einem Jahr haben, so dass der Käufer in jedem Fall mehr für sein Geld bekommen wird.

 Android-Tablets: Preiskampf weitet sich auf 10-Zoll-Modelle aus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 279€
  4. 599€

PeterK 01. Jan 2014

Ich gehe davon aus, dass du nicht das 1510 meinst, sondern das 2520, denn das andere ist...

Lapje 31. Dez 2013

Lass es, es bringt nichts - kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Es kann halt nicht...

Lala Satalin... 31. Dez 2013

Es gibt aber auch noch anderes außer nur Apple...

exxo 30. Dez 2013

10"Tabletswaren mir für unterwegs etwas zu unhandlich, von daher kann man an der Stelle...

Anonymer Nutzer 29. Dez 2013

Die Arbeitsbedingungen und Entsorgungsbedingungen sind Aufgabe der jewaligen Länder...


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    •  /