Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Tablet: Googles Nexus 7 mit 16 GByte ausverkauft
(Bild: Google)

Android-Tablet: Googles Nexus 7 mit 16 GByte ausverkauft

Android-Tablet: Googles Nexus 7 mit 16 GByte ausverkauft
(Bild: Google)

Google hatte erwartet, dass die Nutzer die 8-GByte-Version des Nexus 7 bevorzugen. Doch es kam anders und jetzt kämpfen Asus und Google mit Lieferschwierigkeiten.

Google hat offenbar die Nachfrage für sein Tablet Nexus 7 mit 16-GByte-Flashspeicher stark unterschätzt. Das berichtet die britische Tageszeitung Guardian unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise. Die Nachfrage für die 8-GByte-Version sei dagegen "vergleichsweise niedrig". Google nennt bisher keine Verkaufszahlen für das Tablet.

Anzeige

Das Nexus 7 mit 16 GByte ist in den USA und Großbritannien derzeit ausverkauft und wird im Google-Play-Shop als "in Kürze verfügbar" gelistet, Nutzer können sich per E-Mail informieren lassen, wenn das Tablet wieder lieferbar ist. Die 8-GByte-Version ist weiter verfügbar und soll in drei bis fünf Werktagen ausgeliefert werden.

Google und Asus hatten das Nexus 7 am 27. Juni 2012 angekündigt. Mit der Auslieferung wurde Mitte Juli 2012 begonnen. In den USA und einigen anderen Ländern wie Kanada, Großbritannien und Australien konnte es bereits kurz danach vorbestellt werden.

Das Modell mit 8-GByte-Flashspeicher bietet Google für 200 US-Dollar an. Dafür bekommt der Kunde zusätzlich einen 25-US-Dollar-Gutschein. Wer 16 GByte haben will, muss 250 US-Dollar zahlen. In Europa soll das Nexus 7 mit 16-GByte für 249 Euro angeboten und ab Anfang September 2012 verkauft werden.

Das 8-GByte-Modell sei nur in Googles Onlineshop verfügbar, während das andere Modell auch von anderen Händlern angeboten werde, berichtet der Guardian.

Nach Informationen der Zeitung war Google davon ausgegangen, dass die Käufer weniger auf die Speicherausstattung setzen und ihre Daten auf Googles Cloud-Dienste auslagern würden. Aber viele Nutzer hätten herausgefunden, dass sich der Speicher nicht nachträglich erweitern lasse.


eye home zur Startseite
chrulri 04. Aug 2012

Gemacht, funktioniert, ist das erwartete Verhalten. Ok gemacht, bei diesem Schritt wird...

chrulri 30. Jul 2012

Und deine Gewohnheiten sprechen nun für den gesamtem Markt, aja..

chrulri 30. Jul 2012

Hab das Nexus 7 bisher bei digitec.ch gesichtet, jedoch für 299 CHF bzw. 349 CHF. Kostet...

unnicknamed 24. Jul 2012

Ok, es kam mir nämlich echt merkwürdig vor, so 3 Leute auf der Couch, der Mittlere hält...

mbausche 24. Jul 2012

http://www.ipetitions.com/petition/add-sd-card-slots-to-future-nexus-devices/



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Springer Nature, Berlin
  3. BINSERV GmbH, Königswinter (bei Bonn)
  4. Ratbacher GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. ab 799,90€
  3. 546,15€

Folgen Sie uns
       


  1. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  2. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  3. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  4. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  5. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  6. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  7. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  8. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  9. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  10. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Und gleich mal wieder die GEZ dafür erhöhen...

    plutoniumsulfat | 23:44

  2. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 23:44

  3. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    yoyoyo | 23:39

  4. Re: Bitcoin ist ein Witz - keine Spekulation möglich

    plutoniumsulfat | 23:35

  5. Re: bin ich froh, dass ich damals gekauft habe...

    Unix_Linux | 23:30


  1. 18:45

  2. 16:35

  3. 16:20

  4. 16:00

  5. 15:37

  6. 15:01

  7. 13:34

  8. 13:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel