• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Tablet: Googles Nexus 10 kann wieder im Play Store bestellt werden

Das Android-Tablet Nexus 10 von Google und Samsung kann nach knapp drei Monaten Wartezeit wieder im Play Store bestellt werden. Vor ein paar Tagen kam ebenfalls erstmals in diesem Jahr das Nexus 4 wieder zur Bestellung in den Play Store.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus 10 mit höherer Auflösung als das iPad 4
Nexus 10 mit höherer Auflösung als das iPad 4 (Bild: Google)

Mit einer Lieferzeit von drei bis fünf Tagen können Interessenten das Nexus 10 sowohl in der 16-GByte- als auch in der 32-GByte-Variante derzeit wieder im Play Store bestellen. Das 16-GByte-Modell kostet unverändert 400 Euro, 500 Euro werden für das 32-GByte-Modell fällig. Dazu kommen jeweils Versandgebühren in Höhe von 10 Euro. Seit Anfang der Woche kann auch das Nexus 4 wieder bestellt werden, das Google zusammen mit LG entwickelt hat.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. SIZ GmbH, Bonn

Anders als viele andere Android-Tablets hat das Nexus 10 keinen Steckplatz für Speicherkarten. Bei allen Nexus-Modellen verzichtet Google seit einiger Zeit bewusst auf den Einbau eines Steckplatzes. Dadurch lassen sich auf dem Tablet keine weiteren Daten ablegen, falls der interne Speicher voll ist.

Das letzte Mal konnte das Nexus 10 Ende November 2012 für einen Tag vorbestellt werden - also vor zehn Wochen. Davor war das Google-Tablet Mitte November 2012 ebenfalls innerhalb eines Tages ausverkauft. Damit ist das Nexus 10 nun seit der angekündigten Markteinführung im November 2012 in Deutschland das dritte Mal bestellbar.

Nexus 10 bei keinem Onlineshop gelistet

Noch immer ist unklar, ob das Nexus 10 jemals jenseits des Play Store in Deutschland zu haben sein wird. Kein deutscher Onlinehändler führt es, nur im Amazon-Marketplace-Bereich werden vereinzelt Geräte zu überhöhten Preisen angeboten. Für das 16-GByte-Modell wird ein Aufpreis von fast 200 Euro verlangt: Statt für 400 Euro ist es dort für knapp 600 Euro gelistet. Möglicherweise handelt es sich dabei um Geräte, die im Play Store gekauft wurden und nun über Amazon Marketplace weiterverkauft werden.

Google hat bislang keine Verkaufszahlen zum Nexus 10 genannt. Daher ist unklar, ob die Liefermenge bisher viel zu gering war oder die Nachfrage so groß.

Im Test auf Golem.de überzeugte das Nexus 10 - allerdings stört der fehlende Steckplatz für Speicherkarten.

Nachtrag vom 4. Februar 2013

Mittlerweile ist das Nexus 10 mit 32 GByte erneut ausverkauft und kann nicht mehr bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Nach Gratiszeitraum 12,99€/Monat bzw. 14,99€/Monat ohne Prime - jederzeit kündbar
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Void Pro Headset für 49,99€, Transcend JetFlash 32 GB USB-Stick...
  3. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 47,99€, Sid Meier's Civilization 6 für 16,99€, The Outer...
  4. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...

meb 15. Mär 2013

Habe vor, mir das nexus 10 oder dessen Nachfolger für Powerpoint Vorträge mit Beamer...

meerlin 04. Feb 2013

... Ich dachte schon sie hätten es jetzt im Griff

iDroide 04. Feb 2013

Das ist für mich das WICHTIGSTE Kaufargument für ein Tablet. Eigentlich will ich ja...

Scrub 02. Feb 2013

Gestern bestellt, heute schon geliefert, das ging echt fix. Bis jetzt kann ich sagen...

mav1 02. Feb 2013

Aber nur "möglicherweise" kann ja auch sein, dass die vom Himmel gefallen sind.


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /