Abo
  • Services:
Anzeige
Die Developer-Ouya wird ausgeliefert.
Die Developer-Ouya wird ausgeliefert. (Bild: Ouya)

Android-Spielekonsole: Ouya wird an Entwickler ausgeliefert

Die Developer-Ouya wird ausgeliefert.
Die Developer-Ouya wird ausgeliefert. (Bild: Ouya)

Am eigenen Gamepad mäkelt das Ouya-Team noch herum, wie versprochen wird nun aber eine spezielle Version der Android-Spielekonsole an Entwickler ausgeliefert.

Das Ouya-Team zeigt sich zufrieden - die Entwicklerversion der Tegra-3-basierten Android-Spielekonsole wird nun wie versprochen verschickt. Insgesamt sind es 1.200 der mit transparenten Gehäuseteilen versehenen Geräte. Die für den März/April 2013 angekündigte Endkundenversion der Ouya gewährt hingegen keinen Blick ins Gehäuse.

Anzeige
  • Die Entwickler-Version der Android-Konsole Ouya wird verschickt (Bild: Ouya)
  • So könnte die Ouya-Bedienoberfläche zur Auslieferung der Endkunden-Hardware im April 2013 aussehen (Bild: Ouya)
Die Entwickler-Version der Android-Konsole Ouya wird verschickt (Bild: Ouya)

Mit der Ankündigung veröffentlichte der Hersteller auch ein Foto, das einen Teil der Developer-Ouyas verpackt auf Paletten zeigt - fertig für den Versand in alle Welt. "Entwickler, ihr könnt sie in den nächsten paar Tagen vor eurer Haustür finden", sagte Jules Kane von Ouya. Das gilt auch für zwölf unabhängigen Entwickler, die mit ihren Projekten von Ouya mit einem kostenlosen Dev-Kit versorgt werden.

Kane gibt zu bedenken, dass sich die Hardware und Software von Ouya noch in Entwicklung befindet, dass es Bugs gibt und dass entsprechend Feedback unter devs.ouya.tv erwünscht ist. "Ja, wir wissen, dass das D-Pad und die Knöpfe auf dem Controller noch überarbeitet werden müssen - die finale Version wird anders sein", sagte Kane.

Für ungeduldige Entwickler und an der Konsole Interessierte gibt es auch ein herstellereigenes Unboxing-Video, das einen Blick auf die Geräte gewährt. Zudem wurde ein neuer Screenshot der Bedienungsoberfläche veröffentlicht, wie sie zur Fertigstellung der Ouya aussehen könnte. Die Developer-Konsole verfügt derzeit noch über eine sehr frühe Version der Oberfläche.

Mit der Auslieferung der Developer-Ouya hat der Hersteller auch sein Ouya Development Kit veröffentlicht. Es steht nun in der Version 0.0.4 unter der Open-Source-Lizenz Apache License, Version 2.0 zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
elgooG 05. Jan 2013

Es wird sich zeigen, was die Konsole nun wirklich kann. Da die Endversion auch kein...

Endwickler 29. Dez 2012

Hier kann man eigentlich schon mit dem Lesen aufhören, denn das scheint eine sehr...

Panzergerd 29. Dez 2012

AirPlay wird Ouya auch können via XBMC: http://wiki.xbmc.org/index.php?title=AirPlay

triplekiller 28. Dez 2012

...einfach nur eine Konsole herzustellen und sie zu verbessern und auf Controller zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Ratbacher GmbH, Frankfurt
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. doubleSlash Net-Business GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    LH458 | 21:24

  2. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    lejared | 21:23

  3. Ladezeiten/Traffic golem.de mit/ohne AdBlocker...

    lejared | 21:18

  4. Re: Danke!

    Johnny Cache | 21:06

  5. Re: Solange sie Content produzieren wie

    Magdalis | 21:04


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel