Android-Smartphones: Sony bringt Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact früher

Sonys neue Oberklasse-Smartphones kommen früher als erwartet auf den Markt. Bereits Anfang April will Sony sowohl das Xperia XZ2 als auch das Xperia XZ2 Compact ausliefern. Wer jetzt vorbestellt, erhält eines von fünf Sony-Geräten im Wert von mehreren Hundert Euro dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Statt erst im Mai bringt Sony seine neuen Oberklasse-Smartphones schon Anfang April auf den Markt. Als Sony das Xperia XZ2 zusammen mit dem Xperia XZ2 Compact Ende Februar 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hatte, wurde noch ein Verkaufsstart im Mai 2018 anvisiert. Lediglich für das Xperia XZ2 wurde angekündigt, dass es womöglich schon im April 2018 auf den Markt kommt. Eine Verfügbarkeit Anfang April 2018 war nicht zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist (m/w/d)
    WINGAS GmbH, Kassel
  2. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Wer das Xperia XZ2 oder das Xperia XZ2 Compact in Sonys Online Store bestellt, soll es in der Woche nach Ostern geliefert bekommen. Wer eines der beiden Sony-Smartphones vorbestellt, erhält außerdem kostenlose Zugaben dazu. Der Kunde kann aus fünf verschiedenen Produkten wählen.

Zum Kauf gibt es Sonys Bluetooth-Kopfhörer WH-H900N mit Noise Cancelling dazu, der regulär 300 Euro kostet. Oder der Käufer entscheidet sich für Sonys 230 Euro teuren Google-Assistant-Lautsprecher LF-S50G, der bei unserem Vergleichstest smarter Lautsprecher vom Dezember 2017 allerdings nicht ganz überzeugen konnte. Klanglich lag er hinter den gleich teuren Testsiegern Sonos One und Onkyo G3 zurück. Außerdem war die Gestenbedienung zu fehleranfällig, eine zuverlässige Steuerung war damit kaum möglich.

Zudem steht die Actionkamera HDR-AS50 mit Steady-Shot-Technik zur Wahl, die zum Preis von 220 Euro verwacklungsärmere Videos verspricht. Der Bluetooth-Lautsprecher GTK-XB5 im Wert von 250 Euro bietet einen zuschaltbaren Bass und hat als Besonderheit eine Lautsprecherbeleuchtung. Als Fünftes kann das Playstation-VR-Brillenset ausgewählt werden. Zu dem 340 Euro teuren Paket gehören eine VR-Brille, eine PS4-Kamera und das Spiel Playstation VR Worlds.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir konnten uns die beiden neuen Xperia-Smartphones bereits ansehen, beide sind mit aktueller Oberklassetechnik ausgestattet und nutzen ein zeitgemäßes 2:1-Displayformat, das die Hersteller üblicherweise als 18:9 bewerben. Das normale Xperia XZ2 hat ein 5,7 Zoll großes Display, im Compact-Modell steckt ein 5-Zoll-Display. In beiden Modellen kommen der gleiche Prozessor und die gleiche Kameratechnik zum Einsatz. Ganz identisch sind die beiden Modelle jedoch nicht.

Dem Compact-Modell fehlt das Dynamic Vibration System (DVS), das beim Xperia XZ2 dafür sorgt, dass bei tiefen Frequenzen in Videos Vibrationen zu spüren sind. Das drahtlose Qi-Ladesystem fehlt und die Compact-Käufer erhalten kein Schnellladenetzteil, sondern nur ein herkömmliches.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /