Abo
  • Services:

Android-Smartphones: Sony bringt Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact früher

Sonys neue Oberklasse-Smartphones kommen früher als erwartet auf den Markt. Bereits Anfang April will Sony sowohl das Xperia XZ2 als auch das Xperia XZ2 Compact ausliefern. Wer jetzt vorbestellt, erhält eines von fünf Sony-Geräten im Wert von mehreren Hundert Euro dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Statt erst im Mai bringt Sony seine neuen Oberklasse-Smartphones schon Anfang April auf den Markt. Als Sony das Xperia XZ2 zusammen mit dem Xperia XZ2 Compact Ende Februar 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hatte, wurde noch ein Verkaufsstart im Mai 2018 anvisiert. Lediglich für das Xperia XZ2 wurde angekündigt, dass es womöglich schon im April 2018 auf den Markt kommt. Eine Verfügbarkeit Anfang April 2018 war nicht zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. EMH metering GmbH & Co. KG, Gallin
  2. SARTORIUS Werkzeuge GmbH & Co. KG, Ratingen

Wer das Xperia XZ2 oder das Xperia XZ2 Compact in Sonys Online Store bestellt, soll es in der Woche nach Ostern geliefert bekommen. Wer eines der beiden Sony-Smartphones vorbestellt, erhält außerdem kostenlose Zugaben dazu. Der Kunde kann aus fünf verschiedenen Produkten wählen.

Zum Kauf gibt es Sonys Bluetooth-Kopfhörer WH-H900N mit Noise Cancelling dazu, der regulär 300 Euro kostet. Oder der Käufer entscheidet sich für Sonys 230 Euro teuren Google-Assistant-Lautsprecher LF-S50G, der bei unserem Vergleichstest smarter Lautsprecher vom Dezember 2017 allerdings nicht ganz überzeugen konnte. Klanglich lag er hinter den gleich teuren Testsiegern Sonos One und Onkyo G3 zurück. Außerdem war die Gestenbedienung zu fehleranfällig, eine zuverlässige Steuerung war damit kaum möglich.

Zudem steht die Actionkamera HDR-AS50 mit Steady-Shot-Technik zur Wahl, die zum Preis von 220 Euro verwacklungsärmere Videos verspricht. Der Bluetooth-Lautsprecher GTK-XB5 im Wert von 250 Euro bietet einen zuschaltbaren Bass und hat als Besonderheit eine Lautsprecherbeleuchtung. Als Fünftes kann das Playstation-VR-Brillenset ausgewählt werden. Zu dem 340 Euro teuren Paket gehören eine VR-Brille, eine PS4-Kamera und das Spiel Playstation VR Worlds.

Wir konnten uns die beiden neuen Xperia-Smartphones bereits ansehen, beide sind mit aktueller Oberklassetechnik ausgestattet und nutzen ein zeitgemäßes 2:1-Displayformat, das die Hersteller üblicherweise als 18:9 bewerben. Das normale Xperia XZ2 hat ein 5,7 Zoll großes Display, im Compact-Modell steckt ein 5-Zoll-Display. In beiden Modellen kommen der gleiche Prozessor und die gleiche Kameratechnik zum Einsatz. Ganz identisch sind die beiden Modelle jedoch nicht.

Dem Compact-Modell fehlt das Dynamic Vibration System (DVS), das beim Xperia XZ2 dafür sorgt, dass bei tiefen Frequenzen in Videos Vibrationen zu spüren sind. Das drahtlose Qi-Ladesystem fehlt und die Compact-Käufer erhalten kein Schnellladenetzteil, sondern nur ein herkömmliches.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 119,90€

Dawkins 27. Mär 2018

Nirgends, das war ein Irrtum. Es wird viel spekuliert.

Der mit dem Blubb 26. Mär 2018

Die Aktion ist seit Anfang März bekannt, registrieren für die Prämien kann man sich seit...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

    •  /