Abo
  • Services:

Android-Smartphones: Sony bringt Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact früher

Sonys neue Oberklasse-Smartphones kommen früher als erwartet auf den Markt. Bereits Anfang April will Sony sowohl das Xperia XZ2 als auch das Xperia XZ2 Compact ausliefern. Wer jetzt vorbestellt, erhält eines von fünf Sony-Geräten im Wert von mehreren Hundert Euro dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact
Sonys Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Statt erst im Mai bringt Sony seine neuen Oberklasse-Smartphones schon Anfang April auf den Markt. Als Sony das Xperia XZ2 zusammen mit dem Xperia XZ2 Compact Ende Februar 2018 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt hatte, wurde noch ein Verkaufsstart im Mai 2018 anvisiert. Lediglich für das Xperia XZ2 wurde angekündigt, dass es womöglich schon im April 2018 auf den Markt kommt. Eine Verfügbarkeit Anfang April 2018 war nicht zu erwarten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Dresden
  2. Bosch Gruppe, Berlin

Wer das Xperia XZ2 oder das Xperia XZ2 Compact in Sonys Online Store bestellt, soll es in der Woche nach Ostern geliefert bekommen. Wer eines der beiden Sony-Smartphones vorbestellt, erhält außerdem kostenlose Zugaben dazu. Der Kunde kann aus fünf verschiedenen Produkten wählen.

Zum Kauf gibt es Sonys Bluetooth-Kopfhörer WH-H900N mit Noise Cancelling dazu, der regulär 300 Euro kostet. Oder der Käufer entscheidet sich für Sonys 230 Euro teuren Google-Assistant-Lautsprecher LF-S50G, der bei unserem Vergleichstest smarter Lautsprecher vom Dezember 2017 allerdings nicht ganz überzeugen konnte. Klanglich lag er hinter den gleich teuren Testsiegern Sonos One und Onkyo G3 zurück. Außerdem war die Gestenbedienung zu fehleranfällig, eine zuverlässige Steuerung war damit kaum möglich.

Zudem steht die Actionkamera HDR-AS50 mit Steady-Shot-Technik zur Wahl, die zum Preis von 220 Euro verwacklungsärmere Videos verspricht. Der Bluetooth-Lautsprecher GTK-XB5 im Wert von 250 Euro bietet einen zuschaltbaren Bass und hat als Besonderheit eine Lautsprecherbeleuchtung. Als Fünftes kann das Playstation-VR-Brillenset ausgewählt werden. Zu dem 340 Euro teuren Paket gehören eine VR-Brille, eine PS4-Kamera und das Spiel Playstation VR Worlds.

Wir konnten uns die beiden neuen Xperia-Smartphones bereits ansehen, beide sind mit aktueller Oberklassetechnik ausgestattet und nutzen ein zeitgemäßes 2:1-Displayformat, das die Hersteller üblicherweise als 18:9 bewerben. Das normale Xperia XZ2 hat ein 5,7 Zoll großes Display, im Compact-Modell steckt ein 5-Zoll-Display. In beiden Modellen kommen der gleiche Prozessor und die gleiche Kameratechnik zum Einsatz. Ganz identisch sind die beiden Modelle jedoch nicht.

Dem Compact-Modell fehlt das Dynamic Vibration System (DVS), das beim Xperia XZ2 dafür sorgt, dass bei tiefen Frequenzen in Videos Vibrationen zu spüren sind. Das drahtlose Qi-Ladesystem fehlt und die Compact-Käufer erhalten kein Schnellladenetzteil, sondern nur ein herkömmliches.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

Dawkins 27. Mär 2018

Nirgends, das war ein Irrtum. Es wird viel spekuliert.

Der mit dem Blubb 26. Mär 2018

Die Aktion ist seit Anfang März bekannt, registrieren für die Prämien kann man sich seit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /