• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphones: LG kündigt ungewöhnliches Smartphone-Konzept an

LGs Explorer Project dürfte ein Smartphone mit seitlich ausfahrbarem Zusatzdisplay beinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
LG deutet ein Smartphone mit seitlich ausfahrbarem Display an.
LG deutet ein Smartphone mit seitlich ausfahrbarem Display an. (Bild: LG)

Der südkoreanische Hersteller LG hat zum 14. September 2020 den Start einer neuen Produktreihe namens Explorer Project angekündigt. Das Explorer Project soll ungewöhnliche Ideen, Designs und Konstruktionen bieten, während LG künftig seine Standard-Smartphones wie das Velvet in der sogenannten Universal Line präsentieren will.

Stellenmarkt
  1. Paul W. Beyvers GmbH, Berlin-Tempelhof
  2. joimax GmbH, Karlsruhe

Zum Start des Explorer Project hat LG keine ausführlichen Details verraten. In einem kurzen Teaser wurde jedoch angedeutet, dass es sich um ein Smartphone mit seitlich ausfahrbarem Zusatzdisplay handelt. Dies deckt sich mit Gerüchten zu einem derartigen Gerät. Der Zusatzbildschirm soll sich den bisherigen Informationen zufolge unter anderem bei Spielen für die Darstellung von weiteren Inhalten eignen.

LG gibt in seiner Pressemitteilung zum Start der neuen Serie einen weiteren Hinweis darauf, dass die bisherigen Gerüchte wohl stimmen. Zu den Partnern der neuen Reihe gehört das südkoreanische Unternehmen Naver, mit denen LG bereits beim Dual-Screen-Konzept seiner vorigen Smartphones zusammengearbeitet hat. Naver will eine für die neuen Explorer-Project-Geräte angepasste Version seines Whale-Browsers entwickeln - ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Geräte über ungewöhnliche Bildschirmkonfigurationen verfügen.

Das meint der Autor dazu:

LG hat in der Vergangenheit öfter versucht, sich durch ungewöhnliche Design-Ideen vom Markt abzuheben. Nicht immer waren diese Versuche allerdings von Erfolg gekrönt. So konnte sich das LG G5 mit seinen Modulen nicht durchsetzen, was zum einen an der mitunter etwas wackeligen Konstruktion gelegen haben dürfte, aber auch daran, dass LG bereits damals keine gute Marktposition hatte.

Die Marktposition hat sich bis heute nicht verbessert, mit traditionellen Smartphone-Designs konnte LG in den vergangenen Jahren aber nicht mehr punkten. Ein ungewöhnliches, aber gut konstruiertes Gerät könnte dem Unternehmen wieder Marktanteile verschaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /