Android-Smartphone: Vorbestellpreis für LGs G2 sinkt auf 500 Euro

Der Vorbestellpreis für LGs neues Topmodell G2 ist um 100 Euro gesunken. Voraussichtlich am letzten Septembertag soll das Android-Smartphone mit 16 GByte bei einer großen Elektronikmarktkette für 500 Euro zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das G2 soll Ende September 2013 erscheinen.
Das G2 soll Ende September 2013 erscheinen. (Bild: Media Markt / Screenshot: Golem.de)

Einen offiziellen Listenpreis für das G2 von LG gibt es weiterhin nicht. Dafür kann das G2 mit 16 GByte Flash-Speicher im Onlineshop von Media Markt zum Preis von 500 Euro in den Gehäusefarben Schwarz und Weiß vorbestellt werden. Laut Media Markt wird die Auslieferung voraussichtlich erst am letzten Septembertag beginnen, so dass das Smartphone im Grunde erst Anfang Oktober 2013 in Deutschland zu haben sein wird.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) IT und Projekte
    Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Stuttgart
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
Detailsuche

Als LG das G2 Anfang August 2013 vorstellte, hieß es, dass es spätestens acht Wochen später weltweit verfügbar sein werde. Im Unterschied zu Media Markt verlangen alle anderen deutschen Onlineshops 600 Euro für das 16-GByte-Modell des G2. Die 32-GByte-Ausführung ist im Onlineshop von Media Markt nicht aufgeführt, bei einigen deutschen Onlinehändlern kann es für 630 Euro vorbestellt werden, bei einigen Händlern kostet es 650 Euro.

  • G2 (Quelle: LG)
  • G2 (Quelle: LG)
  • G2 (Quelle: LG)
G2 (Quelle: LG)

In den Onlineshops der Mobilfunknetzbetreiber ist das G2 weiterhin nicht gelistet. Es wird erwartet, dass die Deutsche Telekom das G2 Mitte Oktober 2013 ins Sortiment nimmt.

Das G2 hat keinen Steckplatz für Speicherkarten, so dass sich keine Daten mehr auf dem Gerät ablegen lassen, wenn der interne Speicher voll ist. Es hat ein 5,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, was eine sehr hohe Pixeldichte von 423 ppi ergibt. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus, LED-Fotolicht und einem optischen Bildstabilisator. Vorne ist eine 2,1-Megapixel-Kamera für Videotelefonate eingebaut.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Qualcomms Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 2,26 GHz steckt im G2 und dürfte es zu einem der momentan leistungsstärksten Android-Smartphones machen. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte. Das Smartphone unterstützt LTE, UMTS und GSM, zu den unterstützten WLAN-Standards macht LG noch keine Angaben. Ausgeliefert wird das G2 noch mit Android 4.2.2, ob es ein Update auf Android 4.3 erhalten wird, ist nicht bekannt.

LG hat die Einschalttaste auf die Rückseite des G2 versetzt, da das laut Hersteller der Ergonomie der meisten Benutzer entspricht. Ebenfalls auf der Rückseite befinden sich die Lautstärketasten. Liegt das Smartphone auf der Rückseite, kann es auch durch zweimaliges Klopfen auf das Display aus dem Standby-Modus geweckt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wolke7 22. Aug 2013

ich bin mit meinem 4X HD sehr zufrieden. Super Display, schneller Quadcore, gute und...

der kleine boss 22. Aug 2013

Sony? da sind doch fast alle Geräte eckig

jayjay 22. Aug 2013

Also das 4XHD hat doch ein Update bekommen...?! Android 4.1.2 - 4XHD

dantist 22. Aug 2013

Ich dachte schon, das könnte ein interessantes Gerät sein... und dann stellen sie ein für...

Lala Satalin... 22. Aug 2013

Dann ist das echt ein hässliches Design... Total unpraktisch, wie soll man an den Tasten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Artikel
  1. Javascript: Community startet Fork für sabotiertes NPM-Paket
    Javascript
    Community startet Fork für sabotiertes NPM-Paket

    Eines der sabotierten NPM-Pakete wird nun als Community-Fork weitergeführt. Fragen zum Umgang mit dem Javascript-Repository bleiben jedoch.

  2. Elektromobilität: Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen
    Elektromobilität
    Ladesäulen für BP bald profitabler als Tankstellen

    BP steht kurz davor, dass Schnellladestationen profitabler sind als Tankstellen. Das könnte zusätzliche Investitionen in Ladesäulen bringen.

  3. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • RX 6900 16GB 1.489€ • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ [Werbung]
    •  /