Abo
  • Services:

Android-Smartphone: Samsungs Galaxy Ace 2 kostet 370 Euro

In Deutschland will Samsung das Galaxy Ace 2 demnächst zum Preis von 370 Euro anbieten. Das Smartphone mit Android 2.3 wird hierzulande wohl im Mai 2012 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Ace 2
Galaxy Ace 2 (Bild: Samsung)

Das Galaxy Ace 2 alias GT-I8160 hat im Vergleich zum Vorgänger ein etwas größeres Display mit einer höheren Auflösung. Statt 3,5 Zoll sind es nun 3,8 Zoll und die Auflösung beträgt 480 x 800 Pixel. Aus dem TFT-Display ist nun ein PLS-Display geworden. Durch das größere Display ist das Gehäuse des Android-Smartphones höher und zugleich dünner: Das Galaxy Ace 2 misst 118 x 62 x 10,5 mm. Samsung konnte das Gewicht seit der ersten Vorstellung des Galaxy Ace 2 kurz vor dem Mobile World Congress im Februar 2012 verringern. Statt 122 Gramm sind es nun nur 118 Gramm, so dass der Nachfolger nur noch 6 Gramm schwerer ist als das erste Galaxy Ace.

  • Samsung Galaxy Ace 2
  • Samsung Galaxy Ace 2
  • Samsung Galaxy Ace 2
Samsung Galaxy Ace 2
Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn
  2. DEUTZ AG, Köln

Wie das Galaxy Ace hat das Galaxy Ace 2 eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht. Es besitzt zusätzlich eine VGA-Kamera auf der Vorderseite, die dann für Videokonferenzen verwendet werden kann. Statt eines Single-Core-Prozessors mit einer Taktrate von 832 MHz gibt es nun einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 800 MHz.

Die Speicherausstattung wurde erheblich erweitert. Es gibt 768 MByte RAM und einen Flash-Speicher mit 4 GByte, der im Vormodell ganz fehlte. Weitere Daten lassen sich wieder auf einer Micro-SD-Karte mit bis zu 32 GByte ablegen, ein passender Steckplatz ist vorhanden.

Das Galaxy Ace 2 kommt mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt. Wie bei Samsung üblich, gibt es die Touchwiz-Bedienung. Ob das Galaxy Ace 2 jemals ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhalten wird, ist nicht bekannt.

Das UMTS-Gerät unterstützt Quad-Band-GSM, EDGE, GPRS und HSDPA mit bis zu 14,4 MBit/s statt bisher maximal 7,2 MBit/s im Download. Wie gehabt, stehen WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Zudem gibt es einen GPS-Empfänger, einen digitalen Kompass und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Geringere Akkulaufzeit als der Vorgänger

Die Akkulaufzeit des Galaxy Ace 2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger etwas verschlechtert. Im GSM-Netz wird eine maximale Sprechzeit von 16 Stunden versprochen, die beim Vormodell bei 19 Stunden lag. Im UMTS-Betrieb wird nun statt 7 Stunden eine Sprechzeit von bis zu 7,5 Stunden angegeben. Statt einer Bereitschaftszeit von bis zu 33 Tagen liegt diese nun lediglich bei 27 Tagen.

Samsung nennt für Galaxy Ace 2 alias GT-I8160 einen Listenpreis von 370 Euro. Damit kostet der Nachfolger 30 Euro mehr als das Galaxy Ace, das zum Listenpreis von 340 Euro angeboten wird. Das Galaxy Ace 2 wird voraussichtlich im Mai 2012 hierzulande in den Handel kommen.

Prinzipiell soll es das Galaxy Ace 2 auch mit NFC-Unterstützung geben. Es heißt dann GT-I8160P und wird wohl um die 380 Euro, also rund 10 Euro mehr kosten. Eine Preisangabe von Samsung selbst gibt es dazu bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

musarati 08. Mai 2012

Stimmt... in der Realität sind noch mal weniger!

Anonymus98 08. Mai 2012

Das Galaxy Ace ist bereits erhälltlich bei Online Shops wie Notebooksbiliger oder...

Pixelfeuer 08. Mai 2012

Warum nicht gleich 1.0? Sinnfrei irgendwie.


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /