Android-Smartphone: Nokia G50 mit langer Akkulaufzeit und 5G-Technik

Das neu vorgestellte Smartphone Nokia G50 erhält mindestens drei Jahre lang Android-Updates.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia G50
Nokia G50 (Bild: HMD Global)

HMD Global hat mit dem Nokia G50 ein neues Android-Smarpthone vorgestellt. Dabei setzt der Hersteller auf lange Update-Unterstützung, eine lange Akkulaufzeit und 5G-Unterstützung. Das Nokia G50 hat einen 6,82 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.640 x 720 Pixeln, das Gerät ist also entsprechend schmal und misst 173,86 x 77,6 x 8,85 mm.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager ERP (m/w/d)
    Deutsche See GmbH, Bremerhaven
  2. IT-Spezialist*in VMware vSphere / ESXi
    Hamburger Hochbahn AG, Hamburg
Detailsuche

Das Smartphone hat auf der Rückseite eine 48-Megapixel-Kamera mit drei Objektiven. Neben einem Ultraweitwinkel mit einer Auflösung von 5 Megapixeln gibt es einen Tiefensensor mit 2 Megapixeln. Intelligente KI-Funktionen sollen dabei helfen, gute Fotos aufzunehmen. Auf der Vorderseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera.

Im Smartphone steckt Qualcomms Snapdragon 480 mit eingebautem 5G-Modem und es werden WLAN-ac sowie Bluetooth 5.0 geboten. Das Nokia G50 hat einen USB-C-Anschluss sowie eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und ein UKW-Radio. Es hat 4 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher.

Nokia G50 mit langer Akkulaufzeit

Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden, die bis zu 512 GByte groß sein dürfen. Wer auf den Einsatz einer Speicherkarte verzichtet, kann das Smartphone stattdessen mit einer zweiten SIM-Karte nutzen. Speicherkarte und Dual-SIM-Fähigkeit können nicht zur gleichen Zeit verwendet werden.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Nokia G50 befindet sich ein Akku mit einer Nennladung von 4.850 mAh, damit soll das Smartphone zwei Tage genutzt werden können, ohne dass es zwischendurch geladen werden muss. Es unterstützt Schnellladetechnik mit 18 Watt, um den Akku zügig aufladen zu können.

HMD Global bringt das Nokia G50 mit Android 11 auf den Markt und verspricht für mindestens drei Jahre die monatlichen Sicherheits-Updates für das Betriebssystem.

  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
  • Nokia G50 (Bild: HMD Global)
Nokia G50 (Bild: HMD Global)
Nokia G50 5G Smartphone

HMD Global verkauft das Nokia G50 in den Farben Midnight Sun und Ocean Blue über die eigene Webseite zum Preis von 270 Euro. Im übrigen Onlinehandel ist das Smartphone noch nicht zu bekommen. Der Hersteller will für jedes verkaufte Smartphone zehn Bäume pflanzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Norcoen 23. Sep 2021 / Themenstart

Finde ich schon, gerade bei diesen eher billigen Phones war es bis vor gar nicht langer...

Thotti22 23. Sep 2021 / Themenstart

Lügt sich HMD in den Pressetexten wieder was zusammen? Von monatlichen...

berritorre 23. Sep 2021 / Themenstart

Wollen halt viel zu wenige. Gut, hier im Forum könnte man meinen, dass 80% der Golem...

berritorre 23. Sep 2021 / Themenstart

"Speicherkarte und Dual-SIM-Fähigkeit können nicht zur gleichen Zeit verwendet werden...

M.P. 23. Sep 2021 / Themenstart

Aber immerhin kein Mediatek ... P.S. Liebe Nokia-Entwickler: Wo bleibt das Android 11 für...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /