• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone: Nexus 4 von LG offiziell bestätigt

LG hat bestätigt, dass das Nexus 4 kommende Woche von Google vorgestellt wird. Einige der bereits durchgesickerten technischen Spezifikationen wurden ebenfalls bestätigt. Noch im November 2012 wird das Android-Smartphone auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus 4 kommt im November 2012.
Nexus 4 kommt im November 2012. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

LG wird das Nexus 4 mit Google zusammen am 29. Oktober 2012 vorstellen, verriet ein Produktmanager von LG im Gespräch mit dem indischen TV-Nachrichtensender IBNLive.com. Zwischenzeitlich war als Produktname für das Nexus 4 die Bezeichnung Optimus G Nexus im Gespräch. Auf den indischen Markt wird das Android-Smartphone Ende November 2012 kommen. Voraussichtlich wird das Nexus 4 auch in anderen Ländern dann auf den Markt kommen oder sogar bereits früher verfügbar sein.

Android 4.2 ist offiziell

Stellenmarkt
  1. Klinikum der Universität München, München
  2. sunzinet, Köln, Paderborn

Der LG-Manager hat bestätigt, dass das Nexus 4 mit Android 4.2 ausgeliefert wird. Außerdem ist es nun offiziell, dass das Smartphone einen Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 4,7 Zoll sowie einen mit 1,5 GHz getakteten Quad-Core-Prozessor haben wird. Unbestätigt sind die übrigen technischen Angaben, die zum Nexus 4 bekannt sind: Es wird erwartet, dass das Nexus 4 einen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln, 2 GByte RAM sowie eine 8-Megapixel-Kamera haben wird.

Voraussichtlich wird es das Nexus 4 in zwei Ausführungen geben, einmal mit 8-GByte- und einmal mit 16-GByte-Flash-Speicher. Einen Steckplatz für Speicherkarten wird es nicht geben - wie bei allen aktuellen Nexus-Geräten. Zudem wird der Akku fest eingebaut sein und sich daher nicht ohne weiteres austauschen lassen.

Google hat viel vor

Google wird am kommenden Montag zudem das mit Samsung entwickelte Nexus 10 vorstellen. Das 10,1-Zoll-Tablet wird eine höhere Auflösung haben als Apples iPad 3. Wie auch das Nexus 4 wird das Nexus 10 mit Android 4.2 laufen, das ebenfalls in der nächsten Woche vorgestellt wird. Darüber hinaus werden dann auch die beiden überarbeiteten Nexus-7-Modelle gezeigt. Neben dem Modell mit 32 GByte wird es auch eines mit eingebautem Mobilfunkmodem geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

anonfag 23. Okt 2012

Habe ein OneX mit 32GB und mir reicht das nicht. Navikarten, Musik, Bilder, Backups...

anonfag 23. Okt 2012

Ich komme selbst mit den 32GB bei meinem OneX nicht aus... Habe ein wenig Musik, ein paar...

Der Supporter 23. Okt 2012

Denn dann ist das natürlich geplante Obsoleszenz. Jedenfalls nach der Meinung hier bei...

Apple_und_ein_i 23. Okt 2012

Wie war das mit dem Tellerrand noch gleich? Nur weil du es nicht machst, usw... 1. Nicht...

theWaver 23. Okt 2012

Da bin ich mir sicher. Mehr als 2-3 Wochen sollte es nicht dauern bis die Updates rollen.


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
      Schenker Via 14 im Test
      Leipziger Langläufer-Laptop

      Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
      2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
      3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

        •  /