Abo
  • Services:
Anzeige
Huawei bringt Ascend D1 nicht auf den deutschen Markt.
Huawei bringt Ascend D1 nicht auf den deutschen Markt. (Bild: Huawei)

Android-Smartphone: Huaweis Ascend D1 kommt nicht nach Deutschland

Huawei bringt Ascend D1 nicht auf den deutschen Markt.
Huawei bringt Ascend D1 nicht auf den deutschen Markt. (Bild: Huawei)

Das auf dem Mobile World Congress von Huawei vorgestellte Android-Smartphone Ascend D1 wird es nicht in Deutschland geben. Huawei will sich hierzulande auf die Vermarktung des Ascend D Quad mit eigenem Quad-Core-Prozessor konzentrieren.

Huawei wird das Android-Smartphone Ascend D1 nicht selbst auf dem deutschen Markt anbieten, erklärte das Unternehmen auf seiner Facebook-Seite. Stattdessen wolle sich Huawei in Deutschland wohl auf die Vermarktung des Ascend D Quad konzentrieren. Es hat einen von Huawei selbst entwickelten Quad-Core-Prozessor. Die Ascend-Modelle hatte Huawei auf dem Mobile World Congress Ende Februar 2012 in Barcelona vorgestellt. Seinerzeit hieß es noch, dass das Ascend D1 im April 2012 auf den Weltmarkt kommen werde.

Anzeige

Auf Huaweis Facebook-Seite zeigen sich viele Ascend-D1-Interessenten enttäuscht von der Entscheidung des Unternehmens, das Modell nicht in Deutschland anzubieten. Sie hatten erwartet, mit dem Ascend D1 ein preisgünstiges Android-Smartphone mit HD-Display zu erhalten. Auch wenn Huawei selbst das Ascend D1 nicht in Deutschland vermarktet, ist es durchaus möglich, dass Händler das Android-Smartphone aus anderen Ländern importieren und hierzulande anbieten.

Noch keine Informationen zum Deutschlandstart vom Ascend P1/P1 S

Ob die auf der CES Anfang Januar 2012 in Las Vegas vorgestellte Smartphone-Familie Ascend P1 in Deutschland auf den Markt kommen wird, hat Huawei noch nicht entschieden. Mit dem Ascend P1 S hat Huawei ein Android-Smartphone vorgestellt, das mit einer Gehäusetiefe von 6,68 mm besonders dünn ist. Nach Huaweis Angaben wird das Ascend P1 S das dünnste Smartphone auf dem Markt sein.

Huaweis Ziele

Huawei will bis 2015 die führende Handy- und Smartphone-Marke werden und in jeder Leistungsklasse die besten Geräte bauen. Zugleich will Huawei die eigenen Geräte zu einem 15 Prozent günstigeren Preis als die Konkurrenz anbieten. Langfristig will Huawei auf dem Weltmarkt für Smartphones und Handys die Nummer 3 werden.

Nachtrag vom 26. März 2012, 13:29 Uhr

Huaweis Pressestelle hat Golem.de bestätigt, dass das Ascend D1 nicht in Deutschland vom Hersteller vermarktet wird. Das Ascend P1 und das Ascend P1 S will Huawei hingegen auf den deutschen Markt bringen, einen Termin gibt es dafür allerdings noch nicht.


eye home zur Startseite
delaytime0 26. Mär 2012

Vielleicht ist man als gestresster Redakteur auch einfach nicht mehr auf wichtige Infos...

Affenkind 26. Mär 2012

Sind ja "nur" die Deutschen. Kommt mir bekannt vor, dass man hier bestimmte Dinge...

Gu4rdi4n 26. Mär 2012

Ich warte schon auf Apple!Bin gespannt wie lange der rechtsstreit geht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: eigentlich müssten nun alle Hersteller...

    maverick1977 | 06:00

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  3. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  5. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel