Abo
  • Services:

Android-Smartphone: Huawei Y6 II Compact bei Aldi-Süd für 130 Euro

Aldi-Süd bietet ab dem 16. März 2017 ein Huawei-Smartphone an, dieses Mal ist es das Einsteigergerät Y6 II Compact. Das Smartphone kommt mit 5 Zoll großem HD-Display, 13-Megapixel-Kamera sowie einem Mediatek-SoC und kostet 130 Euro. Dafür müssen Käufer eine veraltete Android-Version hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Y6 II Compact von Huawei
Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)

In den Märkten von Aldi-Süd gibt es ab dem 16. März 2017 ein Smartphone von Huawei zu kaufen. Das Y6 II Compact ist ein Gerät der Einsteigerklasse und wird für 130 Euro erhältlich sein. Dazu gibt es ein Starterset von Aldi Talk mit einem Startguthaben von 10 Euro.

  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Smartphone hat eine 13-Megapixel-Kamera. (Bild: Huawei)
  • Das Display ist 5 Zoll groß. (Bild: Huawei)
  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus

Huawei hatte das Y6 II Compact im Sommer 2016 vorgestellt. Das Smartphone hat einen 5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst. Im Inneren arbeitet Mediateks Vierkern-SoC MT6735P mit einer maximalen Taktrate von 1,3 GHz.

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flashspeicher hat 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Das Y6 II Compact unterstützt Cat4-LTE und WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Nutzer können zwei SIM-Karten in dem Smartphone verwenden.

Auslieferung mit alter Android-Version

Der Akku ist wechselbar und hat eine Nennladung von 2.200 mAh. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.1, ob es noch ein Update auf eine neuere Android-Version geben wird, ist fraglich.

Mit 130 Euro ist das Y6 II Compact zwar nicht teuer, aber in diesem Preissegment auch nicht alleine: So ist beispielsweise das Wiko Tommy aktuell für den gleichen Preis erhältlich, hier bekommt der Nutzer immerhin Android 6.0 als Betriebssystem. Auch das BQ Aquaris U Lite kommt für den gleichen Preis mit Android 6.0, hat dafür aber eine weniger gute Hauptkamera.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate kaufen
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

MarioWario 06. Mär 2017

Wobei gerade Apple ein Negativ-Beispiel in Sachen Software darstellt: Variante A: Gerät...

Cok3.Zer0 06. Mär 2017

Von der Hardware sind sie gut, nur hinken sie von den Software-Upgrades weit (1-2...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /