• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone: Huawei Y6 II Compact bei Aldi-Süd für 130 Euro

Aldi-Süd bietet ab dem 16. März 2017 ein Huawei-Smartphone an, dieses Mal ist es das Einsteigergerät Y6 II Compact. Das Smartphone kommt mit 5 Zoll großem HD-Display, 13-Megapixel-Kamera sowie einem Mediatek-SoC und kostet 130 Euro. Dafür müssen Käufer eine veraltete Android-Version hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Y6 II Compact von Huawei
Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)

In den Märkten von Aldi-Süd gibt es ab dem 16. März 2017 ein Smartphone von Huawei zu kaufen. Das Y6 II Compact ist ein Gerät der Einsteigerklasse und wird für 130 Euro erhältlich sein. Dazu gibt es ein Starterset von Aldi Talk mit einem Startguthaben von 10 Euro.

  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Smartphone hat eine 13-Megapixel-Kamera. (Bild: Huawei)
  • Das Display ist 5 Zoll groß. (Bild: Huawei)
  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
Das Y6 II Compact von Huawei (Bild: Huawei)
Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Huawei hatte das Y6 II Compact im Sommer 2016 vorgestellt. Das Smartphone hat einen 5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst. Im Inneren arbeitet Mediateks Vierkern-SoC MT6735P mit einer maximalen Taktrate von 1,3 GHz.

Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flashspeicher hat 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 128 GByte ist eingebaut. Das Y6 II Compact unterstützt Cat4-LTE und WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Nutzer können zwei SIM-Karten in dem Smartphone verwenden.

Auslieferung mit alter Android-Version

Der Akku ist wechselbar und hat eine Nennladung von 2.200 mAh. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.1, ob es noch ein Update auf eine neuere Android-Version geben wird, ist fraglich.

Mit 130 Euro ist das Y6 II Compact zwar nicht teuer, aber in diesem Preissegment auch nicht alleine: So ist beispielsweise das Wiko Tommy aktuell für den gleichen Preis erhältlich, hier bekommt der Nutzer immerhin Android 6.0 als Betriebssystem. Auch das BQ Aquaris U Lite kommt für den gleichen Preis mit Android 6.0, hat dafür aber eine weniger gute Hauptkamera.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,29€
  2. 3,29€
  3. 22,99€

MarioWario 06. Mär 2017

Wobei gerade Apple ein Negativ-Beispiel in Sachen Software darstellt: Variante A: Gerät...

Cok3.Zer0 06. Mär 2017

Von der Hardware sind sie gut, nur hinken sie von den Software-Upgrades weit (1-2...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /