Abo
  • Services:
Anzeige
Desire SV
Desire SV (Bild: HTC)

Android-Smartphone: HTC bringt Desire SV mit Dual-SIM-Funktion für 260 Euro

Desire SV
Desire SV (Bild: HTC)

HTC bietet das Desire SV nun doch in Deutschland an. Das Android-Smartphone mit Dual-SIM-Funktion ist aber hierzulande nur bei zwei Händlern verfügbar.

Im April 2013 hatte HTC angekündigt, dass das Desire SV parallel zum Butterfly doch noch nach Deutschland kommen wird. Beide Geräte wurden für andere Märkte bereits vor Monaten angekündigt. Erstmals vorgestellt wurde das Desire SV Anfang November 2012 und sollte eigentlich nur in Indien und Indonesien angeboten werden. Hierzulande ist das Android-Smartphone nun bei den beiden Elektronikmärkten Media Markt und Saturn zu haben, die beide zur Media-Saturn-Holding gehören. Bei beiden Märkten kostet es 260 Euro.

Anzeige
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
  • Desire SV (Quelle: HTC)
Desire SV (Quelle: HTC)

4,3 Zoll misst der Touchscreen im Desire SV. Die Auflösung beträgt 800 x 480 Pixel. Auf der Gehäuserückseite gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit BSI-Sensor, Autofokus und LED-Blitz. Eine Frontkamera fehlt. Im Smartphone steckt der Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4 von Qualcomm, der mit einer Taktrate von 1 GHz läuft. Der Arbeitsspeicher ist 768 MByte groß und der interne Flash-Speicher fasst 4 GByte. Der Speicherkartensteckplatz erlaubt Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte.

Das Smartphone funktioniert in den UMTS-Bändern 900 sowie 2.100 MHz und deckt alle vier GSM-Frequenzen ab. Dabei hat das Smartphone zwei SIM-Karten-Steckplätze. So kann neben einer privaten SIM-Karte auch eine Firmenkarte oder die SIM-Karte eines günstigen Partnertarifs im selben Gerät benutzt werden. Im Urlaub kann der Nutzer somit etwa eine ausländische SIM-Karte zusätzlich verwenden, um Roaming-Kosten zu vermeiden.

Zu den weiteren Drahtlostechniken gehören Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Zudem gibt es einen GPS-Empfänger, aber keinen NFC-Chip. HTC liefert das Desire SV noch mit der veralteten Android-Version 4.0.x alias Ice Cream Sandwich aus. Darauf läuft dann HTCs Oberfläche Sense 4. Es ist nicht bekannt, ob das Smartphone einmal ein Update auf Android 4.1 oder Android 4.2 alias Jelly Bean erhalten wird. Das Gehäuse des Desire SV misst 129,74 x 67,9 x 10,7 mm und es wiegt 131 Gramm.

Obwohl das Smartphone in anderen Regionen seit einigen Monaten auf dem Markt ist, hat HTC bisher keine offiziellen Angaben zur Akkulaufzeit gemacht. Der 1.620-mAh-Lithium-Ionen-Akku ist im Unterschied zu manch anderem HTC-Smartphone austauschbar.


eye home zur Startseite
Trollfeeder 23. Sep 2013

Leider ist BT immer noch ein ständiges Ärgernis. Ich kämpfe zur Zeit mit den fehlenden...

Trollfeeder 23. Sep 2013

Kann ich dir leider nicht sagen, da ich auch bei meinem Samsung alles deinstalliert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HDPnet GmbH, Heidelberg
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. ab 649,90€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    ChevalAlazan | 08:45

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    ChevalAlazan | 08:40

  3. Kaufen Sie einen echten Führerschein, Pass, Visa

    popo | 08:35

  4. Re: Verdammt...

    baumhausbewohner | 08:34

  5. Wenn man als Händler seine Bankverbindung nicht...

    SusanneW | 08:30


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel