Abo
  • IT-Karriere:

Android-Smartphone: Honor 8 mit Dual-Kamera vorgestellt

Das neue Honor 8 ist wieder eine günstige Version des aktuellen Huawei-Topgerätes P9. Es hat ebenfalls eine Dual-Kamera, das Gehäuse ist aus Glas. In China kostet die günstigste Version umgerechnet 270 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Honor 8 ist umgerechnet ab 270 Euro zu haben.
Das neue Honor 8 ist umgerechnet ab 270 Euro zu haben. (Bild: Honor)

Die Huawei-Tochter Honor hat das Honor 8 offiziell vorgestellt. Das Smartphone hat wie das aktuelle Huawei-Topgerät P9 und das Honor V8 nicht nur eine Hauptkamera, sondern gleich zwei. Damit sollen wie beim P9 Fotos mit im Nachhinein wählbarem Fokus sowie besserer Ausleuchtung gelingen.

  • Das neue Honor 8 (Bild: Honor)
  • Das Gehäuse des Honor 8 ist aus Glas. (Bild: Honor)
  • Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ist 5,2 Zoll groß. (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 8 ist in China ab 270 Euro zu bekommen. (Bild: Honor)
  • Wann das Honor 8 nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. (Bild: Honor)
Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ist 5,2 Zoll groß. (Bild: Honor)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Explicatis GmbH, Köln

Unklar ist, ob der zweite Sensor wie beim P9 als reiner Monochrom-Sensor genutzt werden kann - eine Funktion, die uns im Test des P9 sehr gut gefallen hat. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und dürfte sich entsprechend gut für Selbstporträts eignen.

Glasgehäuse und Full-HD-Display

Äußerlich unterscheidet sich das Honor 8 sowohl vom P9 als auch vom Vorgänger Honor 7: Das Gehäuse ist nicht aus Metall, sondern aus Glas. Damit erinnert die Rückseite etwas an die des Galaxy S7 von Samsung. Auf der Rückseite ist wieder ein Fingerabdrucksensor eingebaut, mit dem das Gerät entsperrt werden kann.

Das LC-Display ist 5,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit bleibt Huawei auch bei seiner Tochterfirma seiner Konvention treu, keine höher auflösenden Displays zu verbauen. Die Pixeldichte beträgt 423 ppi.

Bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher

Das Honor 8 ist mit unterschiedlichen Flash- und Arbeitsspeicherkonfigurationen erhältlich. Die günstigste Version hat 32 GByte Flash-Speicher und 3 GByte RAM, die teuerste Variante 64 GByte Flash-Speicher und 4 GByte RAM. Dazwischen gibt es noch ein Modell mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten haben alle Modelle.

Als Prozessor kommt Huaweis Kirin 950 zum Einsatz. Acht Kerne arbeiten hier nach dem Big-Little-Prinzip, das heißt, dass die Arbeit zwischen vier stärkeren und vier schwächeren Kernen aufgeteilt wird. Vier A72-Kerne haben eine Taktrate von 2,3 GHz, die anderen vier sind A53-Kerne mit einer Taktrate von 1,8 GHz.

Das Smartphone unterstützt LTE, Nutzer können zwei SIM-Karten verwenden. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2 LE. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 6.0, worauf Huawei seine Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 4.1 installiert.

Preise liegen zwischen 270 und 340 Euro

Das 32-GByte-Modell mit 3 GByte RAM kostet 2000 Yuan, das sind umgerechnet 270 Euro. Das Modell mit 32 GByte großem Flash-Speicher und 4 GByte RAM kostet 2300 Yuan, umgerechnet 310 Euro. Das teuerste Modell mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher kostet 2500 Yuan, was umgerechnet knapp 340 Euro sind. Wann das Honor 8 nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Bisher hat Honor seine Topgeräte aber meist auch hier angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

mangold 13. Jul 2016

Ich möchte die frei programmierbare Taste am H7 nicht mehr missen. Drei frei verfügbare...

Oliv3r 12. Jul 2016

Das Europa Release ist am 24.8. Quelle: http://www.honornews.de/test/honor-8-alle-infos/


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /