• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone: Honor 8 mit Dual-Kamera vorgestellt

Das neue Honor 8 ist wieder eine günstige Version des aktuellen Huawei-Topgerätes P9. Es hat ebenfalls eine Dual-Kamera, das Gehäuse ist aus Glas. In China kostet die günstigste Version umgerechnet 270 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Honor 8 ist umgerechnet ab 270 Euro zu haben.
Das neue Honor 8 ist umgerechnet ab 270 Euro zu haben. (Bild: Honor)

Die Huawei-Tochter Honor hat das Honor 8 offiziell vorgestellt. Das Smartphone hat wie das aktuelle Huawei-Topgerät P9 und das Honor V8 nicht nur eine Hauptkamera, sondern gleich zwei. Damit sollen wie beim P9 Fotos mit im Nachhinein wählbarem Fokus sowie besserer Ausleuchtung gelingen.

  • Das neue Honor 8 (Bild: Honor)
  • Das Gehäuse des Honor 8 ist aus Glas. (Bild: Honor)
  • Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ist 5,2 Zoll groß. (Bild: Honor)
  • Das neue Honor 8 ist in China ab 270 Euro zu bekommen. (Bild: Honor)
  • Wann das Honor 8 nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. (Bild: Honor)
Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und ist 5,2 Zoll groß. (Bild: Honor)
Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Unklar ist, ob der zweite Sensor wie beim P9 als reiner Monochrom-Sensor genutzt werden kann - eine Funktion, die uns im Test des P9 sehr gut gefallen hat. Die Frontkamera hat 8 Megapixel und dürfte sich entsprechend gut für Selbstporträts eignen.

Glasgehäuse und Full-HD-Display

Äußerlich unterscheidet sich das Honor 8 sowohl vom P9 als auch vom Vorgänger Honor 7: Das Gehäuse ist nicht aus Metall, sondern aus Glas. Damit erinnert die Rückseite etwas an die des Galaxy S7 von Samsung. Auf der Rückseite ist wieder ein Fingerabdrucksensor eingebaut, mit dem das Gerät entsperrt werden kann.

Das LC-Display ist 5,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit bleibt Huawei auch bei seiner Tochterfirma seiner Konvention treu, keine höher auflösenden Displays zu verbauen. Die Pixeldichte beträgt 423 ppi.

Bis zu 4 GByte Arbeitsspeicher

Das Honor 8 ist mit unterschiedlichen Flash- und Arbeitsspeicherkonfigurationen erhältlich. Die günstigste Version hat 32 GByte Flash-Speicher und 3 GByte RAM, die teuerste Variante 64 GByte Flash-Speicher und 4 GByte RAM. Dazwischen gibt es noch ein Modell mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten haben alle Modelle.

Als Prozessor kommt Huaweis Kirin 950 zum Einsatz. Acht Kerne arbeiten hier nach dem Big-Little-Prinzip, das heißt, dass die Arbeit zwischen vier stärkeren und vier schwächeren Kernen aufgeteilt wird. Vier A72-Kerne haben eine Taktrate von 2,3 GHz, die anderen vier sind A53-Kerne mit einer Taktrate von 1,8 GHz.

Das Smartphone unterstützt LTE, Nutzer können zwei SIM-Karten verwenden. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2 LE. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh. Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 6.0, worauf Huawei seine Benutzeroberfläche Emotion UI in der Version 4.1 installiert.

Preise liegen zwischen 270 und 340 Euro

Das 32-GByte-Modell mit 3 GByte RAM kostet 2000 Yuan, das sind umgerechnet 270 Euro. Das Modell mit 32 GByte großem Flash-Speicher und 4 GByte RAM kostet 2300 Yuan, umgerechnet 310 Euro. Das teuerste Modell mit 4 GByte RAM und 64 GByte Flash-Speicher kostet 2500 Yuan, was umgerechnet knapp 340 Euro sind. Wann das Honor 8 nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. Bisher hat Honor seine Topgeräte aber meist auch hier angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  2. 4,32€
  3. 2,99€
  4. (-60%) 23,99€

mangold 13. Jul 2016

Ich möchte die frei programmierbare Taste am H7 nicht mehr missen. Drei frei verfügbare...

Oliv3r 12. Jul 2016

Das Europa Release ist am 24.8. Quelle: http://www.honornews.de/test/honor-8-alle-infos/


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /